Wie macht ihr das alleine mit zwei Kindern....

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von bokatis 11.04.10 - 10:09 Uhr

Hallo,

ich bin FIX UND FERTIG, seit über eine Woche liegt mein Mann flach, Fuß schlimm verletzt, Schmerzen, kann nicht laufen und somit nicht auf die Kinder achten, nie, nicht wickeln, spielen, anziehen, essen machen oder ins Bett bringen, trösten usw....höchstens mal vorlesen oder beim Fernsehen dabei sein. Meine Kinder sind 3 und 1 Jahr alt...und ich hab noch ein großes altes Haus mit viel Staub. Ich hab echt nur das Nötigste gemacht in dieser Woche, aber trotzdem...musste ja noch den Mann mit versorgen, ich bin echt fertig. Gestern abend bin ich kurz zu Nachbarn auf ne Party, wollte zuerst gar nicht, weil ich so müde bin, aber war gut, dass ich da war, endlich mal ein bisschen raus und Abwechslung. Klar, wir gehen tagsüber viel raus, Garten, Spielplatz, zu Freunden, aber kaum zuhause, muss ich waschen kochen putzen spielen...ich komme echt nicht zur Ruhe.
Heute geh ich arbeiten und meine Mutter kommt und passt auf, ich freue mich SO auf die Arbeit, das ist echt Erholung ;-) .
Ich liebe meine Kinder und bin gern Mutter...aber den ganzen Tag und Nacht nur die einzige für sie sein mit dem großen Haus...ich muss mal jammern....
Und mein allergrößtes Lob für die aussprechen, die IMMER mit zwei kleinen Kindern alleine sind (alleinerziehend oder mit viel arbeitendem Mann, ich selbst bin verwöhnt, mein Mann arbeitet meist zuhause!).
Eure K.

Beitrag von rittmeisters 11.04.10 - 10:22 Uhr

Na das ist doch alles Halb so wild, mein Mann geht morgens um 6.30 aus dem Haus und kommt oft erst um 19.00 uhr wieder Heim, ich bin dann auch den ganzen Tag mit den 2 Kids zu Hause, gut die Grosse geht in den KiGa , und der kleine macht nen langen Mittagsschlaf, aber wir haben auch noch nen grossen Labrador, der morgens seinen Auslauf haben möchte, gut nen Haus hab ich nicht, aber eine 100 qm große Wohnung die Geputzt werden will...

Ich finde da ist nix grosses bei. Man schafft das alles ganz gut und ich bin bei Leibe keine Putzfee... Mein Mann bringt die Kids auch nicht zu Bett, oder wickelt den kleinen, Vorlesen muss ich auch selbst etc.

Es muss nur etwas Strucktur drin sein, und die Kinder brauchen Ihre Rituale, dann geht das auch.

Gute Besserung an deinen Mann, und Kopf hoch du schaffst das schon, ist doch nicht viel anders als wenn dein Mann Arbeiten ist....

Beitrag von 3erclan 11.04.10 - 10:24 Uhr

Hallo

ich bin immer alleinerziehend mit 2 ADHS Kinder.
Klar es ist schwer.Manches bleibt liegen.Ich unternehmen auch sehr viel mit den bieden.Meine isch auch schon größer aber ich kann mcih an die Zeit erinnern wo sie so klein waren.

Ich kann allerdings nie raus gehen weil mein kleiner nicht alleine bliebt.

lg

Beitrag von bloedli 11.04.10 - 10:33 Uhr

Hallo!

Ich bin alleine mit 3 Kindern.
Tag und Nacht und gehe noch Teilzeit arbeiten.

Manchmal wirds mir auch was viel aber es nutzt ja nichts.
Atme mal tief durch wird ja wohl nicht mehr so lange dauern bis dein Mann wieder fit ist!

