Erstgespräch beim Anwalt

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von nicole36 12.04.10 - 10:41 Uhr

Hallo zusammen,

weiss jetzt gar nicht ob ich im richtigen Forum bin, hoffe aber ihr könnt mir helfen.

Bei meinen Eltern bahnt sich ein übler Nachbarschaftsstreit an. Der direkte Nachbar hat in der Nacht zu Sonntag - ohne Rücksprache - zwei Tannen und fünf Büsche ausgeholzt bzw. so verschandelt, dass alles raus muss.

Jetzt würden sich meine Eltern gerne eine Rechtsberatung holen.

Daher meine Frage, ist das erste Gespräch beim Anwalt kostenpflichtig? Oder geht das kostenfrei?

Lieben Dank für eure Hilfe,

Nicole



Beitrag von mm1902 12.04.10 - 10:48 Uhr

Hallo!

Wir mussten auch für das Erstgespräch bezahlen!

LG, M.

Beitrag von sonne.hannover 12.04.10 - 10:55 Uhr

warum sollte das kostenlos sein ? Der Anwalt muss ja auch was verdienen.... Eine Erstbestellung ist ja auch nicht kostenlos.

Beitrag von nicole36 12.04.10 - 11:11 Uhr

Sorry, dachte mal was gehört zu haben.

Danke für eure Antworten, dann werden wir jetzt mal nen Anwalt suchen.

Nicole

Beitrag von manavgat 12.04.10 - 11:18 Uhr

Selbstverständlich kostet die Erstberatung. Das ist aber vorher zu erfragen.

Alternativ: Stadtverwaltung anrufen. Man darf nämlich nicht einfach Bäume fällen!

Gruß

Manavgat

Beitrag von nicole36 12.04.10 - 12:15 Uhr

Hallo Manavgat,

Danke für den Tipp mit der Stadtverwaltung!

Ich hoffe stark, die beiden Parteien können sich doch noch "über den Gartenzaum" einigen.

Nicole

Beitrag von zwiebelchen1977 12.04.10 - 14:15 Uhr

Hallo

Doch, gewisse Bäume darf man, wi auch Tannen zu zählen.

Aber eine Frage. Auf welchem Grundstück standen die Bäume?


BIanca

Beitrag von parzifal 12.04.10 - 11:39 Uhr

"Daher meine Frage, ist das erste Gespräch beim Anwalt kostenpflichtig? Oder geht das kostenfrei?"

Ist diese Frage nicht sehr naiv?

Beitrag von nicole36 12.04.10 - 12:13 Uhr

Ich entschuldige mich aufs Äusserste bei Dir für meine Naivität.

Ich hoffe du kommst drüber weg,
Nicole

Beitrag von parzifal 12.04.10 - 22:16 Uhr

Statt einer unnötigen Entschuldigung hätte mich mehr eine Antwort interressiert.

Wenn jemand hier gefragt hätte, ob beim Werkstattbesuch beim ersten Besuch nur Materialkosten anfallen, wäre dies lebensfremd.

Warum hältst Du es also für möglich, dass es beim Anwalt anders ist?

Eine Antwort wäre hilfreich um Deine Gedankengänge zu verstehen.

Vielleicht liegt ja gar keine Naivität vor? Ohne nähere Erläuterung ist dies aber bis jetzt die einzig logische Erklärung für eine solche Frage oder siehst Du das anders??


Beitrag von nicole36 12.04.10 - 23:53 Uhr

`Warum hältst Du es also für möglich, dass es beim Anwalt anders ist?`

Ich bin Psychotherapeutin und habe sehr viele Erstgespräche mit Patienten, die ich nicht in Rechnung stelle. Hierbei besteht kein Unterschied ob das Gespräch persönlich oder per Telefon geführt wird.

Vielleicht hätte ich für Dich das Wort " Erstgespräch" in einer besseren oder ausführlicheren Weise definieren sollen.

