Tattoo stechen mit oder ohne Emla - Salbe?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von miss_manu 12.04.10 - 08:58 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich lasse mir bald mein 1. Tattoo stechen und bin schon total aufgeregt und freue mich auch sehr darauf. Leider habe ich ziemlich Angst vor den Schmerzen. Ich lasse mir eine Notenlinie vermischt mit arabischer Kalligraphie stechen, die sich vom Brustansatz bis rauf zur Schulter zieht, d.h. sie zieht sich über das Schlüsselbein.
Nun habe ich gehört, dass diese Stelle sehr schmerzhaft beim tätowieren sein soll und habe mir vorsorglich die EMLA - Betäubungssalbe geholt. Im Internet habe ich jedoch gelesen, dass die angeblich nicht so gut wirkt bzw. die Farbe dann nicht so gut in der Haut haftet.

Meine Frage ist nun: was würdet ihr tun? Salbe oder nicht?
Wer von euch hat ERfahrungen damit und kann diese mit mir teilen?
Bin dankbar für jede Antwort!
lg manu

Beitrag von daniko_79 12.04.10 - 09:06 Uhr

Hallo

also ich finde beim Tattoo stechen braucht man keine Betäubung das ist alles halb so schlimm wie viele denken . Ich habe 3 Tattoos und ich lebe auch noch :-) .

Frag doch einfach mal bei dem Tattooladen wo Du dir das Tattoo stechen lässt , da bist Du auf der sicheren Seite , der hat sicher schon mehr Erfahrung gemacht mit Salben und Betäubung .

Dani

Beitrag von littleviper 12.04.10 - 11:27 Uhr

Morgen

also ich hab auch ein großes am Rücken, aber ich fand es jetzt nicht so schlimm. Und ich finde ein bisschen gehören die Schmerzen doch dazu. Ich hab mir immer gesagt ich hab ein Kind bekommen, und soooo schlimm sind die Schmerzen allemal nicht.

Was ich gemerkt habe wenn ich mit niemand geredet habe, und so ne Art Tunnelblick bekommen habe hat es nicht so weh getan. Wenn ich mit meinem damalien Freund (der wahr dabei) oder der Tätowiererin geredet habe wurd es schlimmer.

Aber wenn du es mit Salber möchtest einfach mit dem Tätowierer besprechen was sache ist. Die kennen sich doch am besten aus.

LG Olivia die sich auch hoffenltich bald wieder ein Stechen lassen kann ;-)

Beitrag von ciones 12.04.10 - 13:23 Uhr

Hallo,

ich würde Dir von solchen Cremes bei Tattoos abraten.

Der Grund ist einfach, das die Haut dadurch aufweicht und das Tattoo evtl. verlaufen kann.

Zudem hat die Betäubung so gut wie keine Wirkung.

Grüße Ciones

Beitrag von andreag1302 12.04.10 - 15:19 Uhr

Also ich würde auch ohne Salbe arbeiten lassen.
Gründe wurden ja schon genannt.

Und man kann das gut aushalten,ich hab eines am Handgelenk und eines am Hüftknochen,war beides zum aushalten.

LG

Beitrag von -offenbarung- 12.04.10 - 17:35 Uhr

HI,

Ich habe auch 2 Bildchen und auch beide ohne Salbe, ich würde auch keine verwenden, so schmerzhaft ist es nicht und mit etwas Ablenkung kann man es gut überstehen, nimm die eine Freundin mit die soll für Ablenkung sorgen.. habe ich auch so gemacht...

LG

Beitrag von shera01.05.00 12.04.10 - 17:52 Uhr

Hi

kann meine vorrednerinnen nur zustimmen. Lass die salbe weg.

Ich bin echt das totale weichei!:-p aber habe 3 tattoos und kein problem, an einigen stellen etwas unangenehm aber für mich war das kein schmerz!

Eins habe ich an der schulter eins am nacken und eins am unterarm geht direkt am handgelenk lang wo die pulsadern sind, da sagt man ja auch d atuts weh... war aber gar nicht so.

Zeig mal wenn es fertig ist.

LG
Denise

Beitrag von nyiri 13.04.10 - 04:26 Uhr

Nach nunmehr 12 Tattoos kann ich Dir sagen, dass ich alle ohne "Hilfsmittel" stechen ließ und ebenfalls noch am Leben bin.

Wie bereits erwähnt, weicht Emla die Haut auf und wirkt nach dem Entfernen auch maximal 2 Stunden. Wenn man Emla zu spät entfernt, wirkt sich das in jedem Fall nachteilig auf das Tattooergebins aus.

Lass den Mist weg, es geht auch ohne...

Wer den Schmerz bei Tätowieren nicht in Kauf nehmen will, sollte sich nicht tätowieren lassen. Der Schmerz gehört dazu.

Beitrag von pinky82 13.04.10 - 10:44 Uhr

#pro