Themen für Bücher gesucht (siehe details)!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mausepfote75 12.04.10 - 08:15 Uhr

Hallo ihr Lieben!
Seit einiger Zeit ist mir aufgefallen, dass es bei Kinderbüchern immer nur "Schwarz und Weiß" gibt. Selten werden Themen behandelt, bei denen es keine eindeutigen Verhaltensregeln gibt. Klar... Kinder sehen die Welt ja auch so, aber irgendwann kommen sie in ein Alter, wo das alles nicht mehr so einfach ist. Ich finde z.B. das Kinder hilfsbereit sein sollen, aber auch lernen müssen, mal nein zu sagen. Oder das sie nicht petzen sollen aber sie trotzdem manchmal was erzählen müssen um schlimmeres zu verhindern. Oder das man höfflich sein muss, aber sich nicht küssen und drücken lassen brauch, wenn man keine Lust darauf hat.
Also wollte ich mal versuchen, selbst was zu schreiben. Es soll um ein Mädchen gehen, das zusammen mit seinen Eltern Lösungen für schwierige Situationen findet.
Meine Frage an euch... würdet ihr solche Bücher mit euren Kids lesen und wenn nicht, warum? Und welche Themen fändet ihr wichtig?
Danke für eure Hilfe
Julia

Beitrag von visilo 12.04.10 - 08:21 Uhr

Nein, ich denke wir würden sowas nicht mit unserem Sohn lesen. Für viele Kinder ( im Vorschulalter) ist die Welt nunmal fast nur schwarz und weiß. Mein Sohn steht total auf Max und Moritz und den Struwelpeter auch wenn viele diese Bücher als pädagogisch recht bedenklich ansehen ( ich mag sie auch nicht so sehr das ich sie jeden Tag lesen möchte). Mein Sohn liebt sie weil sie ihm zeigen das jede Aktion eine Reaktion hervorruft.
Das was du in deinem Posting von einem Kind erwartest kann man sicher von einem Grundschüler erwarten von 3-5 jährigen denke ich ist das zu viel verlangt, mag ja Ausnahmen geben, ich kenne aber keine die das in dem Alter wirklich schon auf die Reihe bekommen.

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von hanni123 12.04.10 - 09:07 Uhr

Huhu,

ich finde schon, dass das in den vielen Büchern ganz gut behandelt wird. Nicht alles in einem Buch vielleicht, aber es gibt Bücher für Gutes Benehmen und Bücher zum Nein-Sagen. Dort wird jeweils auch durch Beispiele die Grenze illustriert.

Ich denke, es ist einfacher, ein Thema zu behandeln, wenn es nicht "verwässert" wird und das Problem klar auf den Punkt bringt, ohne alle Ausnahmen und Eventualitäten abzudecken.

Ich könnte mir aber schon vorstellen, ein Buch mit verschiedenen Geschichten zu jeweils einem der Themen zu lesen, wo je nach Sachlage unterschiedlich damit umgegangen wird.

LG

Hanna