Besser spät als nie :-) Wir sind trocken!!!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von bibi_3574 11.04.10 - 21:51 Uhr

Juhuuuu #huepf
Nachdem ich echt schon gedacht habe, wir müßten wickeln bis er (*Nov. 06) in die Schule geht, ist er nun seit gestern Windelfrei *juhuuuu* #huepf
Gestern morgen haben wir uns sooo doll wegen der doofen Windel gestritten. In allem "ist er ja schon groß!"aber die Windel MUSS an den Pöppes. Da hab ich ihm gestern morgen gesagt das er ja doch noch ein Baby ist wenn er Windel trägt.
- Nein ich bin kein Baby!
- Dann können wir die Windel ja weg lassen!
- Nein ich bin noch Baby!
- Na dann räum ich jetzt besser die Matchbox alle weg weil die sind zu gefährlich für Babys *geh ins Zimmer seiner Schwester, hole eine Rassel und drück ihm die in die Hand* Unter seinem entsetzen Gesicht die Windel an den Pöppes gemacht.
- Ich hab Hunger
- Na dann mach ich Dir jetzt einen Brei!
- Neiiiiiin
- Oh doch! Babys essen Brei und kein Brot! Welchen Brei möchtest Du? Gries oder Keks?

Ab da war es vorbei *lach*
- Mama ich will sofort die Windel weg! Ich will mein Brot!

Und siehe da... Ich hab ein trockenes Kind! Gestern morgen mußte ich diskutieren weil sie weg sollte und heute Abend wollte er sie erst gar nicht mehr an sich ran lassen, die Windel... ;-)
Mag vielleicht dem einen oder andere rabiat erscheinen, aber teilweise krieg ich ihn nicht anders dahin wo ich hin will ;-)

Ich freu mich auf jeden Fall und denke mal das wir endlich einen Weg gefunden haben #huepf

LG Bibi

Beitrag von nicole9981 11.04.10 - 21:58 Uhr

Naja, so spät ist es ja nun auch wieder nicht. Und so wahnsinnig rapiat finde ich deine Methode auch nicht. Hätte ich vermutlich ähnlich gemacht.

Wir geben Nils (2 1/2) noch ein bissel Zeit.

LG Nicole

Beitrag von bibi_3574 11.04.10 - 22:11 Uhr

Okay, ich hab das drum rum ein bissel weg gelassen. Grade leise und ohne Tränen seinerseits ging das nicht von statten. Eigentlich wäre es mir am liebsten gewesen er wäre irgendwann von alleine an gekommen und hätte sie nicht mehr gewollt. Ich hab immer gesagt: "ich lass ihm seine Zeit!" aber nun fand ich es doch langsam genug, zumal er ja immer wieder zwischendurch auf Klo ging und dann doch wieder Windel wollte!

LG Bibi

Beitrag von meckikopf 11.04.10 - 23:23 Uhr

<<Grade leise und ohne Tränen seinerseits ging das nicht von statten.>>

Mag ja sein, aber da sollte man dann halt auch nicht nachgeben! Und du hast ihn ja nicht bestraft deswegen, sondern ihm halt nur mal Konsequenzen aufgezeigt, die ich, wie gesagt, überhaupt nicht verkehrt finde!


<<Eigentlich wäre es mir am liebsten gewesen er wäre irgendwann von alleine an gekommen und hätte sie nicht mehr gewollt. Ich hab immer gesagt: "ich lass ihm seine Zeit!">>

Tja, man kann da auch ZUVIEL Zeit lassen und das ist dann auch nicht mehr gut! Klar wäre er IRGENDWANN MAL von alleine gekommen - und das ist auch so sicher wie das Amen in der Kirche - aber WANN??? Kurz vor seinem 4. Geburtstag oder noch später? - Na, dankeschön aber auch!!! #contra#contra


<<...aber nun fand ich es doch langsam genug, zumal er ja immer wieder zwischendurch auf Klo ging und dann doch wieder Windel wollte!>>

Auch das würde ich so nicht ewig lang mitmachen - also nicht einmal hü und einmal hott! Wenn er schon mal zwischendurch aufs Klo ging, hätte man/er halt auch dranbleiben sollen.


Gruß

Beitrag von meckikopf 11.04.10 - 23:16 Uhr

<<Naja, so spät ist es ja nun auch wieder nicht.>> #contra#contra

Nichts, aber gar nichts für ungut - und deine Meinung in allen Ehren, aber ich finde 3,5(!) Jahre halt DOCH(!) und SEHR WOHL reichlich spät!


Gruß

Beitrag von kassiopeia1979 11.04.10 - 22:01 Uhr

Wie süß!#rofl#rofl
Coole Idee!
LG und Glückwunsch!

Beitrag von kuecken07 11.04.10 - 22:27 Uhr

Hallo Bibi,

na herzlichen Glückwünsch :-)

Ich finde deine Methode so gar nicht rabiat.... so ähnlich hab ich das auch gemacht :-)

Jannis (im Januar 3 geworden) braucht auch seit einigen Wochen keine Windel mehr, außer natürlich nachts...

Das eine oder andere Mal gings dann natürlich doch noch in die Hose, wenn ers beim Spielen einfach nicht gemerkt hat oder nicht schnell genug auf die Toilette kam... Aber selbst das gibts mittlerweile fast gar nicht mehr!

