Bitte bitte Rat......(verzweifle noch und bin fix und fertig)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von flibs 11.04.10 - 17:29 Uhr

ich kann nämlich bald nicht mehr!!! Mittlerweile ist es sogar so, dass ich unsere Maus (16 Wochen) nicht mal aus meinem Arm legen darf ohne dass sie das direkte HEULEN (nicht Weinen, direkt auf 180) anfängt!!! Wenn sie ihren Vater nur sieht fängt sie an zu heulen, wenn ich mal aufn Klo gehe fängt sie an zu heulen, wenn ich mal was trinken möchte und nicht beide Hände dann an ihr habe, fängt sie an zu heulen.

WARUM??????

Was mache ich falsch bzw. was machen die anderen falsch dass Celina immer mehr fremdelt????

Einschlafen tut sie auch wieder nur auf dem Arm und wir waren so stolz als sie das alles schon alleine gemacht hat. Achja, wickeln auf dem Wickeltisch, Katastrophe, sie sieht nur den Tisch und direkt wieder 180.

Bitte gibt mir Rat und Tips!!!!

Ps.: Keine Vorkommnisse gewesen die das hätten auslösen können

DANKE schon jetzt

Beitrag von xyz74 11.04.10 - 17:40 Uhr

mein persönliches Mantra:

Es ist eine Phase!Es ist eine Phase!Es ist eine Phase!Es ist eine Phase!Es ist eine Phase!Es ist eine Phase!Es ist eine Phase!Es ist eine Phase!Es ist eine Phase!Es ist eine Phase!Es ist eine Phase!Es ist eine Phase!Es ist eine Phase!Es ist eine Phase!Es ist eine Phase!Es ist eine Phase!Es ist eine Phase!

Beitrag von flibs 11.04.10 - 17:46 Uhr

Ahhhhhhhhhhh eine Phase!!!! Gut jetzt weiß ich wie ich mich am besten verhalten kann um es angenehmer zu machen oder wie lange diese Phase ca. dauern könnte!!!!

Danke für den Tip!!!!

Beitrag von schwilis1 11.04.10 - 18:03 Uhr

ich glaube du hast uns nicht verstanden. es ist nornal dass kinder fremdeln, total anhänglich sind und dass es eben nur eine Phase ist..
ich nehm in solchen zeiten elias überall mit (außer aufs klo, aber duschen, Küche wäüsche waschen, Müll wewgbringen... und dann auf einmal ist es vorbei... nur ne phase eben

Beitrag von flibs 11.04.10 - 18:06 Uhr

Sorry, ich hab schon gemerkt dass ich genervt rüber komme!!!

SORRY

Ja, das mache ich jetzt auch, wenn ich Spülmaschine ausräume guckt sie halt zu, beim Duschen ist sie eh immer dabei und wenn ich Staub sauge mauge setz ich sie auf den Staubi drauf #rofl und sie darf mitfahren!!!

Oh man, wisst ihr vielleicht wie lange diese Phase anhält???

Beitrag von schwilis1 11.04.10 - 18:08 Uhr

also bei uns war de 19 wochen schub mit 18 wochen durfm hat aber mit 14 angefangen :)
das wird... ich reich dir mal ne tasse chill out tee ;)

Beitrag von flibs 11.04.10 - 18:12 Uhr

Also ca. 4 Wochen, wenn wir das als Durchschnitt nehmen habe ich wohl noch tolle 3 Wochen vor mir!!!!

Juhu würde ich da jetzt spontan zu sagen!!!!

Ich nehme gerne 2 Tassen!!!!!!!!

Beitrag von schwilis1 11.04.10 - 18:16 Uhr

es wird besser... das verhalten deiner tochter wird sich langsam normalisieren und du wirst plötzlich nmerken... huch... da ist ja meine kuschelmuas wieder. durchhalten :) mit dem papa spielt sie auch bald wieder :) das wird.... und bevor du mim kopf gegen doe wand rennst... gib sie ner oma oder einer freundfin zum spazieren gehen und luft holen

Beitrag von schwilis1 11.04.10 - 17:44 Uhr

ich schließe mich der vorrednerin an.
Nur eine Phase. das wird wieder. Du wirst sehen in ein paar Tagen hast du die Phase schon wieder vergessen :)
Kopf hoch und durchhalten

Beitrag von bananas 11.04.10 - 17:44 Uhr

hi,

zw. der 16&20. woche kommt ein neuer Schub.
Und ab zurück zur Basis, zur Mama ;-)
hast du das Buch "ohje ich wachse?"
seit dem nehm ich das nicht mehr ganz sooooooooo schlimm ;-)

lg

Beitrag von mike-marie 11.04.10 - 17:47 Uhr

Willkommen im 19 Wochen Schub. Das geht auch wieder vorbei.
Durchhalten :-p

Beitrag von flibs 11.04.10 - 17:50 Uhr

Danke!!!

