Trocken werden - Mache ich das so richtig?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von melmystical 11.04.10 - 16:27 Uhr

Hallo!

Als mein Sohn 18 Monate alt war, meinten alle, er müsste so langsam trocken werden und ich habe drauf gehört. #aerger Ich habe so einen Sitz mit Stufe für die Toilette geholt, damit er alleine hoch und runter kann. Dann habe ich die Pampers Easy up geholt, die man nach dem Toilettengang nur hoch ziehen muss. Und das Buch "Der kleine Klokönig" habe ich auch geholt. Also das ganze Programm. #augen
Anfangs fand er es noch lustig, ab und zu ist auch was drin gelandet, aber teilweise musste ich 10 Minuten warten und ich hatte auch das Gefühl, dass er gar nicht verstanden hat, was er da tut. #kratz

Vor ein paar Tagen hat er dann in einem Buch gesehen, wie ein Mann auf der Toilette sitzt. :-) Ich erklärte ihm, dass der Mann Pipi macht. Er hat sich zwischen die Beine gepackt und dann in Richtung Badezimmer gezeigt. Habe ihn dann gefragt, ob er auch Pipi machen möchte und er hat "ja" gesagt. Tatsächlich kam auch was und er hat sich total gefreut. :-)

Jetzt haben wir auch wieder das Töpfchen rausgeholt (Fisher Price Musiktöpfchen - bis jetzt hat er nur damit gespielt, weil es ja so eine lustige Melodie spielt). Ab und zu frage ich ihn jetzt immer, ob er Pipi muss. Mal sagt er "nein", dann lasse ich ihn auch. Wenn er "ja" sagt, geht er Richtung Töpfchen, zieht seine Hose runter und ich muss dann die Windel aufmachen und tatsächlich kommt jedes Mal was. :-) Gestern Abend sogar das große Geschäft. ;-)

Ist das nun so in Ordnung oder könnte es ihn irritieren, dass wir Töpfchen und Toilette abwechseln? Muss ich ihn regelmäßig drauf setzen oder wirklich nur, wenn er will?

#danke

Gruß

Melanie + Simon (2 Jahre + 3 Monate)

Beitrag von nightwitch 11.04.10 - 17:01 Uhr

Hallo,

ich denke du bist schon auf nem guten Weg.

Wenn er damit klar kommt, dann lass es so. Unterwegs gibt es ja auch kein "Musiktöpfchen".

Wichtig finde ich persönlich, dass man die Kinder nicht "stundenlang auf dem Töpfchen" sitzen lässt und wartet, bis etwas kommt.

Wenn die Kinder sagen, ich muss Pipi (auch auf Zeichensprache achten), dann eben sofort reagieren.

Ich würde jetzt vielleicht mal auf nur Unterhose und vielleicht Jogginghose (also Hosen ohne Knopf und Reissverschluss) wechseln (zumindest für zu Hause). Vielleicht bekommt er es ja auch schon ganz alleine hin.

Viel Glück euch.

LG
Sandra mit Leandra, die noch weit davon entfernt ist, alleine aufs Töpfchen zu gehen #schmoll

Beitrag von agrokate 11.04.10 - 18:07 Uhr

Hallo Melanie,

meine Kleine (2 Jahre + 2 Monate) geht seit ungefähr 2 -3 Monaten auf die Toilette (mit Kiddyloo).
Aber sie kommt noch nicht von alleine (außer wir waren gerade selbst auf Toi), sondern wir haben es spielerisch
nach dem morgendlichen Aufstehen, vor dem Mittagsschlaf-im Grunde immer, wenn wir die Windel wechseln, eingeführt (nachdem sie immer sagte:"Kira auch lette!")#verliebt!
Manchmal macht sie "Pipi", manchmal eben nicht;-)!
Und vor 2 Tagen landet sogar das große Geschäft dort!
Für mich ist wichtig, daß sie Spaß daran findet und der Rest kommt ganz von alleine!
Sie sitzt superstolz auf ihrem "Thron" und empfindet das abputzen mit Toilettenpapier und natürlich das Spülen als volles Highlight:-D!
Bei meiner Mutter sitzt sie auf einem Töpfchen, auf dem ich schon saß#schein und da klappt es genauso!
Ich hatte am Anfang auch erst Bedenken, aber sie kann
beides gut händeln!
Ich würde es so beibehalten und keinen Druck ausüben-ist doch egal, wann sie windelfrei werden!

GLG,agrokate!

Beitrag von guppy77 11.04.10 - 22:01 Uhr

huhu

mein kleiner ist grad 18 monate geworden.

du musst ihn nicht regelmäßig drauf setzen, macht euch keinen stress. einfach mal ab und an drauf, damit er weiß wozu eine toilette da ist. wenn er dann muss und es selber kontrollieren kann, dann wird er schon ohne deine frage zur toilette gehen.

meiner war heute ne stunde ohne windel. ich fragte ob er mal muss, er ging zwar mit zur toilette aber kam nix. 10 mintuen später ging er von alleine aufs klo und siehe da er pullerte :-). wenn er kaka muss sagt er mind. 1-2 minuten früher bescheid.

lg guppy + julien 18 monate