SBA ist endlich da ... wer kennt sich aus

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von icewoman82de 11.04.10 - 00:20 Uhr

Hi,

Yasmin hat 70% und G, H und B bekommen.

Ist das ausreichend?
Ich glaube fast nicht!


Meine kleine hat folgende Erkrankungen ...

- Hüftdysplasie beidseits
- Coxa valga et antetorta beidseits
- linksbetonte Tetraspastik und Tetraplegie
- dezente Dysmorphiezeichen (flache Nasenwurzel, Augengrößenunterschied)
- periventrikuläre Leukomalazie
- schwergradig Inkontinent
- rez. Candidaschübe
- rez. Infekte (RSV, Bronchitiden, Tonsillitiden, Pneumonien)
- Bronchopulmonalse Dysplasie (Hypersensitivitätsreaktion der oberen Atemwege)
- Schlafstörungen
- statomotorische Retardierung (13 Monate Entwicklungsrückstand)
- Retinopathia praematurorum II° rechts

Am 19.04.2010 kommt noch mal der MDK zur Pflegestufen Überprüfung von 1 auf 2.
Und wir hoffen das er für meine Maus entscheidet und wir den ThevoSchlummerstern bekommen.
Wir sind in Widerspruch gegangen und nun entscheidet das der MDK gleich mit.

Meine Maus hat folgende Hilfsmittel ...

- Rollstuhl Knuffi OI
- Unterschenkel-Quengel-Schienen
- Pflegebett (zur Ausleihe)
- Rehawagen (zur Ausleihe)
- Sitzmaus


Und nun seit ihr dran, was meint ihr ???




LG

Beitrag von nila76 11.04.10 - 09:04 Uhr

Guten Morgen,
wie sich das mit den Prozenten im SBA ergibt, weiß ich leider nicht. Was mich allerdings wundert ist, das Yasmin wegen ihrers Rollis nicht das Merkmal aG bekommen hat, sondern nur das G.
Hätte ja den Vorteil, dass ihr berechtigt wärt, auf den speziellen Behindertenparkplätzen zu parken. Das G reicht dafür alleine nicht aus.
Ansonsten hat sie die Merkmale, die sie benötigt. Ist also völlig ausreichend. Wie gesagt, ob die Prozente angemessen oder unangemessen sind, dazu kann ich nichts sagen.

Alles Gute für Euch
LG Nicole

Beitrag von ninna68 11.04.10 - 12:15 Uhr

Hallo Nicole,

leider ist , dass ein Kind noch nicht laufen kann oder dass es einen Rollstuhl benötigt, kein ausreichender Nachweis für aG.

Das Kind muss quasi querschnittsgelähmt sein bzw, in dem Zustand, als ob ihm beide Beine amputiert sind...
es gibt die Möglichkeit (zumindest in einigen Bundesländern) einen Parkausweis auch mit anderen Merkmalen zu bekommen, aber schwierig schwierig...

Wir kämpfen auch gerade mit dem Versorgungsamt.

Es reicht anscheinend auch nicht aus, wenn sieben tage nach der Geburt eine Stoffwechselerkrankung festgestellt wurde und ab dem dritten Lebensmonat KG wegen Hypotonie verordnet wurde, die ab Geburt anzuerkennen...Ich liebe mein Versorgungsamt...


LG Ninna

Beitrag von luca2006 11.04.10 - 13:55 Uhr

Hallo
Finde es auch komisch das sie kein aG bekommen hat.
Mein Sohn hat ALLE Merkzeichen mit 8Monaten bekommen,sowie 90% und den Parkausweis.
Er läuft seitdem er 17Monate ist:-)
Lg

Beitrag von ninna68 11.04.10 - 09:09 Uhr

Hallo!

Schön zu lesen, dass ihr wieder zuhause seid.

Wenn du kein aG mitbeantragst, wird es auch nicht zuerkannt... jedenfalls nicht, wenn die jetzige Einschränkung noch nicht vorliegt.
Da es (aus amtlicher Sicht) auch nur vorübergehend ist, wird die Zuerkennung sicher schwer werden. Ich würde dir empfehlen direkt dort vorbeizugehen, am besten mit deiner Tochter (so weit dass geht). Sonst wartest du nämlich mindestens ein halbes Jahr auf die Bearbeitung des Widerspruchs. (wie wir....) Benötigst du aG für das Auto? Ich wüsste nicht, was es sonst für Vorteile bringt.

Oder du gehst schon mal hin und reichst dann das Protokoll zur PS II nach? Es sind auch nicht die Diagnosen erstrangig, sondern die Einschränkungen deiner Kleinen dadurch. Versuch es im Zweifel mit einem Eilantrag...

Sind dir die Prozente wichtig für verminderte Eintritte (manchmal erst ab 80%) ? Sonst ist B und H das Interessante, da du kostenfrei mit der Bahn/Bus mitfahren kannst udn dir die maximalen steuerlichen Möglichkeiten zustehen.

Unser Rolli ist seit Donnerstag tatsächlich da. Unsere Kleine ist auch schon das erste Mal rausgefallen und hat eine dicke Beule. Na ja, nach fast 5 Monaten nach Beantragung...und es ist ein uraltes Kassenmodell (Baujahr 2004 und sieht auch so aus). Ein Glück, dass wir den nicht mehr lange brauchen und nur für lange Strecken.

