Muss man Geb.vorber.kurs bei der KK beantragen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nutellabraut 12.04.10 - 09:06 Uhr

Oder wie funktioniert das mit der Abrechnung? Habe gehört, dass manche KK keinen Geb.vorber.kurs bezahlen...
Genauso bei der Hebamme oder regelt die das alles selber?
Kann man evtl. auch die Zusatzangebote wie SS-Yoga, SS-Schwimmen oder Säuglingspflege-Kurs... von der KK bezahlen lassen oder auf Rezept kriegen?

Beitrag von 19jasmin80 12.04.10 - 09:08 Uhr

Bisher übernehmen noch alle KK den GVK. Den musst Du vorher auch nicht bei der KK anmelden außer Du bist Dir unsicher ob Deine KK ihn übernimmt.

Ansonsten einfach beim GVK anmelden. Beim GVK wird dann Liste geführt und die Hebis rechnen mit der KK ab. Also ganz einfach für Dich.

Zusätzliche Kurse in der SS musst Du mit der KK besprechen weil das sehr verschieden gehandhabt wird.

Die Hebamme während SS und nach Geburt für die Nachsorge wird ebenfalls von der KK übernommen. Ausnahme ist eine Beleghebamme.

Gruß

Beitrag von hardcorezicke 12.04.10 - 09:09 Uhr

huhu

musst mal im internet bei deiner kk schauen was die zusteht..

die barmer zahlt nur die hebamme.. also nachversorge, dann den GV und zuckerbelastungsteste..

LG

Beitrag von jenni-1978 12.04.10 - 09:12 Uhr

Wie das mit den Baby-Kursen ist weiss ich auch nicht, aber das mit dem Vorbereitungskurs regelt meine Hebi alleine mit der KK, bei uns kostet`s nur für den Partner ein paar Euros für die Partnerabende.

Gruss Jenni
mit Jonas (7) & #baby-boy (21+6 SSW)