Weg der Verzweiflung

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von heikosschatz0109 11.04.10 - 21:20 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich muss mich hier mal wirklich mal ausheulen, da meine Nerven wirklich an der äußersten Schmerzgrenze liegen!!!

Ich bin seit September 2007 mit meinem Freund zusammen, die Beziehung lief eigentlich immer gut.. bis zum Frühsommer 2008 ich erfuhr dass ich Schwanger bin in der 8.Woche...

Wir freuten uns, aber dies sollte nicht von langer Dauer sein, denn 5 Tage nachdem ich von meiner Schwangerschaft erfuhr, beichtete mir mein Freund, dass er mich mit seiner Ex betrogen hat #schock,...naja das schlimmste war als er sagte sie sei auch schwanger und das in der selben Woche wie ich #heul....

Ich entschied mich nach langer Überlegung für einen Abbruch, es war einfach alles zuviel ich konnte nicht mehr.... ich bereue dies bis zum heutigen Tag, glaubt mir, zudem die Ex das Kind behalten hat... und mich sogar noch als Mörderin hinstellte #heul das tat echt verdammt weh....ich war bis zur Geburt der kleinen Tochter von meinem Freund zusammen (Februar) ... ich bin sogar noch mit ins KH, um die Ex zu besuchen.... dass war das schlimmste, was sich keiner vorstellen kann, ein Kind von einem Menschen, den man liebt und das man hätte selber dieses Wunder erleben können, welches auf seinen Armen liegt#heul

Er liebt seine Tochter über alles, was ich auch vollkommen verstehe und ihm auch nicht verübeln kann!!! Nein so ein Unmensch bin ich auf keinen Fall und ich hab die kleine Maus auch total gerne!

Wir sind seit Mai 2009 wieder zusammen, dummerweise wurde ich wieder Schwanger, aber wir freuten uns wieder beide und ich bin ab Morgen in der 38.SSW :-D

Jetzt kommt aber eine Sache die uns beide aufs äußerste mitnimmt, vorallem meinen Freund....

Die Kindsmutter, seiner Tochter ist seit einem knappen 3/4 Jahr mit einem Mann zusammen, der sich überall reinhängt selbst in die Erziehung der Kleinen, zudem mein Freund das halbe Sorgerecht hat!!! Und sie unterstellt ihm Sachen wie, er sei nur der Erzeuger und halt ziemlich üble ausfallende Dinge.... und er würde seine Tochter nicht lieben!!! Das ist eine Frechheit.... jedesmal kommen Mails von ihr, und heute sogar von ihrem Freund... weil mein Freund ihr jetzt das erstmal schrieb, dass sie eine Assi-Schlampe sei und ihr Typ droht mit Strafanzeige #klatsch #kratz

Sorry, aber muss ich dies denn verstehen????
Unsere Nerven liegen blank, denn diese Frau setzt ihrer Tochter ihren Freund als PAPA hin..... unverschämt, mein Freund weiß nicht mehr weiter, vorallem muss er seinem Kind immer hinterherrennen!!! Die kleine und mein Freund tun mir unendlich Leid!!! Ich leide mit und ich würde dieser Frau am liebsten den Hals umdrehen....Tut mir leid, aber ich als werdende Mutter kann und will das nicht nachvollziehen!!!!!

Was würdet ihr denn tun???
Was denkt ihr darüber?

Sorry fürs viele #bla #bla das musste mal raus


Lg heikosschatz0109