leidiges Thema Blutung ...bin so gefrustet :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bhiala 12.04.10 - 07:41 Uhr

Guten Morgen,

ich sags euch so langsam hab ich echt die Nase voll von dem ganzen Mist :-[ . Ich steh auf, geh auf die Toilette und ich blute schon wieder. so langsam vergeht mir echt die Freude. Ich hab damals beim Julien schon die ersten 13 Wochen Blutungen gehabt. Allerdings dafür weniger Übelkeit und das ganze drum rum. Aber dieses Mal bekomm ich das ganze Packet. Mir ist total schlecht, ich hab extrem Bauchweh ( vorallem in den Leisten ) hab echt probs beim laufen seit gestern. Mich kotzt des echt an. Was kann ich denn gegen die blöden Blutungen machen ? Ich mag echt nicht mehr. Ich bekomm jedes Mal so nen Schock wenn ich aufs Klo gehe.
Diese böse FG letztes Jahr hat mich ganz schön rein gerissen. Meint ihr soll echt schon wieder bei meinem FA auftreten ? Ich hatte doch erst letzten Dienstag Termin. Aber mich plagt auch extrem Verstopfung seit einiger Zeit. Ich werd langsam echt aggressiv #schmoll .

Nur noch rum quälen und Angst haben. So hab ich mir das ganze echt nicht vorgestellt #heul.

Gehts jemanden ähnlich. Habt ihr nen Rat für mich? Ich mag langsam wirklich nicht mehr.

Ganz liebe Grüsse

Diana, Julien *22.04.2006* & Bauchzwerg 7+4 ssw #herzlich

Beitrag von bhiala 12.04.10 - 07:43 Uhr

*Julien 11.04.2006* grrr... net 22..... -.-

Beitrag von hascherl84 12.04.10 - 07:45 Uhr

Hallo,
ja ich würde zum Arzt. Schon alleine wegen den Blutungen.
Du arme du lässt auch nichts aus.

Wünsche dir gute Besserung.

lg Melanie 18+3

Beitrag von bhiala 12.04.10 - 07:52 Uhr

Ja ich ruf jetzt dann auch gleich an. Das Problem ist das die Arzthelferinen immer null Verständnis haben und einen das auch zeigen. Deswegen ruf ich da so ungern an. Aber ich will den Arzt wegen dem dummen weibern auch nicht wechseln denn mein Arzt ist super. Er sagt immer ich soll kommen wenn was ist und die tun jedes Mal rum. :-[

Aber das mir jetzt egal. Sie verdienen schließlich ihr Geld damit und ich trage das Baby in meinem Bauch und wenn ich Angst drum hab sollen sie gefälligst helfen. Oder seh ich das falsch ? :-(

Beitrag von linagilmore80 12.04.10 - 08:15 Uhr

Meine Zeiten, dann rede mal mit den Damen tacheles und sollte das nicht wirken, dann melde mal das Verhalten der Damen Deinem Arzt - der sollte sowas wirklich wissen.
Und Blutungen sind immer ein Grund zum Arzt zu gehen! Daher finde ich, dass Du es gar nicht falsch siehst.

LG,
Lina

Beitrag von minkabilly 12.04.10 - 08:20 Uhr

Erstmal würd ich bei Blutungen sofort zum Arzt...egal ob SB oder doller. Da ist eine Abklärung notwendig.
Und dich kann der Besuch beruhigen, denn dann weißt du was los ist und bist nicht immer nur am #zitter.
Vielleicht sind es nur "harmlose" Blutungen; da hilft dann Bettruhe , Magnesium und ev. Utrogest.
So war es bei mir: hatte bei 7+5 SSW leichte Blutung und war für 4 Tage in der Klinik; da ich schon 2 FG's in der 8.SSW hatte.

Beitrag von bhiala 12.04.10 - 08:25 Uhr

Also Magnesium nehm ich schon von Anfang an. Ich bin auch gerade nicht sicher ob er am Dienstag gesagt hat das ich nen kleines Hämatom habe. Das kann sein das dass nun die Blutung ist. Aber wie gesagt sicher bin ich mir nicht weil ich so fixiert auf meinen Krümel und seinen Herzschlag war. Der laut meines Arztes noch ziemlich schwach war. Hab total Angst. Hab nun auch angerufen und nen Termin bekommen um 11.15 Uhr -.- . Also so manchmal frag ich mich echt....:-[ . Na ja aber besser wie gar nicht.

Beitrag von minkabilly 12.04.10 - 08:32 Uhr

dann drück ich dir mal die Daumen, daß alles gut ist #pro