Danke
Nicole

Beitrag von ellinutelli 12.04.10 - 18:27 Uhr

Warum gibt es hier eigentlich immer irgendwelche Korinthenkacker, die einen idiotischen Satz schreiben müssen, statt einfach mal die Finger ruhig zu halten oder, ganz simpel, einfach die gestellte Frage mit Ja oder Nein zu beantworten.

Beitrag von parzifal 12.04.10 - 22:06 Uhr

"idiotischer Satz"

Zunächst sei dahingestellt, ob diese Wortwahl dass von Dir gewünschte Ziel erreicht.

Wenn jemand Fragen stellt, die Anzeichen dafür gibt im wahren Leben durch Naivität Probleme zu bekommen, erlaube ich mir nachzuhaken.

Beitrag von ellinutelli 13.04.10 - 13:54 Uhr

Warum nicht einfach die Frage beantworten?


Beitrag von shmenkman 12.04.10 - 13:27 Uhr

Hallo Nicole!

Ich kann dir für eine erste Beratung die online-Rechtsberatung empfehlen. Weiß nicht, ob ich den Link hier rein stellen darf, gib einfach mal Anwaltund Beratung bei google ein.
Brauchte mal Hilfe wg. einer ebay-Sache und war sehr zufrieden.
Du kannst Anwälte aus verschiedenen Fachbereichen, die grade online sind wählen und zahlst danach, was du für angemessen hältst.
Außerdem kannst du im Archiv suchen, vielleicht hatte schonmal jemand das selbe Problem.

Bei mir hat die Beratung geholfen mich mit dem "Gegner" gütlich zu einigen.

Grüße
Belma

Beitrag von nicole36 13.04.10 - 00:39 Uhr

Hallo Belma,

vielen Dank für Deinen Hinweis.

Die Geschichte hat sich jedoch glücklicherweise bei einem " Gespräch über den Gartenzaun" beruhigt und bereinigt.

Landschafsgärtner kommt und alles wird geregelt.

Aber Deinen Tipp werde ich mir merken.

Danke Nicole

Beitrag von katha_bln 12.04.10 - 20:23 Uhr

Hallo,

falls deine Eltern nicht viel verdienen oder z. B. ALG bekommen, können Sie sich beim Amtsgericht einen Beratungshilfeschein ausstellen lassen und damit dann zu einem Anwalt ihrer Wahl gehen. sie zahlen dann lediglich eine Gebühr von 10€. (Weiß nicht ob das auch für die Schweiz gilt!?)

http://de.wikipedia.org/wiki/Beratungshilfe

Außerdem gibt es bei uns in den Bürgerämtern auch kostenlose Rechtsberatung. Da könntest du dich evtl. auch nochmal informieren. Weiß aber nicht, ob das bei euch auch so ist! :-)


Liebe Grüße

Katha

Beitrag von nicole36 13.04.10 - 00:43 Uhr

Liebe Kaha,

vielen Dank für Deinen Hinweis.

Die Geschichte hat sich jedoch glücklicherweise bei einem " Gespräch über den Gartenzaun" beruhigt und bereinigt.

Landschafsgärtner kommt und alles wird geregelt.

Meine Eltern leben in Deuschland, daher wäre Dein Hinweis schon i.O. gewesen.

Danke Nicole

Beitrag von yamie 13.04.10 - 14:16 Uhr

hallo,

wir mußten mehrmals unseren anwalt, wegen verschiedener dinge, konsultieren... das erstgespräch war jedesmal kostenlos.
es wird wohl keinen weg dran vorbei geben, beim anwalt anzurufen und nachzufragen.




gruß
yamie



____________________________

dies ist KEINE signatur!

Beitrag von nicole36 13.04.10 - 14:36 Uhr

Danke Dir Yamie,

you made my day! Ich dachte schon echt ich habe Hirngespinnste, nach den ganzen Antworten die ich hier erhalten habe.

Aber die ganze Sache hat sich schon in Wohlgefallen aufgelöst.

Gruss,
Nicole