Ab wann Fingerfood und was?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von isa-1977 12.04.10 - 07:43 Uhr

Hallo,

hatte gestern schon mal in Stillen&Ernährung gepostet, aber nicht wirklich eine hilfreiche Antwort bekommen. Vielleicht kann mir hier jemand ja eine simple Antwort geben, ohne großartige Vorträge, warum ein Baby kein Brei braucht ;-)

Mit wieviel Monaten habt Ihr mit Fingerfood angefangen?

Was können dann Baby's ohne Zähne schon essen, ohne daß sie sich verschlucken?

LGe Isa

Beitrag von goldengirl2009 12.04.10 - 07:47 Uhr

Bei uns gibt es alles,was man in die Hand nehmen kann.
Angefangen haben wir als die Zwergin gute 7 Monate alt war.
Sie wird allerdings nach wie vor voll gestillt.
Mal verschlucken gehört auch dazu, aber die kleinen bekommen das ziemlich gut alleine in den Griff und lernen schnell wie das esse ohne verschlucken geht.
Da meine Zwergin auch noch keinen Zahn hat "weicht" sie ihr essen auf, egal ob Zwieback oder Reiswaffel.

Sie bekommt bei uns alles was wir essen, egal ob Fisch,Fleisch,Erdbeeren,Eier und so weiter.

Gruß

Beitrag von isa-1977 12.04.10 - 07:50 Uhr

Danke schon mal für Deine Antwort.

Also alles quasi, was sie mit Ihrer Spucke aufweichen kann??

Beitrag von -nixe- 12.04.10 - 07:58 Uhr

Hallo!

Also ich hab auch ca. mit dem 7 Monat angefangen meiner Tochter immer wieder beim essen was hinzulegen... Paprika , karotten, Brot, babyzwieback, Gurke, Äpfel, Banane

Ist zwar am Anfang ne mega sauerei aber sie ist nun gute 8 Monate alt und schafft es mit ihren kleinen 2 Zähnen ein Stück paprika zu zedrlegen und zerkauen.( Ohne verschlucken)

Probiers einfach aus...dann kannst du am besten einschätzen was du deinem Kind geben kannst/willst oder auch nicht.


Viel spaß und viel Glück