LG Ninna

Beitrag von icewoman82de 11.04.10 - 15:44 Uhr

Hi Ninna,


ja das aG und die 80% sind fürs das Arbeitsamt wichtig, dann kann ich einen Mehrbedarf für Yasmin beantragen und ein größerer Wohnraum steht uns zu.

Da ich sie ja rund um die Uhr alleine Pflege hilft es uns halt weiter.


LG

Beitrag von bobinha 11.04.10 - 20:54 Uhr

Glaub, dass man umsonst als Begleitperson bei der Bahn fahren kann ist erst ab einem bestimmten Alter, weil man eine 3 Jährige ja auch so nicht alleine fahren lassen würde. Glaub das stand bei unseren Unterlagen dabei. Kann man ja nochmal nachlesen.

Beitrag von chris.1984 11.04.10 - 12:37 Uhr

Hey...

hab jetzt nochmal den Ordner raus gekramt von Lara.
Was mich auch wundert ist, das ihr aG nicht bekommen habt.

Lara hatte körperlich eigentlich keine "Defizite", nur das sie eben sehr entwicklungsverzögert war.
Im allgemeinen ist es schwer für die Ämter zu entscheiden, ob die Einschränkungen, die unsere Kleinen haben, die Vorraussetzungen erfüllen für Pflegestufen oder Behindertengrades. Denn zum Beispiel aG, ein Kind was erst 6 Monate alt ist und sowieso noch nicht in der Lage ist sich selber fortbewegen zu können, kann man auch noch nicht als außergewöhnlich Gehbehindert einstufen.
Nun ja, deine Kleine ist älter und von daher verstehe ich auch nicht, warum ihr aG nicht bekommen habt. Denn wenn sie einen Rollstuhl benötigt liegt es doch auf der Hand.
Da würde ich mich nochmal dahinter klemmen. Denn wie die anderen schon geschrieben haben, kannst du dann einen Parkausweis für Behindertenparkplätze beantragen, der wirklich sehr hilfreich ist.

Wie gesagt, Lara hatte körperlich garkeine Einschränkungen. Sie hatte "nur" organische Erkrankungen. Und trotzdem haben wir bei ihr einen Schwerbehindertenausweis mit 100% und den Buchstaben G, B, aG und H bekommen.
Ich glaube aG haben wir bekommen weil wir ja egal wo wir hin mussten, ihre Geräte mitschleppen mussten wie Saustoffgerät und Monitor.
Wir hatten auch den Parkausweis und durften fast überall parken. Damals haben wir noch in einer Straße mit zich Mehrfamilienhäuser gewohnt, wo kaum Parkplätze vorhanden waren. Da haben wir sogar direkt vor der Haustür unseren eigenen Behindertenparkplatz aufgezeichnet bekommen.
Wie gesagt, würde mich da nochmal hinterklemmen.

Wenn ich hier immer oft lese, wie viele Krankheitsbilder, Einschränkungen usw. die Kleinen haben, und dann nur PS1 bekommen... dann frage ich mich echt wie wir unsere damals bekommen haben.
Lara hatte wirklich viele Erkrankungen und es hieß immer, das es für so Kleine schwer ist, eine Pflegestufe zu bekommen. Im Endeffekt haben wir PS 3 gehabt, und das "nur" aufgrund ihrer chronischen Erkrankungen.

Wünsch euch weiterhin alles Gute.

LG Chris und #stern Lara

Beitrag von icewoman82de 11.04.10 - 15:47 Uhr

Hallo Chris,


am 19.04. kommt der MDK und ich denke schon das wir PS 2 bekommen.

Die nächste OP steht schon vor der Tür und dann noch mindestens 2 weitere eh "hoffentlich" alles vorbei ist.


LG

Beitrag von julie80 11.04.10 - 18:01 Uhr

Huhu,



schon komisch, ich habe "nur" eine Schwerhörigkeit mit angrenzender Taubheit und habe 80% bekommen #kratz.

Deine Maus hat doch da erheblich mehr "Behinderungen" als ich.

Also das würde ich so nicht hinnehmen. Lass das lieber nochmal prüfen.

Alles Gute Euch.


Grüßle

Beitrag von fruehchenomi 11.04.10 - 19:19 Uhr

Für die Zeit im Gips steht ihr sogar 100% und aG zu. Einspruch einlegen.
Beim "G" muss man in der Lage sein, wenigstens ein kleines Stück zu laufen - kann sie das ? Wohl derzeit definitiv nein.
Meine Tochter bekam damals die 100% sogar rückwirkend für die gesamte Zeit, in der sie im Vollgips war, aber laufen konnte - bringt wenigstens steuerlich was. Das aG samt H verhilft Dir zu einem Behindertenparkplatz.
Leonie hatte als Hüftgipskind auch 100% + aG + H.
Das G hätten sie sich auch behalten können.
Vielleicht kriegst Du noch mehr Tips bei den Rehakids. Ich befürchte, dass das auch die Versorgungsämter der div. Bundesländer verschieden entscheiden.
Yasmin alles alles Gute !
LG Moni