Augen zu und durch


Steffi

Beitrag von 4kids. 11.04.10 - 11:13 Uhr

Ich bin fast den ganzen Tag alleine mit 4 Kindern, und es läuft super!
Ist alles nur eine Frage der Organisation;-)

Also fix und fertig bin ich selten#kratz

Beitrag von schwarzesetwas 11.04.10 - 12:01 Uhr

Ich denke, es ist einfach nur eine Sache der Gewohnheit. Man wächst ja mit seinen Aufgaben und lernt einfach zu organisieren. :-)

Ich bin mit meinen Kindern und Haushalt usw. überhaupt nicht überfordert. Klar, ists ne Menge Arbeit, allerdings hab ich genug Zeit um hin und wieder hier zu posten, also kanns so schlimm nicht sein! :-p

Lg,
SE

Beitrag von alocin1970 11.04.10 - 14:00 Uhr

Hi, ich kann das schon irgendwie verstehen; wenn du daran nicht gewöhnt bist, ist es anstrengend. Aber, wie die meisten anderen hier auch schreiben - es geht noch "schlimmer": Wie andere auch bin ich den ganzen Tag von 5.45 bis 18.15 Uhr mit drei Kindern alleine und noch dazu ist mein Mann momemntan jeden Monat 2 Wochen auf Dienstreise. Und ich arbeite noch von zu Hause als als Redakteurin. Normalerweise sind meine beiden Großen bis 11.30 in Schule und Kiga (jetzt sind grad Ferien), da habe ich nur die Kleine (1), aber sie ist echt immer da.

Ich fürchte, da musst du einfach durch und dich darauf freuen, wenn dein Mann wieder fit ist. Nutz jetzt die Abende zur Erholung, damit du etwas zur Ruhe kommst, so kannst du die Tage überstehen.

LG, Kopf hoch, Nicola

Beitrag von oma.2009 11.04.10 - 20:04 Uhr

Hallo,

also, wenn es dir nur um das Wickeln und mal Aufpassen der Kleinen geht.....meine Güte, das kann dein Mann doch auch mit einem verletzten Fuß machen, oder sind die Hände ebenfalls verletzt? Gib ihm den ganzen Kram hin und dann kann auch mal auf dem Sofa, auf dem Fußboden oder im Bett gewickelt werden. Und aufpassen geht doch auch, er setzt sich auf das Sofa und nimmt je rechts und links ein Kind in den Arm. So etwas macht man doch nicht mit dem Fuß, oder?
Ich finde, man kann sich auch ein bissel anstellen!
Sonst bist du doch auch mit den Kindern alleine oder arbeitet dein Mann nicht?

LG

Beitrag von lena1a 12.04.10 - 22:08 Uhr

Hey,
Ich kann dich vollkommen verstehen!! Da wir beide Studenten sind (ich zweitstudium fernstudium, mein mann letztes semester) haben wir beide gleichen "Status" und machen sehr viel gemeinsam bzw. es wird fair "aufgeteilt" ....... wir haben nur ein Kind.
wenn mein Mann mal den ganzen Tag nicht da ist , merke ich schon, dass es etwas anstrengender ist, hätte ich jetzt aber 2 Kinder und müsste alles alleine machen würde ich glaube ich am anfang durchdrehen (da man aber keine wahl hat wird man sich schon dran gewöhnen und dann läufts) .
Also sei gedrückt #liebdrueck du machst das sicher toll, und gute Besserung an deinen Mann!

LG Lena

Beitrag von alinashayenne 21.04.10 - 14:18 Uhr

Musste grad schmunzeln:-) (nicht böse gemeint) - aber mein Mann ist nicht verletzt und bei uns läuft das immer so ab.
"...auf die Kinder achten, nie, nicht wickeln, spielen, anziehen, essen machen oder ins Bett bringen, trösten usw...." dafür bin ich alleine zuständig - meine sind dreieinhalb und und bald 2. Haus und Garten sind auch da...aber das soll jetzt kein jammerposting für mich sein :-p
Kopf hoch, sei froh, dass du so einen lieben Mann hast - der dir sicher bald wieder mehr unter die Arme greifen kann - und lass den Haushalt eben mal schleifen (ist ja nicht für ewig)

Lg.NIna