Alternative zu Regensachen, gibts das?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von maikiki31 12.04.10 - 13:30 Uhr

Hey,

ich bin so froh das ich meinen Kleinen nicht mehr so extrem viel in Regensachen packen muss.

Hab immer ein schlechtes Gefühl weil man sein Kind so hermetisch einpackt, waren wir früher auch nicht...

Ausserdem sind die Sachen auch alle noch sooo extrem mit Schadstoffen zugepackt....

Meint Ihr ich kann mich dem im Kiga einfach entziehen oder sag ich ach die 1 Std mit Regenhose ist auch egal?

Zu Hause lass ich ihn jetzt halt dreckig oder nass werden, zieh ich ihn halt wieder um.

Klar wenn es draussen schüttet und er will raus dann muss er wohl ne Regenhose-jacke anhaben....

Ach mensch...

Ich glaub manchmal man tut den Kleinen keinen Gefallen damit:-[

LG Maike

Beitrag von nadeschka 12.04.10 - 13:44 Uhr

Gehen die in der Kita grundsätzlich auch bei Regen mit den Kindern raus? Unsere machen das nicht, so hab ich auch bisher meiner Tochter nur total selten mal Regensachen anziehen müssen. Die braucht sie dann eher für den Weg mit dem Fahrrad zur Kita. Ich selbst geh mit ihr auch nicht zum Spielen nach draußen, wenn es gerade regnet.

Ansonsten, wenn es dir lieber ist, das Kind wird nass, dann gib ihm halt einfach die Regensachen nicht mit in die Kita, dann können sie ihm die auch nicht anziehen.

Beitrag von maikiki31 12.04.10 - 13:49 Uhr

HEy,

ja die gehen IMMER raus. Ok wenn es richtig schüttet glaub ich nicht.

Mh mal sehen...

Die gehen immer von 11 bis 12 raus und dann holt man die Kinder ab.

LG Maike

Beitrag von babygirlalicia 12.04.10 - 13:44 Uhr

also meiner zieht nur seltend welche an denn so viel bringen die ja auch wieder net. und wenn er rein kommt bekommt er halt frische sachen an und gut ist. lass die doofen gummikleider einfach weg wenn den kleinen kalt wird melden die sich schon und mann zieht ihnen halt was trockenes an.

lg

Beitrag von maikiki31 12.04.10 - 13:50 Uhr

Stimmt:-D

Ich denke so kriegen die auch eher ein Gefühl dafür...
und ist besser fürs Immunsystem.

LG Maike

Beitrag von dani.m. 12.04.10 - 14:07 Uhr

Zu Hause mache ich das auch so: wenn er nass ist, zieht er sich um und fertig.
Mit unserem KiGa hab ich da aber schlechte Erfahrungen gemacht. Nachdem Sohnemann mir ein paar Mal mit patschnassen Strümpfen nachmittags "übergeben" wurde (sie waren vormittags draußen gewesen), achte ich schon drauf, dass die Regenhose im KiGa deponiert ist und Sohnemann morgens Gummistiefel und Regenjacke anzieht, wenn das Wetter danach aussieht.

Beitrag von sunny_harz 12.04.10 - 14:20 Uhr

Also, daß es einer Mutter egal ist, wenn das Kind bei diesem nass-kalten Wetter mit nicht mal 10°C nass wird, habe ich noch nie gehört und ist mir völlig unverständlich.

Wenn du keine billigen Regensachen willst, dann kaufe deinem Kind vernünftige Funktionskleidung von Jack Wolfskin, Vaude, ect.

Ich tu mir einen Gefallen, weil ich z.B. so schon aus dem Waschen nicht mehr rauskomme. Außerdem mag ich es nicht so gerne, wenn mein Kind krank ist, Erkältungen, MOE, Blasenentzündung sind nur die harmloseren Erkrankungen, die man beim Nass-Werden bekommen kann....

Machst du dir echt nen Kopp, weil dein Sohn 1 STUNDE eine Regenhose trägt?????

