Wann der ES?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von woman222 11.04.10 - 21:27 Uhr

Guten Abend......

ich hab da mal eine frage... und ich bin grad ein wenig verunsichert....
also ich hatte am 03.04 meine Mens... eine Zykluslänge von 30 Tagen... und das schon seit einigen Monaten... laut meiner Rechnung sollte mein ES am 17.04 sein... ich habe gerade mal ein paar eisprungkalender im i-net benutzt und da wird mir z.B am 19. und 20.04 angezeigt...
Aus welchem Grund ?? Der Eisprung findet doch eigentlich meistens ohne verschiebung am ca. 14.<Zyklustag statt oder nicht??

Warum zeigen die im i-net mir denn einige tage später den ES an?

mit welcher rechnung plant ihr ? wer ist nach welcher methode schwanger geworden....


Bitte um informative und hilfreiche Antworten!!

Schönen abend noch...
Lg woman222

Beitrag von majleen 11.04.10 - 21:33 Uhr

Auf die ES-Rechner würd ich mich nicht verlassen. Du bis ja ein Mensch und keine Maschine. Ich hab auch sehr regelmäßige Zyklen und trotzdem ist der ES nicht immer am gleichen ZT. Besser ist, wenn du die Tempi misst.

Viel Glück

Majleen

Beitrag von 5kids. 11.04.10 - 21:34 Uhr

Hallo!
Die ES-Kalender rechnet 14 Tage von dem Gesamtzyklus ab - das wäre dann der 19.4.

LG
Andrea

Beitrag von alice-in-wonderland 11.04.10 - 21:35 Uhr

der es findet nicht am 14. zt statt...
er findet immer 12-16 tage vor der mens statt...
also weiß man erst im nachhinein, wann der es war...
die erste zyklushälfte kann untersch. lang sein...
am besten kann man den es vorhersagen, wenn man ovus benutzt, die tempi misst und den schleim beobachtet #pro
der es-kalender ist unsicher, da man dafür einen sehr regelmäßigen zyklus haben muss, also z.b. immer 28 tage...

viel erfolg #sonne

Beitrag von woman222 11.04.10 - 21:42 Uhr

Okay, danke für die Antworten.......


könnte ich denn jetzt noch mit dem Tempi messen einsteigen, oder muss ich jetzt wieder nen monat warten ???

das heißt also..... man kann den Es nur im nachhinein errechnen und nicht im vorwege ?


ahh.....

Beitrag von majleen 11.04.10 - 21:49 Uhr

Das Tempi Messen fängt man mit der Mens an (richtiges Blut, keine SB) und dann immer morgends vor dem Aufstehen ca. zur selben Zeit (bei mir machen Schwankungen von 2 Stunden nichts aus ist aber bei jeder Frau anders). Vaginal und rektal wird hier immer empfohlen, da es weniger störanfällig sein soll. Ich messe im Mund und hab keine Probleme. Am besten sind Thermometer mit 2 Nachkommastellen und solche, die nach dem Piepton noch weiter messen. Bei mir steigt die Tempi dann oft nochmal um 0,2°C an. Wenn der ES da war, steigt die Tempi. Kannst ja mal mein ZB ansehen.

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=503114&user_id=906988

Liebe Grüße & viel Glück

Majleen

Beitrag von woman222 11.04.10 - 21:55 Uhr

Danke danke danke,...........

Bleibt die tempi denn nach dem Es oben oder sinkt sie dann wieder ???

Ich probier's mal im nächsten zyklus aus, wenns diesen monat nicht klappen will....


schönen abend noch...

und nochmals danke schön

Beitrag von majleen 11.04.10 - 22:01 Uhr

Tempi sollte schon oben bleiben (gerade Linie oder Zick-zack ist ok) aber nicht zu weit runterfallen. Ich hab diesmal auch zum ersten mal ein ZB wo es nach dem ES (bis auf einen Ausreiser) nur aufwärts geht. Die Temperatur sollte in Hochlage (auf jeden Fall über der Coverlinie) bleiben und dann könntest du schwanger sein. Es gibt aber auch ganz wilde Kurven und die Frauen sind auch schwanger geworden. Du mußt eben deinen Körper kennen lernen, dann kannst du am besten sagen, ob etwas anders ist.

Liebe Grüße

Majleen

Beitrag von majleen 11.04.10 - 21:38 Uhr

Aber selbst bei ganz regelmäßigen Zyklen (3x 26 hintereinander) war bei mir der ES nich am gleichen ZT. Kann mich nur anschließen, daß die Beobachtungen deines Körpers und Messung der Tempi (+Ovus) viel mehr bringen.