kur absage wer kann helfen?? lang geworden!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von alicja82 11.04.10 - 20:01 Uhr

habe vor 2 wochen mutterkind kur beantragt.und eine absage bekommen mit der begründung das das ich nicht psychsich krank sei.habe 3 bandscheibenvorfälle,was noch nicht alles sein wird muss dienstag noch mal zum mrt.habe ständig schwindel und übelkeit.und sehr starke schmerzen ganzen tag.kann nicht schlafen liegen etc.bin dadurch sehr aggressiv keine lust zu nix und meine tochter will auch ganzen tagbeschäftigt werden.sie ist 23 monate alt.mitrallklappeninsufizienz 2 grades,blutgerinnungsstörung, und habe hier keine familie oder freundeskreis.

habt ihr auch erfahrungen mit ablehnung gemacht und jetzt werde ich wiederspruch schreiben.

was muss man den für psychische krankheit haben???schwer depressiv oder schon selbstmord gefährdet damit man kur bekommt???dann wohl eher eine psychatrie!!!

ich bin totoal erschöpft müde habe schon kg ,akkupunktur hintermir gehe schwimmen,rückenschule, tensgerät, nix hilft,schmwerzmittel helfen nix.

danke für eure erfahrungsberichte im vorraus

lg alicja

Beitrag von anira 11.04.10 - 20:25 Uhr

vieleicht hast du zu viel angegeben an problemen
also vieleicht nur die bandcheibenvorfälle imd das deiner tochter
wenn es zu viel ist wird es schonmal abgelehnt habe ich gehört

Beitrag von alicja82 11.04.10 - 20:35 Uhr

jetzt steht es aber schon dort so.dir begründung ist ja das ich nicht psychisch krank sei,dann wäre die kur angebracht sonst nicht.

Beitrag von hasieklein 11.04.10 - 21:16 Uhr

hallo,

wie auch immer der grund für die ablehnung mach widerspruch aber sei diesmal vorbereitet!!!
meine 1.kur 2006 wurde auch abgelehnt! nach widerspruch lief die sache!
wende dich am besten an eine kurberatung/diakonie oder caritas bieten das an!!!
nehme alles mit zu denen und bespreche den widerspruch, denn der sollte möglichst gut sitzen und schnell erhoben werden!!!
teu teu teu!!!

liebe grüße
hasieklein, die bald zum glück wieder kurt!

Beitrag von alicja82 11.04.10 - 21:51 Uhr

Mache das ja übers mutterhilfswerk. Dieschicken mir die Papiere für den wiederspruch was ich mit meiner Hausärztin ausfüllen muss.