macht ihr euere hundehaufen immer weg????

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von tanjaleiss 12.04.10 - 08:41 Uhr

würd mich mal interessieren???? mache es fast immer weg, nur nicht wenn sie mitten in das feld macht(rapsfeld) ...#hund

Beitrag von lona2010 12.04.10 - 08:44 Uhr

nein!
lg

Beitrag von chaoskitty 12.04.10 - 08:48 Uhr

Warum wird einmal die Woche ein Thread deswegen aufgemacht?

Ja und Nein.

Beitrag von -b-engel 12.04.10 - 09:58 Uhr

weil es ein thema ist wos was zu lesen gibt und je nach dem wie ein user gerade drauf ist gibt er die dementsprechende Antwort und freut sich !


Deshalb#aha

Beitrag von chaoskitty 12.04.10 - 10:15 Uhr

Steht ja aber jedes mal dasselbe drin.

Nächste Woche eröffne ich einfach mal das Thema #rofl

Beitrag von fliegenpilzz 12.04.10 - 10:20 Uhr

genau !!!!!!!!Das machst !!!!!:-p

Beitrag von bienchensg 12.04.10 - 08:49 Uhr

Ich lege die immer schön dekorativ auf die Strasse und stecke ein Gänseblümchen rein.

Beitrag von chaoskitty 12.04.10 - 08:50 Uhr

#pro#rofl#rofl

Beitrag von -b-engel 12.04.10 - 09:58 Uhr

nein bei mir sind es Sonnenblumen bei den Häufen die Meine Schäfibraut an den Tag drückt !!!#mampf

Beitrag von fliegenpilzz 12.04.10 - 10:20 Uhr

Oha #huepf

Beitrag von ciara_78 12.04.10 - 08:53 Uhr

Ich mache die Haufen immer weg. Allerdings hab ich den Hund auch noch nur an der Leine, weil er erst mal seine Grenzen kennen lernen und abrufbar sein soll.

Ehrlich gesagt nerven mich die Leute, die die Haufen ihrer Hunde nicht wegmachen. Hier in der CH stehen überall Ständer mit Müllbeuteln, wo man den Kot auch gleich entsorgen kann. Die Ständer mit den Müllbeuteln werden vom Staat über die Hundesteuer finanziert, von demher kann ich die Faulheit der Leute nicht verstehen. Mich als Hundehalter stört es ja auch, wenn ich irgendwo langgehe und da liegen überall nicht entsorgte Kothaufen. Wie soll da erst ein Nicht-Hundehalter drauf reagieren.

Beitrag von dominiksmami 12.04.10 - 09:08 Uhr

Huhu,


so wie ich jede Woche mindestens einmal antworte:

wenn mein Hund irgendwo hinmacht wo es im Weg ist...definitiv ja, aber zu mindestens 90% macht er auf die eigens dafür angelegten Hundewiesen hier und da darf mans ganz offiziell liegen lassen, die werden zwei bis drei mal die Woche von der Stadt sauber gemacht.

lg

Andrea

Beitrag von mother-of-pearl 12.04.10 - 09:08 Uhr

Ja, natürlich. Ich selbst finde nichts schlimmer, als in Hundehaufen zu treten. Oder wenn die Kinder über öffentliche Rasenflächen laufen und die stinkenden Tretminen dann an den Schuhen kleben :-[

Ich bin mit unserem Hund auch sehr viel im Wald und in der Feldmark unterwegs. Nur wenn er dort im Unterholz oder weiter weg vom Wegesrand sein Geschäft verrichtet, lasse ich es liegen. Köttelt er mitten auf einen Waldweg, nehme ich es auch auf.

Ich finde, das gehört sich einfach so. Jeder Hundehalter, der nicht so handelt, sollte, wenn er ertappt wird, noch viel härter bestraft werden. Bei uns ist es - glaube ich - eine OWI-Gebühr von 10 Euro. Finde ich viel zu wenig.

LG

Beitrag von dominiksmami 12.04.10 - 09:11 Uhr

Huhu,

10 Euro sind wirklich zu wenig *nick*

bei uns hier kostet es schon 15,- Euro wenn man ohne tütchen erwischt wird, völlig unabhängig davon ob der Hund grad gemacht hat oder nicht.

Wird man beim "liegenlassen" erwischt, kostet das rund 50,- Euro, wird man zum wiederholten Male erwischt wirds noch deutlich teurer, weiß aber grad nicht mehr wie teuer.

Hier bekommt jeder der einen Hund angemeldet hat regelmäßig Post darüber. Da steht dann drin wo Hundewiesen sind, wo Hunderouten sind ( die werden auch gereinigt und man dürfte liegen lassen, mach ich aber nicht) und wie es eben bestraft wird wenn man zuwider handelt.

lg

Andrea

Beitrag von mother-of-pearl 12.04.10 - 09:17 Uhr

Cool. So einen Service haben wir hier leider nicht.

