Manche Ärzte sind echt.....

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sternbiene 11.04.10 - 13:45 Uhr

Hallo,
ich habe gestern hier schon mal gepostet zum Thema KS.

Wer es nicht gelesen hat oder es lesen mag:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2581352&pid=16371989

So, nun war ich heute morgen in der Klinik. CTG wurde geschrieben, zwei super leichte Wehen, die ich nicht mal merkte. Der Arzt hat mein Becken vermessen, was angeblich ok ist. "Sie können Kinder bis 9 Pfund bekommen". Hahah....
Naja, ich sagte ihm dann das ich nun doch aus besagten Gründen den KS möchte. Konnte er natürlich nicht verstehen und zählte mir tausende von Riskiken auf.
Ich habe ja auch die Gerinnungsstörung. Klar, dadurch habe ich vermehrt Risiken bei einer OP. Aber wenn es nach ihm geht, dürfte ich ja nie operiert werden. Und ich hatte schon etliche OP, die alle ohne Probleme waren und einfach nur weil keiner von dieser Störung wußte!!
Ein KS mit Vollnarkose findet er ziemlich blöd, wollte ich ja auch nie haben.

Durch meine Heparin Spritze kann man mir aber nur unter bestimmten Umständen eine PDA oder Spinal setzen. Und zwar erst dann, wenn 12 Stunden nach der Spritze vergangen sind. Und da Kinder ziemlich ungeplant kommen, ist das nicht so leicht.

Er schickte mich nach Hause, mit der Bitte, mir das nochmal genau zu überlegen. Klar, ich tue ja auch seit 9 Monaten nichts anderes mehr... :-[
Ich solle dann wieder kommen, wenn ich Wehen habe, dann könne man immer noch sehen, was man macht. Also, unter Wehen wollte ich nicht so gerne diskutieren und mich rechtfertigen für meinen Entschluß.
Warum kann man nicht einfach einen Termin für den KS ausmachen, ich setze das Heparin ab und sie könenn mir eine Spinal setzen.
Wenn es spontan läuf, könne man mir dann die Spinal setzen oder ich habe Pecht gehabt und ich bekomme KS mit Vollnarkose. Also,habe ich das Nachsehen. Echt super!
Vorher würde er keinen freien OP Termin für mich finden, und dann wäre es ja eher gerecht fertigt. Was soll das denn bitte für eine Aussage sein?
Und das beste, ich würde mir wohl eher Gründe suchen. na klar... :-(

Am Dienstag in einer Woche solle ich zu ihm in die Praxis, aber auch zu meiner FA, die mich seit Monaten betreut.
Was soll ich noch bei ihm? Was soll das bringen?
Kann doch auch genauso gut zu meiner Ärztin gehen, oder?

Er versucht mir da was einzureden. Ich habe Angst wieder einmal in eine Situation zu kommen, in der andere für mich entscheiden. Wieder das Opfer zu sein.

Der KS Bogen liegt zwar hier zum Unterschreiben, also wird er wohl nicht ganz abgeneigt sein, aber was sol das alles noch bringen?

Ich wollte doch nur schwanger werden, schwanger sein und das Kind bekommen, und zwar so, wie ich mir das wünsche.

Beitrag von sabuscha 11.04.10 - 14:04 Uhr

Würde an deiner Stelle zuerst mit deiner FA reden, mal hören was sie dazu sagt, alle "für" und "gegen" abwegen und dann meine eigene Entscheidung treffen.#schein

Kannst Du vielleicht auch anderen Arzt suchen bzw. anderes Krankenhaus.#kratz

Wünsche dir dann noch schöne Schwangerschaft und Durchsetzungsvermögen den Du in dieser Situation wahrscheinlich brauchst.#freu

Beitrag von hexe201184 11.04.10 - 14:08 Uhr

ich würde einfach eine andere Klinik aufsuchen..., eigentlich ist es schon fast ungewöhnlich, dass eine Klinik einen WKS ablehnt, es sei denn es gibt gute Gründe dafür und die finde ich bei dir nicht..., ich mein die Klinik lehnt nicht nur einen WKS sondern auch ne ganze stange Geld, die sie durch dich verdienen könnten..., daher versteh ich es überhaupt nicht...., wechsel die Klink, denn selbst wenn sie dich jetzt sectioniernen, denke ich, dass du dich da nicht wohl fühlen würdest und ich finde das dies für ne Geburt doch wichtig ist..
LG Nicole

Beitrag von sternbiene 11.04.10 - 14:13 Uhr

Wollte so gerne dort entbinden. Alle sind super lieb, nur eben dieser Arzt hat ne merkwürdige Einstellung. Er lehnt es zwar nicht 100%tig ab, aber so dafür ist er eben nicht.
Denke mal, wenn ich unter Wehen komme, und ich darauf bestehe, wird er es wohl machen... (müssen)

Aber rechtfertigen möchte ich mich nicht nochmal.

Oder sollte ich an dem Dienstag noch mal hingehen, und (er wird mich mit Sicherheit nach meiner Entschjeidung fragen) sagen, das ich dabei bleibe.
Habe auch keine Lust, mir jetzt ncoh ne andere Klinik zu suchen!!!

Beitrag von .mami.2010. 11.04.10 - 14:19 Uhr

Hallo,

also ich würd mir ein anderes KH suchen, denn wenn du dort den KS machen lässt und ihn durchaus durch setzt, dann kann ich mir vorstellen wie du davor und danach behandelt wirst, dass wird sicher kein Zuckerschlecken werden.

Denn auch wenn Ärzte KS machen und diese eben auf Wunsch, bleibt es aber für viele Ärzte dennnoch ein riesen Dorn im Auge.

Viel Glück mit deiner Entscheidung zu einem KS.

Beitrag von simerella 11.04.10 - 14:41 Uhr

Hallo,

habe grade mal geschaut, wo Du entbinden willst, aber leider kenne ich die Klinik nicht...
habe selbst sehr lange im gyn. OP gearbeitet und denke das das Heparin zwar ein Grund sein kann um von einem KS abzuraten, aber bei einer Spontangeburt verliert man durchaus auch Blut, also musst Du doch eh vor dem ET irgendwann das Heparin absetzen, oder?
Du solltest, dass würde ich zumindest tun...mal mit einem Anästhesisten sprechen und ihn fragen, was er zu Deiner Gerinnungsproblematik sagt. Da bei Dir die Entbindungsklinik ja schon fest steht, sollte ma doch auch einen Termin mit der Anästhesie ausmachen können.
Wenn der Anästhesist keine Bedenken hat und Dir einen Termin geben kann, an dem Du in Absprache mit Deinem Hämatologen das Heparin absetzen kannst, dann würde ich an Deiner Stelle Deinem Arzt sagen, dass Dein Entschluß fest steht.
Bei der Vorgeschichte von Dir muß man doch Rücksicht nehmen können!

LG und ich drück Dir ganz fest die Daumen!!!
simerella.