Mein großer schafft mich heute ...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mini-sumsum 11.04.10 - 19:57 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin grad mal in der 5. SSW mit dem zweiten Kind, und bin heute sooooowas von genervt.

Bin mir grad nur nicht sicher, ob es eher an mir und den Hormonen liegt, was ich aus der 1. SS nicht kenne, oder ob mein Sohn heute wirklich Flöhe im Hintern hat. Dabei soll ich mich aufgrund von 5 vorangegangenen FG's eigentlich schonen.... Aber das weiß ein 3-Jähriger ja nicht...

Den Vormittag über hat er schon hier zu Hause das Abriss-Kommando geprobt. Er ist bald 4, und so richtig schön in der Trotzphase. Mittags wollten wir dann meine Eltern besuchen. Er wollte den ganzen Weg (etwa 10 Gehminuten) getragen werden. Und mit seinen 16 kg liegt er deutlich über dem, was ich momentan heben sollte. Nun ja, es ging nicht anders.

Bei meinen Eltern hat er dann voll aufgedreht. Glücklicherweise war ich nicht allein, und wir konnten ihn drinnen und draußen -dachte ich- schön auspowern. Auf dem Nach-Hause-Weg gegen 17:30 war er so müde, dass er kaum die Augen aufhalten konnte....

Also haben wir es uns zu Hause direkt gemütlich gemacht, und ich dachte, er schläft heut mal zeitig. Aber Pustekuchen. Nach 20 min Ausruhen, war er wieder voll dabei. Seitdem rast er durch die Wohnung, schmeist Sachen durch die Gegend, hüpft, springt, schreit, rempelt, haut, etc. Hab ihn immer wieder geduldig in sein Zimmer gebracht, und ihm erklärt, dass es so nicht geht, und ich möchte, dass er da bleibt, bis er wieder lieb ist. Klappt sonst immer sehr gut.

Aber heute ist nichts zu holen. Er ist seit 6 Uhr auf. Kein Mittagschlaf. Nichts. Und er ist immer noch auf 180., während mir die Augen zu fallen.

Ich hoffe mal, ich hab's bald geschafft für heute. Musste grad erstmal raus gehen, sonst wär mir fast noch die Hand ausgerutscht...

Oh mann, diese SS beginnt echt nicht gut, völlig ungeplant. Hab Angst, dass dieser Stress meinem Baby gar nicht gut tut. Ich habe mich von meinem Mann getrennt, musste 3 mal Antibiotika nehmen, habe auf einer Party ordentlich zugelangt (ich wusste nicht, dass ich schwanger bin), und heute das.

Sorry, für dieses Sinnlos-Posting,
musste mich einfach mal ausheulen

Beitrag von rana1981 11.04.10 - 20:02 Uhr

#liebdrueck

Beitrag von mini-sumsum 11.04.10 - 20:06 Uhr

danke dir

Beitrag von courtney13 11.04.10 - 20:18 Uhr

Ach es gibt tage, da geht einfach alles drunter und drüber!!!
Kopf hoch - morgen ist wieder Kindergarten und dann hast du einen ruhigen vormittag!!!
Hab hier auch ein kleines Monster das es mit dem hören zur Zeit gar nicht hat.
Sei froh das deine Eltern nur 10 min. entfernt wohnen, das muss ein segen sein, meine Mum wohnt 45 Autominuten entfernt und da ist es leider oft schwer mal die kleine abzugeben.
Oft ist es halt gerade in der Früh-SS so das die Hormone durchdrehn und man einfach nicht mehr so belastbar ist wie vorher, aber das lässt spätestens in der 12. SSW nach!!!

LG Courtney

Beitrag von jeliby 11.04.10 - 20:29 Uhr

Hallöli,
bei uns ist es momentan ähnlich.
Meine Maus ist gerade erst 2 geworden und steckt auch in einer Trotzphase. Sie will Mittags nicht mehr schlafen und wird dann so zu 14Uhr richtig schön zickig. Bei jedem ,,Nein" schreit sie als würde ich ihr den Kopf abreißen, das selbe beim Windel wechseln. Sie hört überhaupt nicht, sie kommt nicht mit wenn ich es ihr sage, geschweige denn sie kommt die Treppen hoch. Jedesmal dieses schreien. Muss sie dann natürlich rein tragen, Treppen hoch schleppen usw. Bin jetzt in der 27+5 SSW und 12 Kilo schleppen ist da auch nicht so der hit, aber was soll ich machen.
Heute musste ich sie ca 2KM vom Spielplatz nach hause tragen, weil sie sich von Papa nicht anfassen ließ und totmüde war. Dann zu hause wollte sie erst das ich mit ihr spiele, dann schupst sie mich weg, fällt aus dem sitzen auf den Kopf (war noch nichtmal schlimm) und fängt an zu schreien. Ich durfte sie nicht mal anfassen. Sie ist dann zu Papa gelaufen und der hat sie dann schreiender weise ins Bett gelegt. Hab dann noch mit ihr gekusschelt und sie war um 19uhr eingeschlafen.(sonst geht sie zu um 20uhr schlafen)

Diese ständigen Schreiattacken und dieses ewig lange rum diskutieren geht mir an manchen Tagen sowas von auf die Nerven. Aber was solls da müssen wir durch.


LG
Linda mit Denise 2 Jahre schlummernd im Bett und Krümel 27+5 unterm #herzlich