Meine Jüngste geht noch in der Kindergarten und die haben 1 x die Woche "Waldtag". Da gehen sie in ein angrenzendes Wäldchen (der größere Wald ist zu Fuß zu weit weg für die Kleinen). Sie könnten dort toll spielen, die Natur erkunden und sich so richtig schön austoben - wenn die ganze Hundesch****e dort nicht wäre!
Es ist ja nicht nur, dass die Kleinen da hineintreten - sie heben die Haufen z.T. auf, weil sie auf Anhieb manchmal nicht erkennen können, was es ist... #schock Wir Eltern haben schon Schilder selbst hergestellt und mit Genehmigung der Ämter aufgehängt. Darauf werden die Hundehalter freundlich gebeten, den Hundekot aufzusammeln, weil in dem Wald Kinder spielen.

Tja - es interessiert NIEMANDEN! :-[:-[:-[

Sehr traurig, sowas.... #schmoll

LG

Beitrag von dominiksmami 12.04.10 - 09:20 Uhr

Das ist das eigentlich Fürchterliche *nick* obwohl die Gemeinde hier so bemüht ist und alles dafür tut das man anders könnte und sollte ( viele eingezäunte Hundewiesen, noch viel mehr Hundemülleimer mit stehts nachgefüllte Tüten, massive Strafen, regelmäßige Kontrollen, ebenso regelmäßige Information, das einrichten sogenannter Hunderouten die zusätzlich noch gereinigt werden) liegt hier genauso viel Hundeschei*** rum.

Auf Gehwegen, auf Wiesen, ja regelmäßig sogar auf dem Schulhof, obwohl der eingezäunt und abgesperrt ist wenn keine Schule ist.

Verdammt traurig *nick*

Beitrag von fliegenpilzz 12.04.10 - 10:01 Uhr

Mein Hund ,der macht drausen niergens hin, da er bzw Sie ein Katzenklo hat. Nur wenn es die Zeit zulässt gehen wir dann mal gassi

Beitrag von chaoskitty 12.04.10 - 10:21 Uhr

Also ganz ehrlich...dann brauch ich mir keinen Hund anschaffen. Für sowas habe ich kein Verständnis....

Beitrag von fliegenpilzz 12.04.10 - 10:26 Uhr

Das war ein Witz#aha Weil diese Frage immerwieder kommt ! Stell Dir doch mal nen Altdeutschen Schäfi aufm Katzenclo vor#rofl

Beitrag von chaoskitty 12.04.10 - 10:30 Uhr

Jetzt hast du mich echt geschockt #schock
Ich war echt entsetzt #rofl

Beitrag von fliegenpilzz 12.04.10 - 10:31 Uhr

So bin ich !!!!!!!:-p

Beitrag von miriamama 12.04.10 - 14:16 Uhr

Ich hab neulich ne Omi mit Chihuaua getroffen, der geht aus Katzenklo!!!#schock#heul#rofl

Beitrag von tanjaleiss 12.04.10 - 10:49 Uhr

sorry für diese sooo dämliche frage da ich ja 24 stunden hier bei mein tier&ich bin ,...habe es vorher noch nicht gelesen sorry ,

Beitrag von nala22 12.04.10 - 11:46 Uhr

ja, nur im Wald nicht.

Es regt mich aber auf, wenn ich die Haufen wegmache und tausend andere Haufen schon auf der Wiese liegen...es müsste härtere Strafen geben, es ist so ekelhaft und bringt uns ordentliche Hundehalter in Verruf!

LG

Beitrag von kja1985 12.04.10 - 12:32 Uhr

Überall wos stört mach ichs weg. Sprich in bebauten Gebieten oder der Nähe davon auf jeden Fall, im Wald nicht. Da kick ich es aber mit einem Stock ins Unterholz, weil mein Hund die Wege nicht verlassen darf, da ist mir die Jagdgefahr zu hoch. Am Sonntag gehen wir immer in einem großen Wandergebiet spazieren. Das wird von Wanderern, Joggern, Walkern, Radfahrern und vielen Hundehaltern genutzt. Bisher hab ich es da mit schlechtem Gewissen immer liegen lassen, weil es sonst auch keiner weg macht. Gestern habe ich die zwei Haufen, die er gemacht hat allerdings entfernt und wurde prompt von zwei HUNDEHALTERN blöd angemacht (aber wirklich blöd), dass ich das hier doch liegen lassen soll... Blöd an der Strecke ist dass da keine Mülleimer sind. Ich muss zur parallel verlaufenden stark befahrenen Straße, damit ich es in einen Mülleimer an der Bushaltestelle werfen kann. Da setz ich meinen Hund dann unten auf der Wiese ab und geh allein hoch, aber das ist schon ein wenig nervig, vor allem weil mein Hund auf einer Strecke von zehn Kilometern zwei bis viermal kackt...

  • 1
  • 2