Gestern komm ich ins Bad und was sehe ich: Mein Mann zeigt ihm, wie man im Stehen pinkelt... :-)

LG
Sandra

Beitrag von meckikopf 11.04.10 - 23:14 Uhr

Huhu,

also ich finde es einfach GANZ, GANZ TOLL, wie du das gemacht hast!!! #huepf#huepf#huepf#pro#pro#freu:-)
Und rabiat, fies und brutal finde ich diese deine Methode üüüberhaupt nicht - ganz im Gegenteil, denn manchmal MUSS man ganz einfach SO reagieren - und NICHT (mehr) ANDERS! Manchmal BRAUCHEN sie - und gerade in DIESER Angelegenheit - einen sanften Anschubser!

Und mit (SCHON(!) - und NICHT ERST!) 3,5 Jahren hätte ICH nämlich auch absolut keinen Bock mehr auf die dämliche Wicklerei, die ich in DIESEM Alter einfach total überflüssig finde - vor allem, wenn die schlauen Kerlchen schon sehr gut wissen, was diesbezüglich Masse ist!

Huuuch - und ich dachte schon, dass jetzt all die Superduperüberdrübermütter hier auftauchen #schwitz#hicks:-D;-) und dir erst mal sagen, wie FALSCH deine Reaktion war/ist, dass ER (also dein SOHN) das doch bestimmen sollte, wann die Pampers weg soll, dass er noch nicht "soweit" und "bereit" ist... usw... usf... Von daher bin ich total erleichtert und froh, dass dem NICHT so ist und dass es auch noch "vernünftige" Mütter gibt!

Und ich hätte diesbezüglich ganz genauso gehandelt bzw. würde genauso handeln wie du! Denn wer noch Pampers braucht, IST nun mal noch ein Baby oder auch ein KleinSTkind, aber mit Sicherheit NOCH NICHT GROß!

Aber, wie gesagt, die Superduperüberdrübermütter halten dies mit Sicherheit für eine wahre Foltermethode und für Erpressung #augen#klatsch, aber sei's drum, denn solche Mütter muss es schließlich auch geben, nicht wahr?

Und außerdem - WIE hättest du denn die Pampers SONST wegbekommen sollen als SO; auf DIESE Art und Weise? Und überhaupt, wer schon so toll sprechen, argumentieren und die Erwachsenen in den Boden diskutieren sowie sehr gut sagen kann, was er will und was nicht und sich gegen deinen vorgeschlagenen Baby-Kram so erfolgreich wehren kann, der KANN auch auf die Toilette gehen - ABER HALLO! So sollten noch mehr Mütter in dieser Situation handeln; dann würden nämlich die Pampersträger/innen nicht von Jahr zu Jahr älter werden!


Gruß

Beitrag von bibi_3574 12.04.10 - 15:22 Uhr

Danke schön für Deine Antwort ;-) Ich mußte echt zwei mal lesen, bis ich auch wirklich sicher war, Dich richtig verstanden zu haben. Genau weil ich mit der Reaktion der "Supermütter" gerechnet hatte, hab ich das mit dem´rabiat´ geschrieben. Ich muß ihn wirklich in manchen Sachen so an den Hammelbeinen nehmen, sonst diskutiere ich mich doof mit ihm.
Um so überraschter bin ich doch, das nicht einer mich dafür kritisiert hat #danke Ich könnte jetzt echt noch so einige Sachen mit Dir durchdiskutieren, aber auf die Gefahr hin das diese besagten Mamis nur drauf lauern ;-) lass ich es doch besser. Wenn man nach fast 7 Jahren Urbia was gelernt hat, dann ist es das: manchmal ist es einfach besser die Klappe (bzw die Finger) zu halten ;-)

LG Bibi

Beitrag von meckikopf 13.04.10 - 15:57 Uhr

Huhu,

auch dir #danke für deine Antwort!


<<Ich mußte echt zwei mal lesen, bis ich auch wirklich sicher war, Dich richtig verstanden zu haben.>>

Wie meinst du denn das? Habe ich mich etwas undeutlich und umständlich ausgedrückt?


<<Ich könnte jetzt echt noch so einige Sachen mit Dir durchdiskutieren, aber auf die Gefahr hin das diese besagten Mamis nur drauf lauern.>>

Weißt du was? Das könnten wir doch per PN machen, denn wofür gibt es denn schließlich die PN-Option.


<<... lass ich es doch besser. Wenn man nach fast 7 Jahren Urbia was gelernt hat, dann ist es das: manchmal ist es einfach besser die Klappe (bzw die Finger) zu halten.>>


Genau - und genauso geht es mir auch! Und ich bin auch ganz baff und wirklich angenehm überrascht, dass du überhaupt nicht Contra und überhaupt keine verbalen Prügel bekamst! Hätte ich echt nicht gedacht!


Wie gesagt; du bekommst gleich eine PN von mir; OK?!



Gruß

Beitrag von anja96 12.04.10 - 09:00 Uhr

Hi Bibi,

toll, daß es bei Euch so geklappt hat. Bei meiner Tochter (märz 07) zieht diese Methode leider überhaupt gar nicht. Es ist ihr ganz egal, ob sie dann ein Baby ist oder nicht, wenn sie eine Windel trägt. Sie findet, auf Toilette gehen doof: Wer macht denn sowas????

Naja, ich gebe die Hoffnung aber nicht auf und baue schwer auf den Sommer, wenn sie dann mal nackig durch den Garten flitzen kann.

LG, Anja