2.SS und wieder ÜÜÜÜÜbelkeit...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dini2 12.04.10 - 10:31 Uhr

Ich habe gehofft in der 2. SS wird alles besser. Hatte in der ersten 6 Monate lang ganz schreckliche Übelkeit. Die letzten Tage wurde es mit jedem Tag mehr. Und heute ist sie wieder da, die furchtbare Übelkeit. Seeband hab ich um, Globulis nehme ich... Ich habe mir in der Apotheke Naurasam bestellt (oder so ähnlich). Hoffentlich hilft das. In der ersten SS habe ich aber auch schon Vit B genommen und es hat irgendwie alles nichts gebracht. Ingwer lutsche ich auch. Pfefferminztee... Aber ich kann nicht sagen daß es mir hilft. Ich mußte sogar meinen BH öffnen, weil er mich so in den Magengedrückt hat:-( Under Hund riecht jetzt ekelhaft und Audpuffgase, Essensreste, einfach soooo viel ist wäa!!! Uns ich bin erst in der 6.SSW!!!
Hat jemand ein Wundermittel? Es wird bestimmt noch schlimmer HEUL

Beitrag von blauviolett7 12.04.10 - 10:36 Uhr

Oh je Du Arme!

Bei mir hat es auch genau in der 6. SSW angefangen und es ist bis jetzt so, dass ich nicht arbeiten kann. Bin jetzt 12. SSW. Dachte eigentlich, es lässt langsam nach. Bei mir hat nix geholfen außer Vomex A Zäpfchen (auch das einzige was in der richtig schlimmen Zeit überhaupt irgendwie im Körper blieb). :-(

Ich drücke Dir die Daumen, dass es nicht so schlimm wird und nicht wieder so lange anhält. Leider gibt es auch Frauen wie uns, die sehr leiden müssen, aber ich denke es lohnt sich oder? Mich tröstet der Gedanke ans Baby meistens ganz gut! :-)

Alles Liebe und Kopf hoch!

Beitrag von lichtblick10 12.04.10 - 10:45 Uhr

Da bin ich auch mal gespannt, ob es ein Wundermittel gibt, das würde ich dann auch gleich nehmen. Mir gehts wie dir, habe schon die Nausan-Tabletten und das einzige ist, daß ich bisher weniger erbrechen muß wie bei Nummer 1. Aber mir ist trotzdem den ganzen Tag schlecht. Und Ingwertee und das ganze mach ich auch. Allerdings kann ich kein Vomex nehmen, weder als Zäpfchen noch als Tabletten, die haben mich beim ersten Mal schwer gesundheitlich angegriffen (habe eine chronische Erkrankung). Also hoffen wir, daß es diesmal besser wird...

Beitrag von blauviolett7 12.04.10 - 10:49 Uhr

Da fällt mir ein, als die Übelkeit noch leicht war habe ich morgens im Bett schon immer gleich einen Schluck Cola getrunken, das hatte kurzzeitig (ca. 3 Tage) echt geholfen! ;-)

Beitrag von punkt3 12.04.10 - 10:51 Uhr

Ich bin jetzt in der 34. und warte drauf, dass sie Übelkeit aufhört :-(

Beim ersten MAl musste ich "nur" 19 Wochen brechen....

Beitrag von wunschbaby-2010 12.04.10 - 10:51 Uhr

Ach ja, das leidige Thema Übekeit.. da kann ich leider auch ein lied von singen.

7. Woche fing es an. Nix blieb mehr drin. Nix hat geholfen. War dann die komplette 8. ssw im krankenhaus und habe vomex und vitamine bekommen, so konnte ich wieder essen bei mir behalten.

Mittlerweile bin ich in der 15. ssw. Seit der 13. ssw ist es etwas besser geworden, weg ist es leider immer noch nicht. Ich hoffe ja auf die 17. ssw, da war es bei meiner ersten ss weg.. und meine erste ss war weit nicht so heftig wie diese..

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich die letzten zwei monate überstanden habe. Ich liege eigentlich nur im bett. gott sei dank kümmert sich mein mann liebevoll um mich und um meine tochter.

Leider kann ich dir keinen großen mut machen.. irgendwann hast du es überstanden und es ist vorbei. so hart wie es ist wenn man mitten drin steckt, ich kann dich da wirklich sehr gut verstehen!! halte durch!! Ich bin irgendwann ohne medis besser klargekommen als mit, denn die haben mich hauptsächlich einfach nur müde gemacht und umgehauen.

Ich wünsch Dir alles Gute und das du es bald überstanden hast. Wenn du irgenwelche fragen hast, dann schreib mir einfach!

liebe grüße

Beitrag von dini2 12.04.10 - 12:03 Uhr

Ich danke Euch für die lieben Worte!