Hund frisst Kot

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von 4kids. 11.04.10 - 15:55 Uhr

Hallo

Unser Jack Russel frisst seid knapp 6 Wochen immer wieder Hunde scheisse#aerger
Bei manchen Spaziergängen sogar 3 Haufen#schock
Zu hause bricht er sie dann immer wieder aus#aerger

In der letzten Zeit mussten wir ihn immer wieder nur an der Leine halten, und auch dann schafft er es mal einen Haufen zu fressen, und jedes mal bricht er es zu hause aus.

Jetzt darf er nicht mehr ins Haus und muss im Wintergarten bleiben, dort sind Fliesen, im Haus nur Teppich.

Beim Tierarzt hat man uns gesagt das sei normal#kratz
Ich finde das nicht mehr normal.

Es hat sich nichts geändert bei uns, woran kann so was den liegen?

Beitrag von limettchen 11.04.10 - 15:59 Uhr

Hallo!

Kotfressen ist ein Zeichen von Mangelerscheinungen.
Der Hund versucht so, einen futterbedingten Mangel auszugleichen.
Dass das völlig OK ist stimmt so nicht #kratz

Gehe zu einem anderen TA und hole dir eine zweite Meinung ein.

Viele Grüße

Beitrag von minimal2006 11.04.10 - 16:20 Uhr

Hallo

Wie alt ist dein JRT?

Ich hab hier auch so ein Exemplar..
Oskar (ebenfalls ein JRT) hat das auch gemacht.
Er war da unter 12 Monate alt.
Der Tierarzt sagte, das man früher, irrtümlicher Weise auf eine Mangelerscheinung getippt hätte.
Mein Futter (Teilbarf) ist sehr hochwertig und anhand einer Blutuntersuchung konnte ich eine Mangelerscheinung ausschließen.
Oft tun sie es als Zeichen von sich wichtig machen.

Es ist mit der zeit weniger geworden und jetzt macht er es gar nicht mehr.

Meine Junghündin hat es auch gemacht, aber ein barsches "Aus" hat sie dann abgehalten.

Mach dich nicht verrückt... es legt sich irgendwann!

LG Tanja

Beitrag von 4kids. 11.04.10 - 17:27 Uhr

11 Monate.

Blut wurde untersucht, keine Mangelerscheinung!

Beitrag von danibern 11.04.10 - 16:29 Uhr

Hallo,

als normal würde ich das nicht bezeichnen.

Unsere Hündin hatte das vor kurzem auch. Als ich drüber gegrübelt habe, an was es liegen könnte, bin ich drauf gekommen, dass wir erst das Futter gewechselt haben und seither hatte sie wohl eine Mangelerscheinung und nahm deshalb den Kot auf.

Wir haben jetzt wieder futtertechnisch umgestellt und siehe da, sie macht es nicht mehr.

Es handelt sich lt. einem Bericht wirklich um Mangelerscheinungen, die Hunde durch so etwas ausgleichen.

Viele Grüße

Dani

Beitrag von farina76 11.04.10 - 17:44 Uhr

Fütter öfter mal frischen Pansen. Das hilft.

Ansonsten kann es sein dass ihr in der Nachbarschaft jemanden habt der Supermarkt-Müll füttert und die Lockstoffe sind dann noch in den Haufen.

Hauptsächlich ist es Erziehungssache. Wenn er von der Leine ist dann sollte er auch gut hören. Also Aus oder Nein schreien, je nachdem auf was er hört. Ansonsten bleibt er eben an der Leine bis das funktioniert.

Was auch ganz gut hilft, preparieren. Vorher den Weg ablaufen und Pfeffer auf die Haufen streuen. Keine Leckere Angelegenheit aber ne Bekannte von mir hat das gemacht.

Würden die Leute anständig ihre Haufen wegmachen hättet ihr das Problem garnicht, gel!

LG Sabine

Beitrag von sandycheeks 12.04.10 - 16:28 Uhr

Das Hunde die Kot fressen "Mangelerscheinungen" hätten ist ein tradiertes Märchen das einer wissenschaftlichen Betrachtung nicht Stand hält.

Auch die ganzen Tips, vom Füttern von Harzer Käse bis hin zum Untermischen von Heilerde bringt in aller Regel keinen Erfolg.

Es mag uns Menschen gefallen oder nicht, aber Kot scheint manchen Hunden schlicht und ergreifend zu schmecken. Das heißt nicht das der Hundemagen das auch unbedingt gut vertragen muß, denn Deiner erbricht den Kot ja wieder.

Ich würde es mal mit Erziehung versuchen. Verbiete ihm das Kot fressen u.U. mit Schnauzgriff. Meine beiden Dalmatiner fressen auch Kot, aber was noch viel schlimmer ist, sie fressen Menschenkot. Und beide haben definitiv KEINE Mangelerscheinungen. Von Heilerde über Harzer Roller bis hin zu teuren Zusatzfuttermitteln haben wir alles durch. Hat nix geholfen. Nur das konsequente Verbieten nützt was. Also wenn ich sehe das die Nase hoch geht, weiß ich das die wieder Schei.... gefunden haben. Ein deutliches und ziemliches saures "Pfui" meinerseits hält sie dann vom Fressen ab.