Abendessen Kind 13 Monate

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ready_manu 12.04.10 - 12:56 Uhr

Hallo Mamas,
mein Sohn ist nun knapp 13 Monate alt und isst bei fast allem was wir essen mit.
Nun meine Frage: was essen eure Kleinen abends?
Es heißt ja die Kids sollen nicht mittags und abends warm essen. Bei uns wird aber, dadurch dass mein Mann ja erst abends heimkommt, immer dann warm gegessen.

Raphael isst dann auch immer fleißig mit. Ist das schlecht?
Was gebt ihr euren Kleinen?
Ich meine, immer nur Brot mit Frischkäse ist ja auch für ihn total langweilig. Außerdem will er ja dabei sein und dazu gehören. Was eben auch beinhaltet das zu bekommen was Mama und Papa haben.

Dank für eure Antworten,

Manu

Beitrag von betze28259 12.04.10 - 13:03 Uhr

Hallo!
Meine Maus ist 15 Monate alt und isst abends Brot mit allem möglichen drauf _ putenwurst, Gouda, sogar Salami oder Fleischsalat ,aber auch Schmierkäse, Frischkäse, Leberwurst usw.
Wir essen Mittags warm und sie halt mit.
Wenn es aber bei euch anders ist dann ist das eben anders. Kochst du Mittags denn auch und abends nochmal?? Was isst du Mittags??
Man kann doch auch zum Mittag Brot essen und nen Joghurt und dafür abends warm. Finde das dann völlig ok. Aber zweimal warm finde ich persönlich übertrieben und denke das es auch zu reichhaltig für einen Tag ist !!

LG Betze mit Leonie 5J., Lennja 15. Mon., und Levin knapp 4 Mon.

Beitrag von ready_manu 12.04.10 - 13:12 Uhr

Hi Betze,
danke für Deine Antwort. Ich esse mittags nichts. Raphael isst mittags warm- obwohl auch viel daneben geht weil er mittlerweile unbedingt selbst essen möchte. ich unterstütze das weil ich es wichtig finde, dass er sich daran versuchen kann.
ich muss dazu sagen, dass es mit ihm essenstechnisch die letzten Monate sehr schwierig war. Er hat nichts von dem gegessen was ich gekocht habe (das war schon so als ich auf Mittagsbrei umgestiegen bin) Er war 6 Monate alt und hat alles was ich gemacht habe ausgespuckt, nur Hipp fand er gut. Auch Alnatura hat er verweigert. Da mochte er nur die Getreideflocken.
Nun isst er mittags auch meist ein Menü von Hipp weil er beim selbst gekochten immer nur ein paar Löffel isst.
Insofern haben wir es momentan so gehandhabt, dass er eben abends bei uns probieren kann und dann aber auch immer Brot mit was drauf bekommt.
Hm, bin echt unschlüssig. Er is(s)t da so ein wenig schwierig.
LG

Beitrag von betze28259 12.04.10 - 13:17 Uhr

Hm. Aber Brot isst er.... Dann gib ihm doch abends sein Glässchen und bei euch was probieren kann er ja trotzdem... und mittags kann er dann halt Brot , Joghurt und ähnliches essen und du isst dann halt einfach ne Kleinigkeit mit.:-D Du weisst ja sicher immer Vorbild sein #liebdrueck! Auch beim Essen!! grins!!

LG Betze

Beitrag von ready_manu 12.04.10 - 13:22 Uhr

Klar :) Aber Dein Tipp es einfach zu tauschen ist gut. Das werde ich wohl ab morgen mal ausprobieren. Weißt, wenn er Hunger hat dann muss es auch sofort sein :)

Beitrag von metterlein 12.04.10 - 13:25 Uhr

hallo,

da wir auch abends kochen, bekommt die kleine natürlich auch abends warmes essen. mittags gibts momentan noch den milchbrei, aber den werden wir nun auch langsam ersetzen, durch was bin ich mir allerdings noch nicht so sicher vll müsli, brot oder sowas...

aber ich glaube nicht das es schadet wenn man zweimal warm isst (mache ich manchmal auch wenn ich hunger drauf habe)

LG Metterlein