Übelkeit, Appetitlosigkeit und riesen Hunger - was bloß essen???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nineeleven 12.04.10 - 12:59 Uhr

Hallo liebe Mitschwangeren, #ole

bin heute 8+6 SSW und mir ist seit 3-4 Wochen jeden Tag von morgens bis abens übel #schwitz Ich muss mich nicht übergeben, aber hab ständig ein flaues Gefühl im Magen :-(.

Ich trau mich kaum noch was warmes (Mittag) zu essen, da mir sowas echt nicht ansteht. Was ich gut vertrage sind Butterbrote. Mal mit nen bissl Marmelade oder abends mit n bissl Wurst. Aber was ess ich bloß zum Mittag? #gruebel

Was esst ihr denn so wenn's euch nicht so gut geht? Ich meine 1-2 Tage mal auf Schmalkost umsteigen ist ja noch okay, aber wochenlang immer nur das gleiche essen? Mir hängen selbst die Brote langsam zum Halse raus. Das Ding ist, dass ich ja Hunger hab, wenn ich aber an ne Portion Mittag denke dreht sich mir der Magen um. :-[

Ich bin jeden Tag auf Arbeit, heißt es müsste eh was sein, was ich mir schnell in der Mikkiwelle warm machen kann. #koch

Ich hab vor der SS viel Obst und Gemüse gegessen. Das krieg ich derzeit auch nicht runter. Es schmeckt mir nicht, es ödet mich an und ich krieg Magenschmerzen. #zitter

Gehts euch auch so?

Sorry für das Jammerposting, aber im Moment ist trotz der riiiiiiesen Freude auf die Erbse im Bauch #ei alles nur noch doof!

Danke für Zuhören #bla und für ein paar Tipps.

nineeleven #blume

Beitrag von wespse 12.04.10 - 13:07 Uhr

Ich hab zum Frühstück auf der Arbeit immer einen Apfel und ein Knoppers oder so gegesessen. Dazu nen Kaffee, das tat gut. Ich hatte aber auch nur bis zum Frühstück mit der Übelkeit zu tun. Meist war es um halb zehn/zehn vorbei. Deshalb konnte ich wie gewohnt frühstücken.

Zum Mittag gabs bei mir immer Kellogs und Müsli (gemischt) mit leckerer Vollmilch (Kalzium!) oder auch mal mit Obst oder Joghurt variiert. Bei Müsli kann ich echt nur das Saitenbacher empfehlen. Ist zwar recht teuer, aber viel leckerer als so manch günstiges.

Warm gegessen wird bei uns nur abends.

Beitrag von hakka 12.04.10 - 13:09 Uhr

Hallo!
Genau das habe ich auch, nur dass meine Kinder gerne etwas essen wollen....
Bei mir kommt hinzu, dass ich bei steigender Schwangerschaftsanzahl auch spucken muss. Mein Sohn sagt schon immer zu seiner Schwester: Guck mal, Mama kotzt schon wieder!

Bei mir geht aber immer so Frisches (Salat, Tomatensuppe aus frischen Tomaten, Gemüsesuppe, selten gehen Kartoffeln oder Nudeln...). So richtige Tipps habe ich leider nicht. Nur die Zuversicht, dass auch diese Phase irgendwann vorbei ist!

LG
Hakka

Beitrag von lolo14 12.04.10 - 13:11 Uhr

Gemüsebrühe mit ein paar Nudeln drin#mampf

Beitrag von sunmelon 12.04.10 - 13:31 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&tid=2583294&pid=16383381&bid=2

Da habe ich rein geschrieben was mir geholfen hat und mir auch langsam wieder die Lust am Essen zurückholte.

Grüße Steffi