Narbenbruch nach Kaiserschnitt...Solarium, tragen, heben???

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kaki21 11.04.10 - 17:20 Uhr

Hallo ihr lieben!

Ich hatte am 09.09.08 meinen 2. Kaiserschnitt. Im Februar 2009 bekam ich die Diagnose Narbenbruch. Erstmal musste noch nicht operiert werden, aber im August 2009 kam dann während ich duschen war und eine "komische" Bewegung machte, der Bruchsack hervor und ich musste am 12.09.2009 operiert werden.

Ich war vor kurzen erst wieder bei meiner Hausärztin und sie tastete gleich mal wieder die Narbe ab. Sie ist sehr zufrieden und ich fragte sie, ob ich nun endlich wieder ganz normal leben könnte, wie zuvor, sprich, mein Kind mal aus dem Gitterbettchen heben, meine Kinder mal in die Kindersitze heben, ect.!? Sie sagte aber, das ich das nie wieder dürfte, mein Leben lang darf ich angeblich nicht mehr als 5 kg heben, auch nicht mal kurz!

Ich brauche stets und ständig Hilfe von meinem Mann, meiner Mutter oder anderen Personen! Ich kann nicht mal mit meinen Kindern alleine einkaufen fahren, weil ich den Kurzen ja nicht mal in den Einkaufswagen heben kann. Wenn eines meiner Kinder mal hingefallen ist oder es ihm nicht gut geht, wollen sie auch mal auf meinen Arm...dann muss ich mich hinhocken, damit sie auf meinen Schoss krabbeln können, aber mehr geht einfach nicht...ich fühle mich, als hätte ich eine Behinderung!!!

Kann das denn sein? Ich bin doch noch keine 90 Jahre alt...ich will doch nur ganz normal leben!

Außerdem möchte ich gerne mal wieder ins Solarium gehen! Darf ich das denn ???

LG, kaki21

Beitrag von steffix77 11.04.10 - 19:46 Uhr

Was genau wurde denn bei der OP gemacht? Ein Netz eingesetzt?

Frag doch mal im Krankenhaus nach, in dem Du operiert wurdest. Vielleicht kannst Du Dich ja direkt an den Operateur wenden.

Normalerweise darf man nach einem Zeitraum von 3-6 Monaten wieder alles tun. Und auch mehr als 5 kg heben. Oder gibt es bei Dir Komplikationen?

Hol Dir auf jeden Fall eine zweite Meinung ein!

LG Steffi

Beitrag von kaki21 11.04.10 - 22:42 Uhr

Hallo Steffi!

Nein, ein Netz wurde nicht eingesetzt! Der nette Chirurg, welcher mich operiert hat, ist jahrelanger, sehr guter Kunde von mir!

Er kommt die Tage sowieso wieder zu mir an die Arbeit...dann kann ich ihn ja nochmal fragen oder ich ruf ihn mal im KH an...!?

Mein Arzt meinte einen Tag nach der OP...Da geht nichts mehr auf...zumindest nicht diese Stelle...weil die habe ich bombensicher verschlossen...grins!

Meine Hausärztin...sie ist a bissl krass drauf...meinte, ich könnte immer und immer wieder einen Bruch bekommen, wenn ich ein schwaches Bindegewebe habe! Ich fragte sie, woran ich merke, ob ich ein schwaches Bindegewebe habe? Daraufhin meinte sie: "Heben sie was schweres...bekommen Sie wieder einen Bruch, dann haben Sie ein schwaches Bindegewebe!!!"

Hart! Oder?