Wie schnell Gehirnerschütterung????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bibi2709 12.04.10 - 10:51 Uhr

Hallo,
ich wr mit Neele im Bad Zähne putzen als sie fertig war wollte sie weiter auf dem Toilettendeckel sitzen und Mama zuschauen beim Putzen dann ist es passiert sie ist runtergefallen, mit dem Kopf auf die Badewanne aufgeschlagen und dann mit dem Kopf weiter nach unten gefallen auf den Fliesenboden! Jetzt ist ihr linikes Ohr dick rot und blau genau wie die linke Augenbraue unterm und überm Auge! Meint ihr da kann was schlimmeres passiert sein? Sie hat sofort angefangen zu weinen war also nicht weg! Habe ihr Arnica gegeben und versucht zu kühlen das mag sie aber nicht machen! Jetzt steht sie hier wie als wäre nichts gewesen und isst Kekse! Fasst sich zwar ab und zu ans Ohr und sagt Aua aber sonst nichts!

LG
Bianca die immer noch ganz geschockt ist das sie zu blöd war um ihre Maus aufzufangen :-(

Beitrag von criseldis2006 12.04.10 - 10:55 Uhr

Hallo,

mach dir keine allzu großen Sorgen - und vor allen Dingen - DU BIST NICHT SCHULD.

Es war ein Unfall und Unfälle passieren.

Ich glaube nicht, dass sie eine Gehirnerschütterung hat, aber du kannst sie ja weiterhin beobachten, wenn du was ungewöhnliches feststellst, fährst du zum Arzt.

Laura ist mal senkrecht die Couchlehne runtergefallen und mit dem Kopf auf dem Fliesenboden aufgeknallt. Sie hatte innerhalb von 5 Sek. eine riesen dicke Beule auf der Stirn, hat geweint und nach 5 Minuten war es wieder gut.

Die Kleinen sind hart im Nehmen.

Lg Heike

Beitrag von bibi2709 12.04.10 - 10:58 Uhr

Ich stand direkt daneben :-( hätte sie also locker auffangen können oder aber sie einfach doch runternehmen sollen als sie nicht wollte :-(
Sie verhält sich wie sonst bis auf die Beulen und das dicke rotblaue Ohr was sie hat

Beitrag von criseldis2006 12.04.10 - 11:18 Uhr

Hallo,

auch wenn du daneben stands. Es ist passiert und daran kannst du nichts mehr ändern.

Ich weiß, wie du dich jetzt fühlst. Nimm deine Maus in den Arm und drück sie ganz fest, danach fühlst du dich garaniert besser.

Die Beulen verheilen wieder.

Helena kann seit Karfreitag alleine laufen. Sie ist gefallen und mit dem Kopf an den Türrahmen und hat über den rechten Auge eine Beule. Dann am Samstag ist sie im Garten mit dem Kinn auf den Weg gefallen und hat ein blutiges Kinn. Von ihren Beinchen rede ich gar nicht.

Es sind Erfahrungen, die sowohl für uns Mama´s als auch für die Kleinen zum Leben dazu gehören.

LG Heike

Beitrag von bibi2709 12.04.10 - 11:34 Uhr

Danke für deine Antwort! Leider hilft das Neele in arm nehmen und knuddeln nicht gegen mein schelchtes gewissen :-(

da habt ihr ja auch schon einiges durchgemacht!

lg
bianca

Beitrag von fbl772 12.04.10 - 11:33 Uhr

Sowas passiert immer wieder .... kann man nicht vorbeugen.

Ich würde es aber trotzdem beim Arzt abchecken lassen ...

VG
B

Beitrag von bibi2709 12.04.10 - 11:48 Uhr

Danke für deine Antwort!
Ich habe beim Arzt angerufen die haben gesagt ich soll Neele gut beobachten und wenn sie vom Verhalten "anders wird dann sollen wir kommen oder ins Krankenhaus fahren! Aber da sie isst meint die Arzthelferin wäre es ein gutes Zeichen!

lg

Beitrag von fbl772 12.04.10 - 14:27 Uhr

Gute Besserung - ich kenne solche Stürze zur Genüge .... :-)

VG
B

Beitrag von vicky85 12.04.10 - 11:41 Uhr

Hallo,

Kopf hoch, sowas kann passieren. Mein Sohn hat mal bei einen Sturz vom Klo den Klobürstenhalter samt Dübeln aus der Wand gerissen.
Nach Gehirnerschütterung hört sich das für mich auch nicht an. Ich würde nur das Ohr genau im Auge behalten, es kann manchmal passieren, dass das Sekret und das Blut nicht richtitg ablaufen und sich dann eine Beule bildet, in der sich Flüssigkeit sammeln und das greift dann den Knorpel an, ist aber eher selten. Im Zweifel einmal beim HNO nachfragen!

gute Besserung der Kleinen!

Vicky + Moritz

Beitrag von bibi2709 12.04.10 - 11:49 Uhr

Danke fpr die Antwort und für den Tipp mit dem Ohr! Da werde ich drauf achten das hat man mir am Telefon beim Kinderarzt nicht gesagt!

LG

Beitrag von vicky85 12.04.10 - 12:55 Uhr

Wissen meist auch nur die HNO-Ärzte!

Beitrag von bibi2709 12.04.10 - 13:19 Uhr

Okay, danke ich werde es sehr gut beobachten und wenn mir was spanisch vorkommt einen HNO aufsuchrn

Beitrag von kugelchen71 12.04.10 - 13:29 Uhr

Ich würde grundsätlich beim Doc vorbei schauen. Ich denk zwar nicht, dass was schlimmes passiert ist. Aber mein Kleiner war im Laufen gegen einen Stuhl gestürzt, hat nicht gebrochen, normal geredet, kerzengerade gegangen und hatte einen klitztkleinen Riss in der Schädeldecke. War damals nicht gleich zum Arzt und hab mir hinterher Vorwürfe gemacht.