Backenzähne versiegeln lassen?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von rusujo 12.04.10 - 11:12 Uhr

Hallo,

meine Tochter hat ihre vorerst letzten Backenzähne bekommen. Beim Zahnarztbesuch meinte der Doc, daß die Backenzähne nicht versiegelt werden, da so Löcher zu spät erkannt werden würden?... #kratz Ich dachte, die Versiegelung soll vor Löchern schützen?? Die Methode soll wohl umstritten sein. Also, er versiegelt sie jedenfalls nicht.

Aber von einigen Freundinnen weiß ich, daß der Zahnarzt die Backenzahn-Versiegelung vorgenommen hat. Ja, was denn nun? #gruebel

Wisst ihr mehr darüber? Sind die Zähne eurer Kinder versiegelt? Wieso? Weshalb? Warum?

LG

Beitrag von deborahw 12.04.10 - 11:39 Uhr

Bei meinem Sohn wurden sie versiegelt. Der Zahnarzt riet dazu, weil es ja bleibende Zähne sind und die so geschützt sind. Ich würde mal einen anderen Zahnarzt fragen. Finde es schon gut das sie versiegelt werden.
LG
Deborah

Beitrag von ratzemann 12.04.10 - 11:44 Uhr

hallo!

bin selber ZA-helferin und bei meiner tochter wurden die backenzähne sofort versiegelt. find ich total wichtig und gut!

bei mir selber sind alle backenzähne, auch die kleineren, seit über 20 jahren versiegelt und ich habe bis heute kein karies bekommen! putze natürlich auch gut! ;-)

lg

Beitrag von melly21 12.04.10 - 12:21 Uhr

Hallo meine Tochter muss am Donnerstag auch zum Zahnarzt und dann sollen ihre Zähne auch versiegelt werden!

Darf ich mal fragen wie das gemacht wird?

Lg Melly

Beitrag von barbarelle 12.04.10 - 12:25 Uhr

Die Zähne werden durch Calzium gestärkt, welches über die Zahnpasta aufgenommen wird.

Durch die Vesiegelung kommt aber kein Calzium an den Zahn (Kaufläche) . Mag sein er bekommt keine Karies aber er wird dadurch schneller porös. So die Theorie meines Zahnarztes.

Kann ich irgendwie nachvollziehen.

Mein Neffe ist nun 20, hatte immer versiegelte Zähne und nun schon die ersten Wurzelbehandlungen.

Das gibt mir zu denken.

LG
Barbarelle

Beitrag von ratzemann 12.04.10 - 16:17 Uhr


<<Durch die Vesiegelung kommt aber kein Calzium an den Zahn (Kaufläche)>>

nimmt der zahn das calcium über die kaufläche auf?????#kratz

wurzelbehandlungen und versiegelte zähne passen nicht zusammen! vielleicht hat dein neffe gedacht, er muß die zähne nicht mehr putzen weil sie ja versiegelt sind...

wie gesagt, habe seit über 20 jahren alle backenzähne (4er bis 7er) versiegelt und absolut keine probleme...noch dazu putze ich nur abends gründlich, morgens husche ich nur mal schnell rüber!

lg

Beitrag von barbarelle 12.04.10 - 16:27 Uhr

Hallo Ratzemann,

angeblich (laut meinem Zahnarzt) nimmt der Zahn das meiste Calzium durch direktes Auftagen auf (daher ist z.B. Käse kauen so gesund und die gute Elmex-Gel).

Über den Weg Magen/Nahrung hat man anscheinend diesen Effekt nicht.

Naja...wie dem auch sei. Bei meinem Neffen ist es so. Die Bakterien haben sich irgendwie an die Wurzel hochgearbeitet. Egal womit das zusammenhängt.

Ich bin ...räusper...hüstel...bald 45 und habe auch noch alle Zähne ;-)

Ok. eine kleine Plompe hier und da...aber ich bin zufrieden.

LG
Barbarelle

Beitrag von happy1520 12.04.10 - 12:48 Uhr

Hi, unser Zahnarzt rät definitiv dazu die Backenzähne versiegeln zu lassen. Hat er auch bei beiden Kindern gemacht. Und immer wenn wieder was neues kommt, werden die auch versiegelt. Meine Kinder hatten an den Zähnen noch kein Karies. Ich find die Versiegelung super.

