AU von PU bis BT???

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von tillilli 11.04.10 - 17:35 Uhr

Hallo zusammen,
habe mal wieder eine Frage. Die Frage steht schon oben. Wie macht ihr das geht ihr nach der PU oder dem TF wieder arbeiten oder lasst ihr euch bis zum BT krank schreiben.
Dazu muss man sagen, ich leite ein Behinderten Wohnheim und habe natürlich auch oft streß. Was wann auf mich zu kommt weiß ich ja dann auch nie. Die Pflege oder schweres heben kann ich ja vermeiden, aber der psychischen Steß???
Hatte eigentlich vor am 19.04. wieder arbeiten zu gehen(der TF ist am 16.04.), bin aber total verunsichert.
Was tun???
glg
tillilli

Beitrag von 1182 11.04.10 - 17:44 Uhr

hey also ich bin bis BT krankgeschrieben, normal ist aber nur 1 Wo. aber ich hab auch viel stress auf der arbeit, und bei der 1.ICSI hab ich frühzeitig blutungen bekommen! muss ja nicht von der arbeit kommen aber ich hab es darauf geschoben!
deshalb hab ich diesesmal auf 2 wochen bestanden!

Beitrag von feechen-linda 11.04.10 - 17:54 Uhr

Hallo Tililili,

ich war von PU bis BT zuhause. Meine KiWu-Klinik stellte nur für den PU und TF-Tag eine Meldung aus, aber mein FA hat mir da ausgeholfen. Ich würde jederzeit wieder in der Zeit zuhause bleiben. Habe auch sehr viel Ärger in der Arbeit und wenn es dann nicht geklappt hätte, hätte ich eventuell ungerechterweise die Firma fürs Nichtfunktionieren verantwortlich gemacht.

LG,
Linda

Beitrag von yellosunflower 11.04.10 - 18:01 Uhr

wenn die Klinik Dir eine Krankmeldung anbietet, würde ich sie annehmen.
ich wurde gefrag ob ich krankgeschrieben werden möchte und da habe ich nicht nein gesagt. Denn es ist schon so, egal ob nun Bürohocker oder Verkäuferin, Stess ist immer da.

Ich denke die Medikamente und das Ganze drum und dran ist schon belastend genug.
Nimm die Behandlung nicht auf die leichte Schulter. Wir wollen doch dass am Ende ein positives Ergebnis bescheinigt wird, oder?

vlg

Beitrag von schnuggibutzidutzidu 11.04.10 - 19:17 Uhr

Hallo,

ich bin meist bis zum BT zuhause, allerdings hab ich URLAUB #augen genommen!!!

LG
schnuggi #blume

Beitrag von kaniola 11.04.10 - 19:46 Uhr

Ich war auch immer bis zum BT zu Hause. Hab mir aber immer Urlaub genommen.

Beitrag von mascha02 11.04.10 - 20:06 Uhr

Hi!

Ich arbeite auch in einer Wohngruppe und meine KiWu hat gleich als ich das gesagt hab die Krankschreibung bis zum BT angeboten! Hab ich natürlich nicht nein gesagt! Man soll zwar ganz normal weiter leben, aber wenn man mit Menschen arbeitet, ist nichts berechenbar und ich hätte mir sicher Vorwürfe gemacht!

Lieben Gruß!

Beitrag von granit 11.04.10 - 20:14 Uhr

Hallo tillilli

ich bin noch nicht so lange hier und immer wieder werden Abkürzungen benutzt, aber ich finde den Link auf der
Seite nicht. Was ist AU, PU (denke mal Punktion) und BT (Bluttest) ? Stimmt das?
Mir hilft es sehr, dass viele ihr Anliegen freien Lauf lassen und jedem kann damit geholfen werden.
Aber mal auf deine Frage zurück zukommen, es dankt dir niemand, wenn du dir den Kopf zerbricht, ob du jetzt arbeiten gehst oder zu Hause bleibst. Also mache das, was das beste für dich ist.
Meine erste ICSI steht demnächst an und ich werde auf jeden Fall zu Hause bleiben. Ich will mir den Versuch, durch die Arbeit, nicht kaputt machen.

viel #klee
Verena

Beitrag von kieselchen77 11.04.10 - 20:41 Uhr

Hallo,

wenn das bei Dir kein Problem ist und Du lieber zu Hause bleiben möchtest während der WS, dann mach das ruhig. Schließlich möchte man sich keine Vorwürfe machen, wenn`s nicht geklappt hat.

Selber bin ich allerdings immer schon am Tag nach der PU oder auch am PU-Tag selbst wieder normal zur Arbeit gegangen, habe allerdings einen Schreibtisch-Job.
Muß aber gestehen, daß ich mit dem Kopf meist woanders war, konnte mich nicht gut konzentrieren.

Alles Gute