Wie schnell Breimenge steigern?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von miri-82 12.04.10 - 10:55 Uhr

Hallo,

meine Frage steht ja schon oben. Ich habe vor 4 Tagen begonnen, meiner Kleinen Pastinake zu füttern. Sie isst sehr begeistert. Die empfohlenen 50 g waren ratzfatz aufgegessen. Jetzt habe ich ihr schon 80 g gegeben. Sie würde aber auch schon mehr essen. Danach bekommt sie immer noch ein Fläschchen (gestern hat sie 180ml getrunken) oder wird gestillt.
Außerdem bekam sie gestern 2 Löffel "Milder Apfel", was ich auch geschmeckt hat.

Darf ich ihr schon mehr Gemüsebrei geben? Ihre Verdauung klappt super:-p

LG und danke für eure Hilfe

Miriam

Beitrag von perserkater 12.04.10 - 11:06 Uhr

Hallo

Dein Baby darf so viel essen wie es mag. Es sollte aber ebenso seine Milch weiterhin nach Bedarf trinken dürfen.

LG

Beitrag von miri-82 12.04.10 - 11:09 Uhr

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe nur Angst, dass sie sich "überisst"? Wenn die abgewogene Menge leer ist, weint sie und würde noch mehr essen. Dann werde ich heute mal ausprobieren, wie viel sie essen würde...

Viele Grüße

Miriam

Beitrag von juli123 12.04.10 - 11:29 Uhr

So schnell "überessen" sich die Kleinen nicht. Rouven hat zu Beginn auch noch viel Milch getrunken nach der ersten Mahlzeit. Mit Steigern der Breimenge hat auch sein Bedürfniss nach der Milch nachgelassen. Inzwischen trinkt er mittags keine Milch mehr sondern nur noch Breimahlzeit und bissl Wasser oder Tee mag er danach auch haben.

LG
Britta