....so unendlich traurig:-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kiki312 11.04.10 - 15:44 Uhr

Wie kann das sein, WARUM?????In viereinhalb Wochen soll ich meinen Bauchzwerg im Arm halten und da geht sie einfach, lässt uns zurück mit unendlicher Trauer und einem so tiefen Schmerz, der kaum auszuhalten ist. Ich wollte ihr doch noch ihren Urenkel in den Arm geben. Oma du fehlst mir so.......
Sorry mir war gerade danach das los zu werden.......
kiki312#heul#heul#heul

Beitrag von 19jasmin80 11.04.10 - 15:46 Uhr

Mein Beileid :-(

Beitrag von m_sam 11.04.10 - 15:48 Uhr

Tut mir sehr leid für Dich. Fühle mit Dir.

Meine Tante verstarb vor 2,5 Jahren mit nur 48 Jahren an Brustkrebs - kurz bevor ihr Sohn Vater wurde. Sie hatte sich sehr gewünscht, dass Kind noch zu sehen und durfte es nicht mehr erleben.

Alles Gute.

LG Samy

Beitrag von tarosti 11.04.10 - 15:49 Uhr

Ich drück dich mal ganz fest.....
Mein ganz herzliches Beileid...

LG
Tarosti

Beitrag von checkerbunnysbk 11.04.10 - 15:55 Uhr

hallo...
erstmal mein beileid...
ich weiß wie du dich fühlst...
als ich vor 3jahren schwanger war,starb mein papa unverhofft mit 43jahren am 21.06.2007 und meine tochter kam am 28.07.2007...kommt mit der zeit genauso hin...
es ist immer traurig...viele sagen,ein leben kommt und eins geht...nun bin ich auch schwanger und hatten 2 todesfälle in der familie...ich finde es horror.

sei stark für dein zwerg...

Beitrag von knueffcken1985 11.04.10 - 15:53 Uhr

Liebe kiki!!

Das tut mir sehr leid!! Fühl dich ganz fest gedrücht #liebdrueck

Und eine #kerze für deine Oma!!!

GLG

Beitrag von sonne-1578 11.04.10 - 15:53 Uhr

Mein Beileid
lass dich mal feste #liebdrueck
denk an dein Baby jetzt
gglg sonne-1578

Beitrag von samantha-g 11.04.10 - 15:55 Uhr

Mein Beleid,#kerze

wir sind gerade in der selben Situation.

Die Oma meines Mannes ist diese Woche gestorben und meine Mann hat soooo gehofft, dass unser Sohn vorher kommt.

Es ist sch**** wenn man menschen loslassen soll die man liebt.

LG Sam (39.ssw)

Beitrag von gitti1982 11.04.10 - 16:45 Uhr

Hey!
Mein Beileid!
Meine Oma ist am 09.04. gestorben weiß genau was du fühlst!!!

Fühl dich gedrückt!!!

Liebe Grüße

Beitrag von stefika1982 11.04.10 - 16:51 Uhr

Mein aufrichtiges Beileid!!!

#kerze

Ich kenne dieses Gefühl...meine Omilein hat sich immer ein Urenkel gewünscht, doch aufgrund eines sehr schnellen und bösartigen Krebses musste sie uns vor 5 Jahren plötzlich verlassen.

Ich leide noch heute darunter. Sie war MEINE Omi, hat mich mit aufgezogen usw.
Sie hat immer gesagt, dass sie noch ihre Urenkel erleben möchte...
Sie fehlt mir heute noch so sehr!!!
und doch weiss ich, dass sie immer bei mir ist ( sie war die erste, die von dem positiven SST erfahren hat! ).

Ich denke, dass dich momentan kaum tröstende Worte erreichen werden, aber dennoch wünsche ich dir ganz ganz viel Kraft!
Versuche stark zu sein - vor allem für dein Baby!
Deine Oma hätte es sicherlich so gewollt...

Ganz viel Kraft!!!

Steffi

Beitrag von mick68 11.04.10 - 16:53 Uhr

also erst mal mein herzliches beileid. #kerze

auch ich kann nachempfinden, wie es dir geht.
meine omi hat damals gesagt, ein leben kommt und ein leben geht. bisher war es in unserer familie immer so. eigentlich schon gruselig.

ich wünsche dir trotzdem noch alles gute für die letzten paar wochen. freu dich aufs baby, das hätte deine omi bestimmt auch so gewollt.

liebe grüße, mick

Beitrag von nitschi79 11.04.10 - 17:02 Uhr

Hallo,

mein herzliches Beileid.

Bei mir war es damals ähnlich. 3 Monate vor der Geburt unseres ersten Sohnes verstarb plötzlich mein Uropa. Er hatte sich so gewünscht unser Kind kennenzulernen. Er wäre Ururopa geworden. Mich hat das damals zerrissen und noch heute schmerzt es manchmal. Warum.....diese Frage kann einem wohl niemand beantworten, es ist einfach ungerecht.

LG

Beitrag von balooni 11.04.10 - 17:51 Uhr

Hallo,

ich wünsche dir viel Kraft, und ganz sicher hat dein Kleines nun einen Schutzengel#liebdrueck
Meine Oma ist am 22.7.07 verstorben, mein Sohn ist am 16.8.07 geboren. Leider durfte sie ihn auch nicht mehr kennenlernen:-(

Fühl dich gedrückt, Anja

Beitrag von kiki312 12.04.10 - 18:05 Uhr

Danke für eure lieben Worte....