künstliche befruchtung

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von schnuckitanzen 11.04.10 - 18:26 Uhr

ich weiß nicht ob ich in diesen Forum richtig bin aber ich werde mal versuchen die frage hier zu stellen in der Hoffnung das ihr mir dooh helfen könnt. Ich bin sterilisiert und möchte trotz steri gern mit meinem jetzigen freund ein kind haben. wer kann mir sagen vieviel so eine künstliche befruchtung kostet? welche methode bei mir vielleicht in frage käme ich muss dazu sagen, das ich schon zwei süße kinder habe. vielleicht sind leute aus sachsen dabei die sowas haben machen lassen und mir vielleicht tips und auch infos allgemein über dieses Thema geben können da ich erst seit kurzen mich damit beschäftige.

lg katrin

Beitrag von mizz 11.04.10 - 18:32 Uhr

hallo katrin,
bin zwar nicht aus sachsen aber die künstlcihen befruchtungen kosten ca. überall in deutschland das gleiche soviel ich weiß!
also ich denke das man bei dir die ivf machen würde u.da du schreibst du hast einen freund bist du automatisch selbstzahler da ihr nicht verheiratet seid.somit übernimmt die krankenkasse keinen cent.
Es kommen so einige medikamentenkosten u. die artztkosten auf euch zu.Rechne mal so mit 4000euro pro zyklus!!!!
Je nach dem wie du auf die medis reagierst können es auch mehr werden!
du siehst nicht ganz billig,da bereust du bestimmt dich sterillisieren gelasst zu haben???
viel glück
lg jenny

Beitrag von lucccy 11.04.10 - 18:33 Uhr

Hallo,

kurz geantwortet: IVF/ICSI sind die einzigen Methoden der assistierten Befruchtung zu denen meines Wissens auf die Eileiter verzichtet werden kann.
Für weitere Infos über die Theorie lege ich Dir wunschkinder.net ans Herz, da findet sich ein guter Theorieteil.

Gruß Lucccy

Beitrag von inoola 11.04.10 - 19:13 Uhr

huhu,

also ich würde auch ICSI sagen.
da ihr nicht verheiratet seid, schließe ich mich meiner vorschreiberin an. mit ca. 4000€pro zyclus müsst ihr rechnen.
spassig ist die ganze prozedur nich, aber das hast du dir sicher schon gedacht.
viel glück und erfolg.alles gute

inoo

Beitrag von lucccy 11.04.10 - 19:21 Uhr

Hallo,

na, IVF reicht ja, wenn das SG in Ordnung ist.

Gruß Lucccy

Beitrag von dollie 11.04.10 - 19:19 Uhr

Ich schließe mich hier mal an und füge hinzu, dass die auch wenn sie verheiratet wären die Kosten komplett alleine tragen muss, da sie sich hat sterilisieren lassen.

Da zahlt die Kasse null.... und das ist meiner Meinung nach auch voll und ganz angebracht.

Mfg