versicherung bei autofinazierung !?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von aileene85 11.04.10 - 21:46 Uhr

hallo

ich habe mein auto finanziert und dies läuft seid etwa schon 3 jahren.
so nun habe ich gehört das man auch diese versicherungen kündigen kann!?
also zb. todesfall oder arbeitslosenversicherung genauso wie berufsunfähigkeit.
ich bin privat abgesichert und brauche das nicht.
kann ich das einfach so mitten in der laufzeit kündigen ?
würde ja natürlich meine laufzeit verkürzen oder die mtl. raten.

danke schonmal

Beitrag von fienchen1101 11.04.10 - 23:41 Uhr

<<<<ich bin privat abgesichert und brauche das nicht<<<<

Hallo,

nun, meine Familie und ich sind auch bis unter die Zähne komplett abgesichert und versichert. (sorry, kleines Wortspiel ;-)) Als wir uns vor ein paar Jahren ein Auto finanziert hatten, haben wir auch diese Versicherung mit abgeschlossen. (war garnicht so teuer, muss schwindeln - ich glaub das waren so um die 10 Euro mehr im Monat) Es ist zwar äußerst unwahrscheinlich, dass wir beide gleichzeitig arbeitslos werden, aber man weiß ja nie. Auch im Todesfall wäre die Versicherung eingetreten.

Meine Tante war äußerst froh, dass sie die Versicherung hatten. Sie Hausfrau und Mutter, mein Onkel der Alleinverdiener. Mein Onkel ist dann ganz unverhofft gestorben. (mit 55 Jahren, einfach umgefallen und tot) Meine Tante hat die Bank angerufen, bei der sie das Auto finanziert hatten und auch die Versicherung mit abgeschlossen haben. Die Versicherung ist eingesprungen und hat die restlichen offenen 3000 Euro bezahlt.

Es ehrt dich, dass du gut abgesichert bist. Aber solltest du wirklich berufsunfähig oder arbeitslos werden, dann könnte es doch eng werden. Die paar Pimperlinge machen den Kohl nun auch nicht fett.

lg
Fienchen

Beitrag von vwpassat 12.04.10 - 00:43 Uhr

Die RSV ist an die Finanzierung gekoppelt und kann NICHT vorzeitig gekündigt werden.