Wann haben eure Kinder Fahrradfahren gelernt?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von i_eisenhut 11.04.10 - 11:33 Uhr

Leonie wird 4, hat ein Laufrad und bekommt zum Geburtstag ein 12 Zoll Fahrrad.

Mit Stützräder oder ohne?

LG Isabel

Beitrag von juni78 11.04.10 - 11:39 Uhr

Hallo,

Niklas bekommt auch ein Fahrrad zum 4. Geburtstag, auch 12 Zoll.
Definitiv ohne Stützräder.

Erstens macht man damit das ganze Laufradfahren kaputt und zweitens sind die Dinger meiner Meinung schlicht gefährlich. Denn auch damit kann man umkippen.

Und das treten lernt sie auch ohne Stützen.

LG
Tanja

Beitrag von geralundelias 11.04.10 - 11:43 Uhr

Fangt direkt ohne Stützräder an, meistens klappt´s doch relativ schnell.

Emilian ist mit 2 3/4 Jahren losgeflitzt, auch ohne Stützen

Beitrag von letkiss 11.04.10 - 11:43 Uhr

Hallo,

Hannah hat letzten Sommer Radfahren gelernt. Da war sie 3,5. Sie hat auch ein Laufrad und mit dem Rad (12") ist sie erst mit Stützrädern gefahren. Nach 2 Tagen fand sie die Stützräder irgendwie nervig und wir haben sie abgemacht. Sie konnte dann auch gleich mit anschieben fahren. Nach ein paar Tagen konnte sie dann selber los fahren. Sie ist im Feb. 4 geworden und fährt tolat gerne mit ihrem kleinen Rad. Auch schon das erste Mal zum Kindergarten.

LG Anni

Beitrag von sylvia79 11.04.10 - 11:48 Uhr

Fiona (wird im Juli 4) hat am Osterwochenende Fahrrad fahren gelernt. Es hat ganze 2 h gedauert (nur beim anfahren brauch sie noch hilfe). Natürlich ohne Stützräder. Davor ist sie ca. 1,5 Jahre sehr oft Laufrad gefahren.

Das hats wirklich gebracht.#pro

Beitrag von 3erclan 11.04.10 - 12:09 Uhr

Hallo

meine lernten es mit 4 Jahren.Bei de großen hab ich mit 16 Zoll angefangen.
Bei dem kleienn hab ich mit 12 Zoll angefangen das war aber nciht das richtige er ist nach 14 Tage mit 16 Zoll selbstständig gefahren.

lg

Beitrag von nina_1981 11.04.10 - 12:16 Uhr

Hallo Isabel,
Leonie hat kurz vorm dritten Geburtstag das Laufrad bekommen und ist mit 3einhalb dann aufs Fahrrad umgestiegen (ohne Stützen).
Zum vierten Geburtstag ist sie dann schon aufs 16" umgestiegen.
Ben konnte schon mit 2 Laufrad fahren und mit 2dreiviertel ist er aufs 12" gewechselt. Jetzt, 4 Monate vor seinem 4ten Geburtstag, ist er auf das 16" umgestiegen und alles klappt bestens. Natürlich alles ohne Stützräder!!!

LG
Nina

Beitrag von muckel1204 11.04.10 - 12:37 Uhr

Jonas fuhr mit knapp 3,5 im Urlaub plötzlich Fahrrad (konnte man dort ausleihen, ohne Stützräder), er hat nun zum 4. Geburtstag ein 16Zoll Rad bekommen, natürlich ohne Stützräder. Draufgestiegen, losgefahren, einfach super.

LG Carina

Beitrag von stephx82 11.04.10 - 13:15 Uhr

Hallo

Wir hatten heut erste Fahrstunde.#huepfUnd klappte ganz gut.Miriam (4 1/2 J.) Fährt schon seit einem Jahr ganz gut Laufrad und jetzt versuchen wir es langsam mit Fahrrad ohne Stützräder.Ging ganz gut.Problem ist nur das sie ein kleiner Angsthase ist.#schmoll

Also Stützräder würd ich abmachen die kleinen lernen besser ohne vorallem wenn sie vorher Laufrad erfahrung haben.

