Toxo + Antibiotikum + Allergie

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von motionsurfer 12.04.10 - 10:36 Uhr

Guten Morgen zusammen,
ich brauche mal eure Hilfe. Ich nehme schon seit fast 8 Wochen Antibiotikum, weil ich eine akute Toxoplasmose hatte. Jetzt hab ich seit ungefähr 2 Wochen einen trockenen, juckenden Hautausschlag an Hals und im Gesicht. Meint ihr, dass könnte eine Reaktion auf das Antibiotikum sein?
Will nicht immer alle meine Wehwehchen automatisch auf die Tabletten schieben (meine Schwangerschaftsübelkeit hatte ich ja auch erst auch mal spontan auf eine Antibiotikum-Abwehrreaktion deklariert #rofl )

Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben,
liebe Grüße motionsurer 14 SSW

Beitrag von hardcorezicke 12.04.10 - 10:40 Uhr

nur ne frage zu deiner toxo.. du schreibst das du sie hattest,, bist du in der ss daran erkrankt? bzw hast es bekommen?

LG

Beitrag von motionsurfer 12.04.10 - 10:43 Uhr

Laut den Blutuntersuchungen muss ich die Toxo wohl im Dezember gehabt haben, im Januar bin ich dann schwanger geworden. Trotzdem war der Parasit - was das ja nunmal einfach ist - noch fleißig am werkeln und daher redet man von einer akuten Toxoplasmose.
Keine Ahnung wo ich das wieder herhatte. Hab kein Kontakt zu Katzen und esse auch kein rohes Fleisch.

Beitrag von hardcorezicke 12.04.10 - 10:45 Uhr

oh ok.. aber das kann man gut behandeln..

brauchst es nur vom obst bekommen zu haben.. oder mit den händen am hund wo man nicht daran gedacht hat..

hatte mich jetzt nur interessiert..

danke

Beitrag von vonnimama 12.04.10 - 10:43 Uhr

Hallo,

ich denke, es ist gut möglich, dass der Ausschlag vom Antibiotikum kommt. Steht doch sicherlich auch in der Packungsbeilage bei den Nebenwirkungen, oder? Und 8 Wochen ist ja nun auch eine längere Zeit, wenn man da durchweg ein Antibiotikum nimmt ...

Ist denn alles wieder gut der der Toxo?

LG Yvonne (36. SSW)

Beitrag von motionsurfer 12.04.10 - 10:49 Uhr

Ich denke schon. Bin jetzt zumindest nicht mehr als "Risikoschwangere" eingestuft. Am Freitag hab ich die nächste Blutuntersuchung und dann sehen wir mal weiter. Aber das wird schon alles gut :-)

Beitrag von michisimi 12.04.10 - 10:53 Uhr

Hatte ich auch schon!! Geh nochmal zum Arzt der kann dir evtl. ein anderes Antibiotikum verschreiben!!

Lg Michi

Beitrag von tinna81 12.04.10 - 10:55 Uhr

Hi,

darf ich dich mal was fragen und zwar würd mich interessieren ob man Toxo merkt wenn man daran erkrankt ist? Gibts da Nebenwirkungen oder so?

Danke.

lg Tina

Beitrag von motionsurfer 12.04.10 - 10:56 Uhr

ich habs nicht gemerkt. Dachte ich hätte eine Erkältung oder so. Sind die gleichen Anzeichen wie bei einer Grippe.

Beitrag von boujis 12.04.10 - 11:05 Uhr

Hallo,
es ist möglich, dass der Ausschlag vom Antibiotikum kommt.
Dann brauchst Du ein anderes. Klär das mit dem Arzt ab, es
könnte auch durch die Hormonumstellung kommen.
Der Arzt sollte testen, woher der Ausschlag kommt.
Lg

Beitrag von motionsurfer 12.04.10 - 11:12 Uhr

#danke euch allen!