Mir ist schon klar dass es eine Phase ist und dass Phasen da sein werden bis die Zwerge ausziehen ich wollte nur Erfahrungsberichte haben wie man sich am besten verhält um evtl. auch nicht überfordert zu werden, da es mich schon anstrengt alles was ich machen muss innerhalb ein paar Sekunden zu machen weil ich den Zwerg ja auch nicht weinen lassen möchte!!!!

Sorry wenn ich genervt klinge aber es ist schon manchmal hart besonders wenn es das erste Kind ist und leider nicht weiß wie jeder einzelne Schub sich bemerkbar macht!!!!

Also #danke#kerze:-)

Beitrag von froehlich 11.04.10 - 17:51 Uhr

Phase: ja, einerseits. Geht vorüber. Andererseits: hört sich das für mich ein bisschen so an, als hätten sich bei Euch gewisse Muster entwickelt oder besser gesagt: eingeschliffen - ich sage jetzt bewusst nicht: Du hast die kleine Maus verwöhnt, weil das eigentlich bei so kleinen Babys noch nicht wirklich geht. Aber: ein bisserl halt dann doch auch wieder. Weisst Du, was ich meine? Versuch Dich zu entspannen und Dein Kind TROTZ Heulen auch mal an eine andere Person weiterzugeben - Du hältst das nämlich nicht mehr lange durch und das ist dann ganz, ganz schlecht für Euch alle. Weisst Du: vielleicht bist Du es ja auch ein klein wenig, die klammert und Euer Baby spürt das? Ich will mich jetzt hier nicht als "Küchenpsychologin" aufspielen, aber ich kenne solche etwas eingefahrenen Situationen auch von mir. Mama muss auch mal LOSLASSEN können - und dem Baby fallen nicht gleich sämtliche Zacken aus der Krone, wenn es mal ein bisschen schreien muss. Wohlgemerkt: nicht schreien, weil es allein gelassen ist, sondern einfach, weil Mama eben nicht gleich sofort rennt - sondern jemand anderer, zum Beispiel Papa. Und: falsch macht Ihr sicherlich so wenig oder so viel wie wir alle.....das ist halt das Leben mit Kind ;-). Nicht immer einfach, aber trotzdem wunderschön.

Beitrag von flibs 11.04.10 - 18:04 Uhr

Verstehe was du meinst!!!!

Das Problem ist halt, dass das eigentlich erst seit ein paar Tagen ganz schlimm geworden ist sogar angefangen hat, bin ich der Meinung, als sie letzte Woche Magen-Darm-Infekt hatte!!!

Wir haben nichts anders gemacht!!! Klammern, mhhhh, würde ich jetzt eher abstreiten, da ich immer froh bin, nein nicht froh bin, ich finde es sooooo süß wenn die Kleine mit Papa kuschelt und spielt!!!

Wie lange meinst du soll ich sie motzen lassen??? Heute Mittag, als ich dann auch mal was essen wollte waren es ca 15 Minuten wo sie nur geweint hat und ich saß genau neben ihr!!!!

Beitrag von froehlich 11.04.10 - 18:20 Uhr

:-D.....ohhhh ja, DAS verstehe ich.....finde ich auch völlig o.k. Schließlich muß auch die engagierteste Mami mal essen und wenn Du sagst, daß Du das Gefühl hast, das Ganze hätte irgendwie noch mit ihrem Infekt zu tun, erklärt das natürlich vieles! Unser Kleiner (9 Monate alt) war über Ostern krank und das war wirklich superstressig für uns alle....hing permanent schlaff über der elterlichen Brust (wie's halt so ist) und wollte sich auch Tage danach NUR rumtragen lassen; ausserdem hat er wegen jeder Kleinigkeit geheult (obwohl er sonst so ein Sonnenschein ist!). Da haben wir auch mal die Notbremse ziehen MÜSSEN und ihn halt dann auch mal länger als sonst meckern lassen - sogar nachts im Bett. Wir sind zwar immer wieder an sein Bettchen gekommen, haben ihn gestreichelt und lieb mit ihm geredet, haben ihn aber dann doch mal DRINNEN gelassen (mit mäßigem Erfolg, tja: aber eben - wir brauchten einfach eine Pause und unser Großer ist ja auch noch da. Den können wir ja nicht permament vertrösten wegen unserem Baby, das geht ja auch nicht.) Ist immer eine Sache der Abwägung. Ihr macht das schon. Mal schreien lassen ist, denke ich, o.k. solange Eure Kleine weiß und merkt, daß Ihr trotzdem immer für sie da seid - und das merkt sie ja bei Euch!!! Wir sind auch nur Menschen und Du musst auch Sorge für DICH tragen - sonst klappst Du irgendwann zusammen!