Gruss Olivia

Beitrag von loonis 12.04.10 - 13:15 Uhr




Unser ZA rät dazu ...wir werden im Herbst Luca's neue Backenzähne versiegeln lassen (ihm fehlt noch einer)

LG Kerstin

Beitrag von jules0815 12.04.10 - 14:07 Uhr

Hi,

wir lassen sie nicht versiegeln. Unsere Kinder putzen Ihre Zähne richtig und sind mit gutem Erbmaterial hinsichtlich der Zähne ausgestattet.

Unser Zahnarzt verdient also nicht viel an uns.

LG

Beitrag von rusujo 12.04.10 - 14:14 Uhr

Oh wenn ich da an das Erbmaterial bzgl der Zähne von mir und meinem Mann denke #schock Ich glaube, dann sollte ich lieber versiegeln lassen :-p

Beitrag von anja96 13.04.10 - 11:07 Uhr

Hi,

Zahnversielung bei Kindern bezahlt die KK.

LG, Anja

Beitrag von jules0815 13.04.10 - 12:07 Uhr

Hi,

Er verdient trotzdem nicht viel an uns, auch wenn wir es indirekt nicht selbst bezahlen, sondern unsere priv. KK!

LG

Beitrag von rusujo 12.04.10 - 14:10 Uhr

Das gibt mir jetzt zu denken, scheinen ja doch viele zu machen! Ich werde auf alle Fälle noch zu einem weiteren Zahnarzt gehen. Vielen Dank schon mal für die gegebenen Antworten! :-D
LG

Beitrag von vivi0305 12.04.10 - 14:42 Uhr

Hallo,

also bei uns sind die Zähne versiegelt worden.

Allerdings hatte Vivienne als Kleinkind einen Unfall bei dem mehrere Zähne (Vorderzähne) zertrümmert waren und sie unter Narkose musste:-(

aber gleich während der Narkose haben wir auch die ersten Zähnchen versiegeln lassen (Selbst Zahler) und sie hatte niemals mit Karies zu kämpfen.

Die 2. bleibenden Zähne wurden dann mit 7 Jahren ebenso versiegelt;-) obwohl ich mich gerade frage, was das sollte#kratz die waren dann ja in dem Sinne schon mal versiegelt?!?

Jetzt bin ich grad ratlos????!!!

egal, jedenfalls würd ich es immer wieder so machen#pro

lg vivi0305#herzlich

Beitrag von gunillina 12.04.10 - 16:48 Uhr

Na, aber die ersten Zähnchen zu versiegeln schützt doch die nachkommenden, zweiten Zähne nicht vor Karies.
Das sind doch ganz andere Zähne, die Versiegelung eines Zahnes geht ja nicht auf einen anderen über.
Oder verstehe ich dich gerade komplett falsch?:-)

Beitrag von vivi0305 12.04.10 - 17:27 Uhr

nein, ich fragte mich, warum man dann die bleibenden BackenZähne nochmal versiegelt hat#kratz die waren ja von der OP mit 2 Jahren noch versiegelt!!! Oder geht die Versiegelung ab, die Backenzähne bleiben doch oder???

na ist ja auch egal.

Das das versiegeln nicht vor Karies schützt weiß ich auch, Madame muss trotzdem Zähne putzen, ist ja logisch;-)

Beitrag von ratzemann 12.04.10 - 17:32 Uhr


nein, die ersten zähne fallen alle raus, da bleibt keiner!

mit ca. 6 jahren kommen die neuen backenzähne, die ersten, ganz hinten, und die müssen ja logischerweise wieder versiegelt werden!

Beitrag von vivi0305 12.04.10 - 17:38 Uhr

#hicks dachte die Backenzähne sind bleibende Zähne, auweia #klatsch

Ja die sind logischerweise auch versiegelt *schäm*

#danke#hicks

Beitrag von s30480 12.04.10 - 21:09 Uhr

Also bei mir wars als Kind so, dass unter meiner Versiegelung Löcher entstanden sind, die dann keiner gesehen hat...
Naja, vielleicht ist die Technik aber heute besser?