LG

Beitrag von gioia0107 11.04.10 - 13:15 Uhr

Hallo!

Lukas hat das Fahrrad zum 3. Geburtstag bekommen, mit Stützrädern. So nach 5 Monaten haben wir sie abgemacht, weil er keinen Spass dran hatte. Jetzt fährt er wie ne wilde Hummel.
Er ist im März 4 geworden und wir haben gestern unsere erste gemeinsame "Tour" gemacht. 6,5km! Ich war richtig stolz auf ihn. Allerdings finde ich das 12 Zoll Rad schon knapp jetzt. Bei langen Strecken strampeln sie sich ganz schön ab, die Kids.
Wenn Dein Kind schon lang genug ist, dann würd ich direkt ein 16 Zoller nehmen.
Wir schauen auch grad danach. Wir wohnen im Bergischen und bergauf mit den 12 Zoll Rädern ist echt ne Biesterei.

LG Verena mit Lukas 4 und Lucy 8 Monate

Beitrag von tanteju78 11.04.10 - 13:41 Uhr

Hallo,

mein SOhn ist ca 1 Jahr lang Laufrad gefahren (=Gleichgewicht), genauso lange etwa Trampeltrecker (=Pedalen treten). Zum 4ten Geburtstag hat er dann ein Fahrrad bekommen (ohne Stützräder), sich draufgesetzt und losgefahren. Nur beim Anfahren brauchte er anfangs Hilfe und das Bremsen musste er noch üben. Ansonsten konnte er sogar direkt das langsam fahren (schwieriger als schnell fahren, da man mehr Gleichgewicht braucht, je langsamer man fährt).

Da Leonie ja auch ein Laufrad fährt, wird sie denke ich auch keine Stützräder brauchen :-)

Viel Spass beim Radfahren!

LG,
Ju

Beitrag von oezi2303 11.04.10 - 13:44 Uhr

Hallo,

mein Kleiner konnte mit 2 3/4 Jahren Fahrrad fahren ohne Stützräder.

LG
özi

Beitrag von jessi273 11.04.10 - 14:01 Uhr

ah gut, das macht mir jetzt doch hoffnung. habe nur mal eben das alter der kinder gelesen und dachte schon, wir wären zu früh dran mit dem fahrrad für den großen. er bekommt nächste woche eins zum dritten geburtstag. dann kann es ja sein, dass er es doch nicht frustriert in der ecke liegen lässt, weil es noch nicht klappt;-) er fuhr jetzt über ein jahr lang laufrad und dreirad, dann wird es bestimmt auch bei ihm schnell klappen.

*lg* und sorry, für´s off-topic#schein

Beitrag von samcat 11.04.10 - 22:35 Uhr

Ja, ich kenne einige die so früh fahren, allerdings sind sie vom Kopf her oft nicht so weit- sprich gucken auf die Füße statt nach vorne, lenken noch nicht richtig, bremsen mit den Füßen statt Rücktritt etc. Da solltet ihr auf jeden Fall nur in absolut autofreien Zonen fahren.

LG

Beitrag von bine3002 11.04.10 - 14:02 Uhr

Java hat zu Weihnachten ein 16 Zoll Rad bekommen. 12 Zoll fand ich zu klein, da hat sie die Beine so merkwürdig angezogen.

Wir haben uns für Stützräder entschieden:
1. Damit sie noch am Heiligabend in der Wohnung rumfahren konnte ohne uns zu "nerven". Wir wollten nämlich in Ruhe essen.
2. Weil ihr Laufrad keine Bremse hatte und sie das Bremsen so in Ruhe lernen konnte.

Im Nachhinein war es richtig so, denn sie war anfangs doch noch sehr unsicher und ängstlich, obwohl sie sich das Fahrrad sehr gewünscht hatte. Wir haben die Stützräder dann nach etwa 3 Wochen abgebaut. Sie konnte dann recht schnell fahren.

Beitrag von ayshe 11.04.10 - 14:24 Uhr

hallo,

meine tochter hatte ihr laufrad mit 2,5 und das 12-zollrad mit 3,5, fuhr dann auch gleich ohne stützräder.

