wann auf der arbeit bescheid geben über ss

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von aljona1987 11.04.10 - 20:17 Uhr

hallo,
also ich hab da mal ne fraaaage.
wann muss man auf der arbeit bescheid geben dass man schwanger ist? gibt es da vorschriften?

danke schon mal.

Beitrag von courtney13 11.04.10 - 20:20 Uhr

Laut Mutterschutzgesetz sobald man von der SS erfährt - ich persönlich würde bis zur 12. SSW warten, da danach ein Abbruch der SS immer unwarscheinicher wird!

Solltest du allerdings einen Job haben der dich besonders belastet (Gastronomie, Fabrik am Fließband oder Akkord oder ähnliches) dann würde ich es früher machen!!!

Hoffe ich konnte helfen.

Lg Courtney

Beitrag von emmy06 11.04.10 - 20:22 Uhr

da steht nur *soll* , nicht aber das frau es mitteilen MUSS.....

Beitrag von emmy06 11.04.10 - 20:21 Uhr

nein

es gibt da keine vorschrift.


allerdings greift der schutz nach maßgabe des mutterschutzgesetzes erst nach bekanntgabe der schwangerschaft.


ich hab es in der 13. bzw. am ersten tag der 14.ssw gesagt.




lg

Beitrag von mini-sumsum 11.04.10 - 20:53 Uhr

Hi,

das stimmt so nicht ganz.

Ich mein, klar, keiner kann auf dich Rücksicht nehmen, wenn er nicht weiß, dass du schwanger bist.

Aber der besondere Kündigungsschutz greift auch, wenn man die SS noch nicht bekannt gegeben hat.

Ich persönlich warte jeweils solange, bis ich das Herzchen das erste Mal schlagen sehe. Denn alle meine FG's (5 an der Zahl) endeten ohne diesen Moment.

LG
mini-sumsum

Beitrag von emmy06 12.04.10 - 05:41 Uhr

Wenn man sie (die Schwangerschaft) denn dann im Falle einer Kündigung innerhalb der Frist von 2 oder waren es 3 Wochen nach Zugang der schriftlichen Kündigung dem AG offenbart, dann greift auch der Kündigungsschutz - sicherlich.

Meine Antwort bezog sich eher auf die anderen Aspekte des Mutterschutzgesetzes, veränderte Arbeitszeiten, Beschäftigungseinschränkungen usw....



LG

Beitrag von 19jasmin80 11.04.10 - 21:00 Uhr

Sobald Du die SS vom FA bestätigt bekommen hast, bist Du glaube ich in der Mitteilungspflicht gegenüber Deinem AG. Hat ja auch nur Gutes für Dich, denn sobald Dein AG davon Kenntnis hat, kannst Du Dir das MutterSchutzGesetz zu eigen machen.