Sie ignoriert es, wenn ich sie etwas frage

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hase1980 11.04.10 - 21:49 Uhr

Hallo zusammen.

Meine Kleine ist jetzt drei und seit kurzer Zeit ignoriert sie einfach alle meine Fragen. Egal, um was es geht: Was möchtest Du essen? Musst Du auf die Toilette? Möchtest Du etwas trinken? Sie tut einfach so, als hätte ich nichts gesagt. Ich krieg die Krise. Ich weiß, dass sie jetzt testen muss, wo die Grenzen liegen. Und das soll sie ja auch. Aber wie gehe ich dem denn entgegen? Erst hab ich ihr erklärt, dass es unhöflich ist, nicht auf Fragen zu antworten. Dann hab ich sie angemeckert. Inzwischen ignorier ich einige ihrer Fragen einfach auch (je nachdem, um was es geht) und erkläre ihr dann hinterher, dass es nicht schön ist, keine Antwort zu bekommen. Nur so richtig fruchten tut es alles nicht. Habt Ihr noch ne Idee, was ich machen kann?

Danke schonmal.

LG
hase1980

Beitrag von cludevb 11.04.10 - 22:16 Uhr

HI!

Bei mir hat die einfache Methode gefruchtet: aus Höflichkeit fragen, wenn keine Antwort kommt selbst bestimmen. Ohne grosses Gerede.

"Was möchtest du aufs Brot" - Keine Antwort - ich entscheide und leg/schmier was drauf, das muss er dann halt so nehmen und essen (is ja nix ekeliges), was anderes gibts nicht "hättest mir ja gerade antworten können dass du lieber teewurst statt kinderwurst willst, ich hab dich gefragt"

Möchtest du was trinken? - keine antwort - dann gibts auch nix, wenn er doch möchte, muss er sich halt selbst was holen und wenn das nicht möglich ist, muss er sich vertrösten bis ich "gleich" wieder zeit habe um ihm was zu holen.

usw usw usw ;-)

hat genau 3 Tage gedauert, dann konnte er wieder antworten bevor ich wieder entscheide ;-)

Wenn man keine Entscheidung treffen möchte, wird sie halt für einen getroffen und damit muss man leben.

das spielchen "dann ignorier ich dich auch" hab ich nicht gemacht... ich bin schon länger nicht mehr im kindergartenalter "wie du mir, so ich dir" :-p#schein

LG Clude, Lukas (3) und Michel (11 Mon)

Beitrag von sunflower.1976 11.04.10 - 22:51 Uhr

Hallo!

Genauso machen wir es bei unserem großen Sohn auch, wenn er so eine "Ich-will-nicht-reagieren"-Phase hat. Geschimpft oder selber Fragen ignoriert haben wir auch nicht, gerade letzteres kann auch am Selbstwertgefühl "nagen", da Kinder sowas ganz anders auffassen, als wir es wollen.

LG Silvia

Beitrag von sterni84 12.04.10 - 09:27 Uhr

Hallo!

Bist Du sicher, dass deine Tochter dich ignoriert? Vielleicht hört sie dich ja auch nicht richtig! Reagiert sie denn sonst ganz normal, wenn Du sie ansprichst?

Meine Tochter hat zur Zeit beidseits Paukenergüsse und hört mich so, als hätte sie den Kopf unter Wasser, dementsprechend reden wir etwas lauter mit ihr.

LG Lena

Beitrag von kathrincat 12.04.10 - 09:36 Uhr

ignorie sie doch auch, wenn sie was von dir will.

Beitrag von 19jasmin80 12.04.10 - 10:26 Uhr

Wenn sie nicht drauf eingeht, einfach dabei belassen, selbst entscheiden und nicht weiter nachfragen ;)

Wenn sie dann Einwände erhebt, sagst Du ihr, dass Du keine Antwort von ihr bekommen hast und sie das nächste Mal einfach antworten sollte wenn Du was fragst ;)

Oder dreh doch mal den Spieß um :-p
so merkt sie dass es nicht schön ist keine Antwort zu kriegen.

Ich weiß ich bin gemein... #schein#schein