Mit Töpfchen zum Strand?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von heli-maus 10.04.10 - 23:02 Uhr

Schönen Abend,

wir fliegen am dienstag in den Urlaub (ägypten) und ich möchte die gemeinsame Zeit nutzen, um meinen Sohn die windel abzugewöhnen....( wird morgen 3 Jahre)
Daheim klappt das kleine Geschäft eigentlich schon ganz gut aber wie mache ich es wenn ich unterwegs bin, wenn er nur sein topf will?#schwitz

wie mache ich denn das am besten am strand?
Toiletten mag er leider überhaupt nicht......

Beitrag von murmel72 10.04.10 - 23:05 Uhr

Ich denke nicht, dass es angebracht ist, das Töpfchen mit zum Strand zu nehmen.
Das wäre wieder mal ein gelungener Anlass um sich über uns seltsame Deutsche zu amüsieren ;-)

Ich würde es drauf ankommen lassen und kein Töpfchen mitnehmen. Wenn er aufs Klo muss, muss er eben auf eine Toilette gehen. Er muss ja lernen, dass das so funktioniert und er nicht überall hin sein Töpfchen mitschleppen kann.

Oder aber die unfeine Variante: In den Sand pieseln lassen. #schein

Beitrag von sunflower.1976 10.04.10 - 23:11 Uhr

Hallo!

Ich würde einen Urlaub in fremder Umgebung eigentlich nicht zum "trocken werden" verwenden. Auch ein noch so schöner Urlaub ist für ein Kind ein gewisser Stresfaktor und dann das Töpfchen...ich weiß nicht. Das ist dann nicht nur Stress für Deinen Sohn sondern auch noch für Dich.Man kann ja auch schlecht bei einem Stadtbummel das Töpfchen mitnehmen und auch am Strand fände ich es für meine Kinder nicht so schön, wenn ich sie dort auf ein Töpfchen setzen würde.#

LG Silvia

Beitrag von heli-maus 11.04.10 - 10:09 Uhr

danke für die antworten,

wir werden mal schauen, fänds auch nicht soo toll aber die kita-erzieherin meinte ich solls doch einfach ausprobieren und auf fremde wc´s will ich ihn ja selber auch nicht setzen...
die strandwc´s sind ja nicht die saubersten:-p

Beitrag von sunflower.1976 11.04.10 - 13:05 Uhr

Nee, freme WCs sind oft echt eklig. Da war die "Windel-Zeit" echt praktisch denn gerade anfangs fand ich es ziemlich fies, wenn mein Sohn unterwegs auf´s Klo musste. Mach Dir keinen Stress und genieß den Urlaub. Vielleicht kannst Du mit Deinem Sohn aushandeln, dass Ihr es nach dem Urlaub ohne Windel probiert. Mein großer Sohn wollte z.B. beim KiGa-Eintritt tagsüber keine Windel mehr und es hat geklappt. Nachts hatte er bis zum 4. Geburtstag eine an. Dann sagte er, dass er groß sei und keine mehr bräuchte. Das war dann auch so, obwohl die paar Versuche vorher absolut nicht geklappt haben und er es auch nicht wollte.

LG Silvia

Beitrag von heli-maus 12.04.10 - 07:49 Uhr

es ist halt so:
das er daheim auch keine braucht
( zum schlafen nur, kita oder unterwegs)

und wenn ich im urlaub wieder eine windel anziehe,
denke ich,
es verwirrt ihn und ich muss dann ganz neu anfangen....

Beitrag von minnie.mouse 11.04.10 - 13:38 Uhr

Huhuu,

ganz ehrlich?!

Die paar Monate würde ich jetzt auch noch abwarten, bis bei uns der Sommer da ist.
Soooo lange dauert das doch gar nicht mehr.

Im Urlaub würde ich mir und v.a. dem kleinen den Stress nicht geben wollen.

LG und einen wunderschönen #sonne Urlaub euch!!

Beitrag von heli-maus 12.04.10 - 07:46 Uhr

danke, sehe ich ähnlich