Verzweifeln wegen Jungename!

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von stasia26 11.04.10 - 20:51 Uhr

Hallo alle Mitschwangere!!

Ich mit mein Mann hatten nach lange Zeit fest entschlossen, dass Junge wird LENNARD heißen !

Und in letzte Zeit habe ich schön ingerdwie Zweifel, ob ich die richtige Name für Junge entschiedene habe...

Ich hatte immer gehofft, dass finde ich schöne Name, leider gefällt mir keiner, und ich habe ganz wenig Zeit, nur noch 2Tage!!

Ich bin in Moment ratlos u durcheinander mit Name!

Kennt das jemand so was mit Gefühle??

Grüß Tatjana






Beitrag von smile1967 11.04.10 - 20:55 Uhr

Hallo Tatjana

Kann Dich gut verstehen - hatte ich bei beiden Jungs auch. Im letzten Moment noch das Gefühl, den falschen Namen ausgesucht zu haben. Aber die erste Idee ist in der Regel auch die beste und ich finde, wir haben für unsere beiden Jungs genau die richtigen Namen ausgesucht. Und Lennard ist doch wirklich ein schöner Name und passt auch zu den Namen Deiner Töchter gut. Ich würde dabei bleiben.

Liebe Grüsse und eine schöne Geburt
Dani mit Jan Hendrik und Andrin Joel

Beitrag von emmelotte 11.04.10 - 20:58 Uhr

;-) Gibt's bei der Namenssuche wohl auch sowas wie "Torschlusspanik"?

Ich finde Lennard ist ein sehr schöner Name, und der Spitzname Lenny ist doch auch okay. Wenn ihr so lange an diesem Namen festgehalten und euch darauf geeinigt habt, solltet ihr jetzt nicht überstürzt in 2 Tagen noch nach etwas Neuem suchen... Lennard ist bestimmt der richtige!

Beitrag von bienja 12.04.10 - 09:25 Uhr

ja ich glaube die gibts lach....

ich könnt die haben *fg*

finden auch nicht wirklich einen.... haben zwar 4 stck aber können uns nicht festlegen

Beitrag von jujo79 12.04.10 - 11:58 Uhr

Hallo!
Ich hatte das bei unserem ersten Sohn auch kurz vorher, aber mein Mann war zum Glück felsenfest von dem Namen überzeugt. Ich hatte sogar die Befürchtung, dass ich dann ein paar Wochen nach der Geburt plötzlich auch denke, dass der Name vielleicht nicht so gut war, aber den Gedanken hat man dann ja zum Glück wirklich nicht, weil das Kind dann eben so heißt und man es sich gar nicht anders vorstellen kann.
Ich glaube, diese Torschlusspanik gehört irgendwie dazu! Also: ruhig Blut ;-)!
Grüße JUJO