theraline kopfkissen......was meint ihr dazu?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von issilia 10.04.10 - 22:58 Uhr

Guten abend ihr,

was haltet ihr von dem speziellen kopfkissen von theraline für säuglinge? Es soll kofverformungen vermeiden.

Hat jemand von euch so eins oder schonma damit erfahrung gemacht?
braucht man das den oder ist es überhaupt sinnvoll?

kann auf www.theraline.de angeschaut werden.

danke für eure meinungen

issi

Beitrag von wir3inrom 10.04.10 - 23:04 Uhr

Du kannst Kopfverformungen auch vorbeugen, indem du das Kind immer wechselseitig lagerst.

Beitrag von chaos-queen80 10.04.10 - 23:08 Uhr

Ich hatte kein Kissen. Der Kopf meiner Kleinen ist wunderschön.

Ich denke nicht, dass es sinnvoll ist!

Genauso weniger sinnvoll finde ich Himmel an den Bettchen. Die Gefahr ist irgendwann zu groß, dass sie das herunterziehen und sich darin verheddern (ist meiner Cousine passiert, als sie 6 MOnate alt war, zum Glück kam meine Oma zufällig dazu...!).

LG
Tina

Beitrag von susasummer 10.04.10 - 23:10 Uhr

Nachdem mein sohn eine lieblingsseite hat,würde ich es auf jeden Fall empfehlen.Der Kof ist dadurch auf einer seite sehr platt.Es ist ganz sicher nicht sinnlos,aber auch nicht direkt nötig.Wenn man feststellt,das der kopf einseitig liegt,kann man es ja direkt anschaffen.
Aber ich würde da das babydorm kissen bevorzugen,das soll besser sein.Wir haben jetzt noch eines gekauft.
lg Julia

Beitrag von inoola 10.04.10 - 23:22 Uhr

huhu,
ich hab meine ersten zwerge noch im bauch, also erfahrungen hab ich nich. aber ich habe mir schon gedacht, wenn man mit dem kleinen viel schmust, und bei sich auf dem bauch liegen hat oder ähnliches, glaube ich auch nicht das sich der kopf verformt.
wir bekommen aber zwillis, und ich werde nicht ständig beide im arm haben, also werden sie zwangsläufig mehr zeit liegen, als wie wenn ich ein baby hätte.

meine kleine schwester macht eine ausbildung zur physoitherapeutin, und sie war auch auf 3 monate im kh auf der säuglingsstation.
sie sagte das sie kleinen mit handtüchern öfter mal umgelagert werden.
diese kissen findet sie sehr gut und sinvoll. meine mom, also die oma, hat sie gekauft.

lg inoo

Beitrag von supikee 10.04.10 - 23:20 Uhr

Huhu,

ich antworte aus dem Babyforum.

Meine Kleine hat trotz wechselnder Lagerung einen platten Hinterkopf.

Ich würde es mit dem Kissen versuchen #pro

Beitrag von melli.1812 11.04.10 - 12:50 Uhr

Hallo,

wir lassen es uns zur Geburt schenken. Finden auch, dass es sich sehr gut anhört und wenn ich die ganzen Babys mit ihren verformten Hinterköpfen sehe finde ich das schon sinnvoll...

LG Melli mit Jannik inside, ET+3 #verliebt

Beitrag von sharizah 12.04.10 - 07:46 Uhr

Hab auch so eins besorgt. Bin zwar unerfahren und hab keine Ahnung, ob es das Kissen wirklich bringt, aber SO die Investition ist es ja nu auch nicht, versuchen kann man es ja. ;)