Einkaufshilfe für ältere Leute was kann man verlangen ?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von melaniemorg77 11.04.10 - 19:10 Uhr

Hallo ich wollte für ältere Leute mich als Einkaufshilfe anbieten ,aber habe keine Ahnung was ich dafür verlangen kann.Wir wohnen hier eher auf einem Ländlichen Gebiet mit Kleiner Stadt .
Wird das pro Stunde oder pro Einkauf gerechnet ?
Wie macht ihr sowas ?
Freu mich über jede Information dazu !
LG Melanie

Beitrag von 1sonnenbluemchen 11.04.10 - 19:52 Uhr

eine Bekannte von mir bietet das auch an. Sie rechnet pro Einkauf eine Pauschale ab, legt aber die Termine so, dass sie immer für mehrere einkaufen fährt, sonst lohnt es sich nicht.

Beitrag von ina_bunny 11.04.10 - 21:23 Uhr

Hallöchen,

wir wohnen auch eher ländlich. Unser Edeka bietet so einen Einkaufsservice für ältere Leute kostenlos an.

Wenn dann würde ich eine Pauschale oder x% vom Warenwert verlangen.

LG Ina