Beitrag von olitschka1982 11.04.10 - 14:35 Uhr

Hallo!
Unser Sohn hat letztes Jahr zu Ostern sein Fahrrad bekommen, jedoch gleich 16 zoll, da war er 3,5 Jahre,(konnte mit den Zehenspitzen grad so den Boden berühren)
Hat sich draufgesetz und ist gleich losgeflitz.
Er ist vorher ca. 3/4 Jahr Laufrad gefahren. 12 Zoll würd ich nicht empfehlen da sie es nicht lange nutzen können.
Viel Spaß beim üben;-)

Beitrag von olitschka1982 11.04.10 - 14:37 Uhr

Natürlich ohne Stützräder;-)

Beitrag von visilo 11.04.10 - 16:08 Uhr

Lukas war knapp 3 als er Radfahren lernte ( natürlich ohne Stützräder). Stützräder verhindern ehr das Radfahren wie zu helfen also immer ohne Stützräder.

LG
visilo+Lukas

Beitrag von lisanne 11.04.10 - 17:24 Uhr

Hallo,
mein Sohn (3,5 J.) hat zu Ostern ein Puki Fahrrad mit 16 Zoll bekommen. Er faehrt prima darauf (ohne Stützraeder), kann auch schon bremsen, nur zum alleine aufsteigen ist es noch einen Tick zu hoch, da müssen wir helfen.

Ich fand 12 Zoll für ihn aber schon zu klein, da haette er nicht mehr lange mit fahren können. Habt ihr die Größe probiert? Für eine 4-jaehrige kommt mir das schon sehr niedrig vor.

Er ist gleich ohne Stützraeder gefahren, hat aber schon 1,5 Jahre Laufraderfahrung und dadurch ein tolles Gleichgewicht.

LG Lisanne

Beitrag von juni78 11.04.10 - 18:06 Uhr

Hallo,

Ich schrieb ja auch das Niklas ein 12 Zoll Rad bekommt.
Beim Probesitzen kam er da gerade mit den Füßen auf
den Boden.

Er ist 1,05 m groß hat aber im Vergleich zum Oberkörper eher kurze Beine.

Auf dem 16er sah er echt winzig aus und die Füße
schwebten noch ca. 10 cm über dem Boden.

Daher finde ich diese Verallgemeinerung, ein 12er wäre zu klein für fast 4 Jahre, nicht so toll.

Liebe Grüße
Tanja mit Niklas (*15.05.2006)

Beitrag von jessi273 11.04.10 - 20:07 Uhr

hallo,

hat euch das einer vom fahrradladen geraten? denn eigentlich geht es ja um die stange, nicht um den sattel oder ist er im stehen über der stange nicht auf den boden gekommen? kann ich mir garnicht vorstellen. henri ist 94cm und kommt mit den füßen auf den boden bei einem mit 16".

*lg*

Beitrag von juni78 12.04.10 - 17:17 Uhr

Hallo,

nein wir haben es bei Freunden probiert.
Beim 12 Zoll von Puky mit dem Sattel ganz unten kommt er gut auf den Boden.
Ohne die Knie zu beugen.

Beim 16 er keine Chance auch nur mit den Zehenspitzen den Boden zu erreichen.

Ich schrieb ja er hat eher kurze Beine dafür aber einen langen Oberkörper (trägt in Hosen 98/104 und in Oberteilen 116)

Er bekommt ein gebrauchtes Rad von Freunden so ist es nicht so teuer.
Und im nächsten Jahr dann wahrscheinlich ein 16er.

Beitrag von jessi273 12.04.10 - 20:10 Uhr

hey,

er muß ja nicht auf dem sattel sitzend mit den füßen auf den boden kommen. das schaffst du doch bestimmt bei deinem rad auch nicht;-)

*lg*

Beitrag von vampy76 11.04.10 - 18:43 Uhr

Meiner hat kurz vor seinem 4. Geb. das Fahren mit dem Fahrrad gelernt, ist vorher NIE Laufrad gefahren, nur Roller. Ich würde keine Stützräder mehr dazu kaufen, wenn sie nicht sowieso dabei sind.

lg steffi

  • 1
  • 2