LG und alles Gute!!!

Beitrag von froehlich 11.04.10 - 18:25 Uhr

Ach ja, Du, und was ich Dir noch sagen wollte: warte erst mal ab, bis die lieben Kleinen ihre noch-schlimmer-als-jetzt-bei-Dir-totale MAMA-Phase haben.....mein Großer wollte sich so mit ein, zwei Jahren von seinem Papa nicht mal den Popo sauber machen lassen....; alles war: MAAAAAAAMA! Dabei ist Fred der tollste Papa überhaupt...; kannste nix machen, hör Dich um, ist bei fast allen Familien so. Da brauchen die Männer schon ganz schön starke Nerven und Gelassenheit und die Mamas auch. Aber auch DAS geht vorüber.....das ist das Gute.

Beitrag von selen27 11.04.10 - 18:25 Uhr

Hi,

alles normal. Kein grund zur unruhe. haben das gleiche auch durchgemacht und andere tuen es auch. Das ist nur eine Phase. alisa hatte das in der 6. monat bis zur 9. monat.

Selen

Beitrag von schullek 11.04.10 - 18:25 Uhr

hallo,

glaub mir, ich weiss genau, wie nervenaufreibens und anstrengend sowas sein kann. ich spreche aus monatelanger erfahrung. nur war meiner von anfang an so.;-)

wir stecken als mamas nicht in den babys drin und können nur nach unserem instinkt handeln. dein baby braucht offenbar momentan absolute sicherheit, vertrautheit etc. und du bist DIE bezugsperson für sie. also bist du auch diejenige, die ihr das geben kann. steh es durch, sieh es als intensive erfahrung an und du wirst sehen, es wird sich auch wieder entspannen.
sie scheint ja generell sehr körperbetont zu sein, so dass ich denke sie würde sicher gut auf ein tragetuch ansprechen.

lg

Beitrag von mausebaer86 11.04.10 - 18:58 Uhr

Alea hatte die Phase mit 2.5 Monaten und wir gingen auf dem Zahnfleisch, die Große rebellierte weil wir uns nicht richtig um sie kümmern konnten#schwitz Haben uns dann eine elektrische Babyschaukel (Fisher Price Starlight Papasan) gekauft und Alea liebt das Ding. Es war von einem auf den anderen Tag wieder so wie vorher und selbst das spucken und die Bauchschmerzen haben aufgehört bzw sind besser geworden !

Kann ich dir nur empfehlen !

LG Maike mit Khira (*Nov 2007) & Alea (*Dez 2009)

Beitrag von doreensch 11.04.10 - 19:16 Uhr

vielleicht tröstet es dich zu wissen das sie eien sehr enge Bindung zu dir hat udn deshalb so extrem fremdelt

Ich möchte mal schätzen das der Spuck eine Woche dauert udn dann vorbei ist, währenddessen beobachte sie was sie neues kann

Du machst nichts falsch aber wachsen tut weh und macht ihr Angst deshalb sucht sie deine Nähe so sehr, weil es dort sicher für sie ist

Du machst nichts falsch, im Gegenteil du hast es so richtig gemacht das sie dir 100% vertraut udn darum braucht sie dich so sehr, weil wachsen und neue geistige Entwicklungen auch sehr viel Angst und Schmerzen machen

Beitrag von yorks 11.04.10 - 19:44 Uhr

Hi,

ich kann dich gut verstehen. Louis ist zur Zeit auch wieder so. Ich kenne es aber fast nicht anders. Es gab wenige Tage wo es "gut" lief.

Bei ihm habe ich immer das Gefühl das ein Schub den nächsten ablöst.

Wenn ich das bei meiner family erzähle dann kommen immer alle mit Ratschlägen und ich würde ihm was angewöhnen. #augen Tja das können nur die sagen die kein anstrengendes Baby hatten. Louis war ja ein Schreikind und seine 3 Monatskoliken sind auch nicht ganz weg und wie gesagt der 19 Wochenschub ist auch seit der 14. Woche da.

Ich glaube wir müssen einfach nur durchhalten und immer wieder dankbar sein unsere kleinen gesund und munter in den Armen zu haben. Das hilft mir die schwierige Zeit zu überstehen.

#liebdrueck

Beitrag von noname83 11.04.10 - 21:24 Uhr

Hy,
hast du mal versucht dein Kind an nen Tragetuch ,o Ä zu gewöhnen,dann hättest du die Hände frei und es wäre trotzdem sehr nah an dir.

Ich kenne zwar so Phasen,aber die waren die soooo extrem,ich musste nur daneben sitzen udn ihm ne Hand auf den Bauch oder Arm legen und das hielt auch immer nur ne Woche maximal 2wochen an.

Alles Gute dir