Eure Kreativität ist gefragt.

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von liz 12.04.10 - 10:12 Uhr

Hallo!

Ich brauche eure Hilfe. Mein Sohn geht in einen Kindergarten der an sich echt super ist. Nur der Garten lässt zu wünschen übrig. Seit gut 10 Jahren (wenn nicht noch mehr) hat sich da kaum etwas getan. Konzept wäre vorhanden. Es scheitert am Geld. Die Gemeinde vertröstet immer wieder.

Nun möchte ich das ganze gerne in die Hand nehmen. Ich dachte schon an einen Bericht in der Zeitung und danach ein Rundschreiben an die Bevölkerung und die Bitte um Spende. Die Leute spenden für Hunde, Katzen, die Umwelt, Haiti. Dann wäre es doch super, wenn sie mal in der eigenen Gemeinde dem Kindergarten spenden.

Ich dachte auch an ein Frühlingsfest. Mit Kuchen und Getränken und Spielen für die Kinder und Hüpfburg usw. Der Erlös wäre dann für den KiGa.

So und nun seid ihr gefragt. Was fällt euch noch dazu ein?

Für alle die sich nun fragen warum ich mich da so reinhänge. Der Garten schaut echt traurig aus. Es gibt eine nicht sehr kindgerechte Sandkiste, eine Rutsche, Weidenhäuschen, ein nicht mehr sehr guter Kletterturm (er wird auch nicht mehr genutzt), eine Schaukel, im Sommer einen Beerengarten. Es gibt viel Fläche die ungenutzt ist und das ist schade.

Bitte teilt mir doch mit, was euch noch einfällt damit wir zu Geld kommen um den Kindern dort einen kindgerechten, der heutigen Zeit entsprechenden, kreativen Spielraum zu geben.

Danke und liebe Grüße
liz

Beitrag von fiori_ 12.04.10 - 10:17 Uhr

Hallo,

wie wäre es mit einem Flohmarkt im Kiga.
So wird es bei uns gemacht.
Die Standgebühr beträgt 5€, die kommt dem Kiga zugute.
Sowie das Geld aus dem gespendeten Kuchen.

LG

Beitrag von liz 12.04.10 - 10:23 Uhr

Hallo!

Danke, an sich ist der eine gute Idee. Leider war gerade erst im Ort ein Flohmarkt und auch demnächst ist wieder einer. Daher meine Idee mit dem Frühlingsfest. Da können die Eltern auch Kuchen spenden der dann verkauft wird.

Eventuell im Herbst dann. Da ist sicher auch eine gute Zeit für den Flohmarkt.

lg liz

Beitrag von krilu3009 12.04.10 - 12:49 Uhr

das Fest ist eine prima Idee... das in der Presse ankündigen lassen...auch in so hiesigen Blättchen.
Unf ich würde Eintritt beim Fest nehmen... so pro Familie 2€. (darf nicht zuviel sein...)
warum zahlt denn die Stadt nichts dazu... das ist bei uns so...
was die Eltern auch machen können, was nicht viel kostet;
kauf Pflanz Samen... Kräuter...Sonnenblumen etc. und lasst die Kinder in Töpfe pflanzen... jeder soll einen Topf mitbringen und das aussähen geht los.
Das mach ich mit meinem Knirps hier zu Hause...
und er findet das total spannend!
Natürlich hat man dann noch kein Geräte und Bäume etc.
aber es ist ein Anfang.
Sonst geh doch an hiesige Baumärkte...ob die Sachspenden machen oder an Pflanzenhändler... oder an Baumschulen... und da nicht hinschreiben sondern hingehen...mit nem ordentlichen Schreiben und dem Anliegen dass dann nochmal mündlich vorgetragen wird.
Also nicht die Kette xy, sondern was ortsansässiges.

Ich würd aber die Stadt in die Mangel nehmen....

LG

Beitrag von liz 12.04.10 - 13:21 Uhr

Hallo!

Ich hab am Montag in 2 Wochen einen Termin bei der Bürgermeisterin. Aber schon im Vorfeld wurde mir gesagt, dass sowieso kein Geld da ist für sowas. Ich könnt mich schwarz ärgern. :-[ Für so blöde Bushütten habens Geld. Neue Spielplätze könnens auch bauen, aber die bestehenden kindgerecht zu halten und zu sanieren dafür fehlts dann. *grml.*

Naja. Ich steig der sowieso ordentlich auf die Zehen. Geräte und Spielzeug ist ja an sich da. Aber die Entfaltungsmöglichkeit und die Förderung der Kreativität sind absolut in geringem Maße gegeben.

Das mit dem Eintritt ist eine gute Idee. Genau du sagst es, es soll ja nicht viel sein, aber einfach um ein bisschen was für die Kasse zu bekommen.

Es gibt sicher auch Banken oder Geschäfte die Zuschüsse machen. Hm. Und jetzt wo du es sagst, man könnte ja wirklich mal in den Geschäften um Sachspenden für die Gartengestaltung fragen.

lg liz