Haus dämmen und putzen

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von samantha1980 11.04.10 - 19:41 Uhr

Hallo ihr Lieben,
wer von euch hat sein Haus dämmen und putzen lassen und wieviel habt ihr pro qm bezahlt?
Liebe Grüße, Sam

Beitrag von lany 11.04.10 - 21:37 Uhr

Hallo!

Das kann man mal wieder nicht genau sagen. Es kommt auf die zu verputzende Fläche (qm) an, wie viele Eckschutzschienen müssen gesetzt werden, welchen Putz, soll er nochmal gestrichen werden?, evtl. Lotus Effekt?

Wir sind grad mittendrin, dämmen mussten wir nicht mehr da wir einen 36,5er Wärmedämmstein genommen haben, aber wir haben ne Menge Ecken und recht viel Fläche. AUßerdem wird der Putz farbig durchgefärbt, und noch 2 mal mit Lotus Farbe gestrichen.

LG Eva

Beitrag von lassiter 12.04.10 - 10:33 Uhr

Macht mal eine anständige Wirtschaflichkeitsberechnung und ihr werdet feststellen, dass sich das ganze nicht lohnt.

Gut ist auch, wenn du dir die versprochenen Einsparungen schriftlich garantieren lässt, oder nach der Haltbarkeit des WDVS fragst.
Ich kann dir sagen, du wirst nur ausreden und ausweichende antworten zu hören bekommen.

Die Einsparungen durch ein WDVS(Wärmedämmverbundsystem) beziehen sich nicht auf die gesamte eingesetzte Heizenergie, sondern auf die Verluste über die Außenwände die zwischen 20% - 25% liegt.

Josef