Kostenübernahme Krankenkasse in der Schweiz

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von rosie1978 12.04.10 - 10:49 Uhr

hallo zusammen

ich schon wieder.

ich wohne in der schweiz, und jetzt schon die leider 3. negative IUI hinter mir.
als nächstes wirds wohl eine 4. IUI oder den nächsten schritt eine IVF geben.

wer hat damit schon erfahrung betr. kostenübernahme der krankenkasse?

liebe grüsse

Beitrag von 111kerstin123 12.04.10 - 11:05 Uhr

huhu ich wohn auch in der ch und die kk zahlt nur 3 iuis mehr nicht und nach 1 jahr stimmus und iuis zahlen die gar ncihts mehr d.h. so eine ivf kostet 9000chf

Beitrag von rosie1978 12.04.10 - 11:17 Uhr

hallo

ist schon einbisschen eine frechheit, finde ich.
und irgendwie macht mich das so ziemlich nervig.
man zahlt ja sonst schon genug für prämien.

die machens einem noch schwerer.

9000 franken??? inkl medis und spitalkosten?

liebe grüsse

Beitrag von 111kerstin123 12.04.10 - 11:21 Uhr

so genau weiss ich das nicht ob das inklusive ist du.hatte mir nur mal eine geschrieben was so ne ivf kostet.ich bin ab jetz in meinen 1 jahr und hoffe das es klappt den i habe keine 9000chf....übrig habe jetz schon fast 3000gezahlt .....und franchise ist bald endlich voll zum glück....hattest du mal ne bs?

Beitrag von rosie1978 12.04.10 - 11:28 Uhr

hallo

was meinst du mit BS?

Beitrag von 111kerstin123 12.04.10 - 11:34 Uhr

bauchspiegelung wird meist immer vor beginn mit clomi oder iui veranlasst

Beitrag von rosie1978 12.04.10 - 13:13 Uhr

aha, nein, das wurde bei mir nicht gemacht.

Beitrag von sina-99 12.04.10 - 11:22 Uhr

Hallo rosie

Leider wird bei uns in der Schweiz ausser 3 IUI's gar nichts bezahlt. Wir sind gerade an unserer 1. ICSI und die Anzahlung war CHF 6'500.--. Die Schlussrechnung erhalten wir noch und ich denke, dass wir noch etwas draufzahlen müssen, da ich eine Menge Medis gebraucht habe.

Ich hab mich auch schon öfters geärgert ab unseren Krankenkassen, aber so ist es halt bei uns... #aerger

Das ganze geht recht ins Geld... neben dem psychischen Stress kommt noch der finanzielle Stress hinzu... In Deutschland werden immerhin 3 Versuche zu 50% bezahlt....

Ich hoffe jetzt, dass es bei uns geklappt hat, sonst heisst es wieder sparen, sparen, sparen....

Liebe Grüsse und viel #klee


Beitrag von rosie1978 12.04.10 - 11:30 Uhr

hallo sina

danke für dein feedback.

wow. 6500.- anzahlung. und die garantie hat man ja leider nie.

ja es ist sehr ärgerlich und wie gesagt, eine grosse frechheit.
als ob es nicht schon genug schwierig wäre.

auch ich wünsche dir viel glück.

liebe grüsse

Beitrag von sina-99 12.04.10 - 11:44 Uhr

Nein, eine Garantie hat man leider überhaupt gar keine... Die Erfolgsquote liegt pro Versuch bei 35%....

Ich finde es auch eine riesen Frechheit, aber das wird sich hier leider niemals ändern...

Darf ich fragen in welche KIWU ihr geht? Wir sind am Unispital in Basel.

Lg

Beitrag von rosie1978 12.04.10 - 11:51 Uhr

bis jetzt in keiner kiwu.

bin bei meinen fa in der praxis in behandlung.

ich komme aus der region solothurn.
ev. muss ich dann zur IVF nach bern glaube ich.

lg

Beitrag von 111kerstin123 12.04.10 - 11:30 Uhr

ja die schweiz ist sehr kinderunfreundlich ohne scheis....bin ja keine schweizerin aber das finde ich echt mies.genau wie 3 monate mutterschaftsurlaub tzzz...wassn das ey......sinnlos....

Beitrag von sina-99 12.04.10 - 11:45 Uhr

ja, dass ist ein Witz... Wenn wir ein Kind bekommen, dann werde ich meine Stelle künden, denn ich möchte im ersten Jahr ganz für unser Kind da sein.

#klee

Beitrag von rosie1978 12.04.10 - 11:55 Uhr

was soll ich sagen, kann man wohl nichts machen als sparen sparen sparen.

wenn es bei uns mal so sein sollte, werde ich mir auch ein längere auszeit nehmen.


#blume

Beitrag von makaluu 12.04.10 - 12:25 Uhr

ich war damals ganz froh als ich wieder nach d bin als klar war bei uns geht nur ivf
trotz allem ich liebe die schweiz
ich kenn einige die gehen nach österreich
schau mal wenn du schon selbstzahler bist da ist s immer noch billiger als in der schweiz
und die gesetze sind auch nicht ganz so streng
meine damalige schwägerin war in feldkirch

glg und viiiiel glück
marion

Beitrag von schnoffi 12.04.10 - 12:50 Uhr

Hallo Rosie,

wir haben schon 2 ICSI´s machen lassen, beide in Österreich-leider erfolglos, aber generell sollen die Chancen dort besser stehen als in der Schweiz.

Wir haben das Glück, dass ich bei meiner Krankenkasse von Anfang an eine Zusatzversicherung abgeschlossen hatte (als hätt ich´s geahnt) und damit übernehmen sie zumindest die Kosten für die Medikamente und das waren bislang auch immer so um die 1500-2000 CHF. Frag doch einfach mal nach. Vielleicht hast du Glück.

Liebe Grüsse und alles Gute,
Anja

Beitrag von rosie1978 12.04.10 - 13:14 Uhr

guter tip, danke.

ich werde mich sicher weiterinformieren. denn ist schon ein grosser batzen der auf uns zukommt.

ich wünsche dir ganz viel glück
liebe grüsse
rosie