BG oder KK (Schwangerschaft)

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von bea20 11.04.10 - 00:11 Uhr

Hallo,

es geht um meine Kollegin. Sie ist in der 6. SSW. Sie darf jetzt nicht mehr arbeiten, auch keinen Internen Dienst. Nun wurde sie nach Hause geschcikt für die restlichen 9 Mon. und bekommt ihr volles Gehalt bezahlt. Nun ist der Chef voll sauer auf sie, weil er ja ihr das Geld zahlen muss und sie dafür nicht arbeiten muss.
Eine Freundin hat eben heute gesagt, dass das die BG oder KK bezahlt und er mal die Klappe halten soll. Klar kann es ihr egal sein, abe sie hat halt voll das schlechte Gewissen jetzt...

Wer weiss nun wer das bezahlt. Im Grunde ist es egal, hauptsache sie bekommt ihr Geld, das ist nur reine Interesse.

lg bea

Beitrag von susannea 11.04.10 - 00:17 Uhr

Die KK bezahlt das über das sogenannte u2 Umlageverfahren.

Beitrag von tati1711 11.04.10 - 11:11 Uhr

... der Chef bekommt das gezahlte Gehalt von der zuständigen Krankenkasse wieder (Mutterschaftsaufwendungen). Also entstehen für ihn keine Kosten, bzw. die, die ihm entstehen bekommt er zu 100 % von der KK wieder. Antrag auf Erstattung stellen (U2) und das war´s.

LG
Tati