Kann sich nach ICSI die Periode verschieben?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von brummeli67 11.04.10 - 17:58 Uhr

Guten Abend.
Bevor ich die Frage an euch richten wollte, hab ich erst mal gesucht, ob sie vielleicht schon irgendwann beantwortet wurde.
Da ich hier im Forum selten lese, ein Sorry, falls die Frage schon durchgekaut wurde.

Meine Schwester hat am 28.03. ihre erste ICSI bekommen. Ihre Periode ist seit einigen Tagen überfällig, und somit macht sie sich große Hoffnungen.
Leider konnte sie noch keinen Bluttest durchführen lassen, da ihr Arzt gerade im Urlaub war. Sie muss bis Dienstag warten.

Jetzt die Frage: Könnte sich durch die Hormonpräparate die Blutung verschieben, falls es zu keiner Schwangerschaft gekommen ist? Oder ist die ausbleibende Periode ein Hoffnungsschimmer?

Danke für eure Erfahrungen oder euer Wissen.

LG Sabine

Beitrag von kiwu2009 11.04.10 - 18:10 Uhr

Hallo,

Deine Schwester nimmt sicherlich auch Utrogest oder ein anderes Progesteronpräperat ein oder??

Also in erster Linie ist es ganz sicher erst mal positiv zu werten, wenn die Blutung noch nicht eingetroffen ist ;-)
Natürlich ist das ein Hoffnungsschimmer, keine Frage!!

Allerdings kann sich die Mens auch verschieben. Bei einigen Frauen kommt die Blutung erst durch, wenn das Medikament abgesetzt wird.

Bei mir war es bei beiden Behandlungen so, dass ich zwar 2-3 Tage vor BT schon UL Ziehen und ein bisschen Blut am Papier hatte, aber die Blutung hat erstrichtig eingesetzt, nachdem ich Utrogest abgesetzt habe. Aber wie schon geschrieben, hatte ich ja vorher schon bisschen Blut am Papier.

Und wenn das alles bei Deiner Schwester nicht der Fall ist, ist das auf jedenfall schonmal ein gutes Zeichen.

Aber sie soll doch einfach mal einen SS-Heimtest machen, dann hat sie Gewissheit ;-)

Viel Glück!!

LG,
Kiwu #klee

Beitrag von brummeli67 11.04.10 - 18:27 Uhr

Danke für deine Antwort.
Ich weiß nicht, was sie nimmt. Aber sie sagt, sie muss weiterhin Medikamente nehmen.
Ich hatte ihr auch schon zu einem Frühtest geraten, aber ich denke, sie hat ein wenig Angst, selbst zu testen.

Dann wollen wir einfach mal weiter Daumen drücken.

Alles Gute für dich und nochmals Danke.
Sabine

Beitrag von yellosunflower 11.04.10 - 18:12 Uhr

Hi,

es kann schon vorkommen, dass sich der Folgezyklus verschiebt, die ganzen Hormone sind ja ziemlich durcheinander. Der Körper reagiert ja auch nicht immer gleich

vlg

Beitrag von brummeli67 11.04.10 - 18:29 Uhr

Dankeschön, aber ich sprach nicht vom Folgezyklus sondern von dem der ICSI.

Ich denke, wir müssen einfach bis übermorgen abwarten.

LG Sabine

Beitrag von kiwu2009 11.04.10 - 18:31 Uhr

Mit der Blutung die kommen würde, wenn es negativ wäre, wäre sie aber ja im Folgezyklus.
Aber Daumen sind gedrückt ;-)