Es belastet mich sehr, Verhältnis zur Schwiemu

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von nala22 12.04.10 - 10:24 Uhr

Hallo,

ich muss mir heute mal etwas von der Seele schreiben.
Ich habe bisher hier nur still gelesen.

Ich weiss das mir sicher keiner wirklich hier sagen kann was ich tun soll/ könnte, denn es kennt ja keiner mein Leben.

Ich bin seit 8 Jahren glücklich mit meinem Mann zusammen und wir haben ein gemeinsames Kind und ich habe eine grosse Tochter mit in die Beziehung gebracht.
Seit 3 Jahren sind wir verheiratet.

Es ist so, dass ich seit ich mit meinem Mann zusammen bin immer wieder von Seitens der Schwiegermutter Eifersucht erfahren musste. Natürlich konnte ich es auch teilweise nachvollziehen, dass es schwer ist sein Kind loszulassen, aber nach 8 Jahren kann sie und ihr Mann es immer noch nicht.

Ich und mein Mann haben versucht immer sie mit einzubeziehen, haben sie eingeladen, sind sie besuchen gefahren usw.
Aber von deren Seite kommt einfach garnichts!
Im Gegenteil hat es sich gehäuft das wir uns wochen vorher anmelden müssen, da sie ja so verplant sind.
Und am Donnerstag geht nicht, da hat sie Waschtag #kratz
Sie kommen uns nicht besuchen, sie kümmern sich garnicht um ihre Enkel, sie interessieren sich nicht für uns. :-(
Dann erzählt sie rum , sie fühlen sich von uns ausgeschlossen??? Was sollen wir denn noch tun???

Sie hat mal zu meinem Mann gesagt "Du kommst nur noch mit Anhang" das hat bei mir echt gesessen :-(
Dann hat mein Mann gesagt "Es ist meine Familie, entweder komm ich mit ihnen oder garnicht" Naja, ich weiss nicht, sie ist mal so und mal so. Es geht mal ein halbes Jahr gut, dann auf einmal ist sie wieder komisch.

Sie will auch nicht darüber sprechen, obwohl sie mal zu uns gesagt hat, dass wir sofort alles sagen sollen, wenn etwas ist. Und sie hält sich nicht daran.

Zur Geburt des Kleinen ist sie nicht gekommen, zu meinem 30.Geburtstag hat sie gelogen, dass sie in den Urlaub fahren, dann waren sie aber zu Hause :-(
Zum Tod meiner Oma sagte sie wortwörtlich, dass sie uns kein Beileid ausspricht, dass wäre geheuchelt.....

Was ist mit der Frau nur los????
Warum tut sie das?
Meine Familie und Freunde meinen ich soll sie links liegen lassen, sie war schon immer so.

Das traurige ist, dass sie ihren Mann mit reinzieht, er hatte immer Kontakt zu uns und wir denken das sie es verbietet, er meldet sich hier auch nicht mehr.
Er ist aber wenn ich es mal so gemein ausdrücken darf ein echter Waschlappen, er steht sowas von unterm Pantoffel, dass hab ich noch nie erlebt.

Wir haben trotzdem immer wieder versucht den ersten Schritt zu machen, ich hatte ihr eine Mail geschrieben, dass es doch ratsam wäre, dass wir uns Alle mal an einen Tisch setzen und mal jeder sagt, was er für Sorgen hat.
Keine Reaktion!
Mein Mann hat sie dann zu Ostern angerufen, um mal zu erfahren was denn sei.

Aber sie meinte nur sie will nicht darüber reden und sie will Gras drüber wachsen lassen, ja über was????#kratz
Sie ist so eine egoistische, sture gefühlslose Frau!!!!

Es tut mir für meinen Mann so leid, ich habe immer gedacht, dass es an mir liegt, aber meine Familie/ Freunde meinten "nein"

Ich müsste eigentlich diejenige sein, die alles abbricht, nachdem was sie so gemacht hat.
Was ich mit ihr in den 8 Jahren erlebt habe, ich könnte ein Schwiegermonster Buch schreiben, dass ist doch echt schon krank.

Findet Ihr das normal?
Hat sie ein Problem mit mir und traut sich es nicht zu sagen?

Ich weiss es nicht :-(

Mein Mann und ich haben nach der 2.Versuch eines Gespräches jetzt den Kontakt abgebrochen, da sie so uneinsichtig ist und immer die Schuld bei Anderen sucht.
Ich habe Ihr auch geschrieben, dass es falsch ist alles unter den Tisch zu kehren und das man nichts ändern kann, wenn man nicht weiss was man ändern soll.

Ich kann nicht mehr!

Danke fürs Zuhören!

Beitrag von sandrinchen85 12.04.10 - 11:04 Uhr

#liebdrueck

kenn ich...bei mir ist es zwar "nur" die mama meines freundes(da wir nicht verheiratet sind),aber es ist nicht viel besser :-(
warum die mütter manchmal so sind kann ich echt nicht verstehn.aber ich will es auch gar nicht mehr.mein "monster" ist im großen und ganzen ganz nett,aber sie kümmert sich rein gar nicht um ihren sohn oder um ihre enkelin.mein freund ist das leider nicht anders gewohnt,daher stört ihn das fast schon gar nicht mehr.mich macht das aber ganz schön traurig.dass sie nicht jeden tag anruft oder dauernd vorbei kommt(wohnt ca 30 min. weg von uns),kann ich ja verstehen,da sie auch jeden tag von morgens 6 bis abends um 8 arbeitet und selber noch nen 13 jährigen sohn hat,aber unsere tochter ist jetzt fast 5 monate alt und sie hat ihre oma gerade mal 3(!!!)mal gesehn :-(
jetzt ist sie umgezogen(innerhalb ihrer stadt)und jammert,dass mein freund ihr nicht hilft...dann ist er hin gefahren (an dem einzigen tag den wir in der woche als familie haben)und war 12 std da.da jammert sie ihren freundinnen vor,wir würden uns nicht bei ihr melden(sie ruft nie zurück...wenn wir anrufen jammert sie nur)und keiner würde ihr helfen...ganz ehrlich: ich war stinksauer als mein freund hingefahren ist...und zwar weil als wir letztes jahr umgezogen sind kam sie auch nicht um uns zu helfen und ich war hochschwanger!aber sie erwartet sogar,dass mein freund sich urlaub nimmt um ihr zu helfen?!neeee.

von daher,ich versteh dich und ich leide mit dir ;-) ich für meinen teil hab beschlossen,dass es mir egal sein soll. wenn sie sich nicht für ihre enkelin interessiert,tut es mir für meine maus leid,aber sie hat ja noch zwei liebende großeltern.lass dich nicht ärgern und zieh das durch!wenn sie sich irgendwann doch noch meldet und reden will,dann gib ihr die chance,aber lass dich nicht einlullen.
lg

sandra

Beitrag von nala22 12.04.10 - 11:10 Uhr

Danke!
Du hast Recht, irgendwann ist auch mal Sense! ;-)

Wer nicht will, hat schon.

Aber es hört sich bei Dir an, wie bei mir mit dem rumjammern.
Vielleicht sind sie auch unzufrieden, keine Ahnung?#kratz

Lg nala

Beitrag von sandrinchen85 12.04.10 - 11:28 Uhr

wahrscheinlich....also meine "schwiemu" jammert nur noch.entweder über den job,ihren "kleinen" sohn und so weiter...manchmal frag ich mich warum sie überhaupt kinder gekriegt hat,wenn sie sich gar nicht für diese interessiert :-(

lg