Beitrag von maikiki31 12.04.10 - 14:25 Uhr

nein es geht um die ganze zeit bei uns auf dem hof.

und egal ist es mir nicht...ich will ihn ja nicht stundenlang in den sachen lassen.

und die funktionskleidung von vaude etx. .wenn du regensachen meinst sind genauso belastet wie günstige.

Beitrag von sunny_harz 12.04.10 - 14:28 Uhr

Dann muß er halt nass werden, wenn es für dich keine Alternative geben.

Ich rede übrigens nicht von Plastikzeugs, sondern von Funktionskleidung mit GoreTex.

Andere Frage: Wo kaufst du sonst seine Kleidung???

Beitrag von maikiki31 12.04.10 - 14:33 Uhr

unterschiedlilch. allerdings nicht bei Wolfskin etx. Ist mir einfach zu teuer und seh ich nicht ein.

H und M. Oder Jako-O. Vertbaudet.

Ok GoreTex. Das wäre ne Alternative. Muss ich mal schauen.


Du, ein wenig nass werden schadet auch keinem Kind. Die sind ja nicht aus Zucker.

;-)

Beitrag von sunny_harz 12.04.10 - 14:43 Uhr

Ich weiß, MEIN Kind ist auch bei Wind und Wetter draußen und selten krank. Allerdings kann man Kinder auch abhärten, OHNE daß sie ständig nass werden.

Naja, weil eigentlich fast jede Kleidung belastet ist, besonders KIK, Takko und ähnliche Discounter. Lidl hat auch besonders schlecht abgeschnitten.

Auch Texapore (JW) und Sympatex sind Funktionsmaterialien mit einer Membran. Mußt mal bei Globetrotter gucken, die haben oft solche Kleidung auch für Kids.

Beitrag von maikiki31 12.04.10 - 14:50 Uhr

Ja mach ich mal.

Hab mich voll erschrocken das alle normalen Regensachen so verpestet sind....:-[

Beitrag von sunny_harz 12.04.10 - 15:18 Uhr

Wo steht das?

Beitrag von maikiki31 12.04.10 - 15:21 Uhr

ökotest, warentest etx. halt die richtigen Regensachen aus Urethan etx.

ist halt immernoch die frage ob die kinder da überhaupt was abbekommen...die trage ja eh immer was drunter...

Oder obs erst beim draufrumkauen rauslöst...

Keine Ahnung...#kratz

Beitrag von sunny_harz 12.04.10 - 15:29 Uhr

Auf Ökotest gebe ich nix....da haben auch die Laufräder schlecht abgeschnitten...#schein kenne kein Kind, daß auf den Reifen kaut....

Und bei Warentest habe ich noch keinen Test gesehen.

Man kann sich auch verrückt machen...wenn man nciht das billigste vom Billigen kauft...

Beitrag von maikiki31 12.04.10 - 15:34 Uhr

hach ja, ist wie mit allem...

am besten es gäbe weniger infos...man wird ja noch kirre....

;-)


Beitrag von miratom 12.04.10 - 21:59 Uhr

Ökotest hat die Babymatrazen für 19,90 Euro von IKEA mit sehr gut bewertet - Stiftung-Warentest leider mit mangelhaft. Und wie schon gesagt, mein Sohn ist aus dem Alter raus, wo er Regensachen ankaut und er zieht sie ja nicht nackig an !

Beitrag von kathy04 12.04.10 - 14:29 Uhr

regenkleidung von "ocean" ist atmungsaktiv UND wasserdicht - die einzigen ihrer art! auch tragen meine kinder regenkleidung nie direkt auf der haut, mind. eine leggings und ein langarmshirt ist drunter (meist mehr). da schwitzt niemand, es kommt nie nasses von außen durch, es kommen keine giftstoffe an die haut meiner kids.

Beitrag von maikiki31 12.04.10 - 14:31 Uhr

ja stimmt, was drunter hat er natürlilch auch.

aber danke für die marke :-D

Beitrag von schullek 12.04.10 - 16:02 Uhr

hallo,

wo siehst du denn das problem?
mein sohn bekommt häufig regensachen an. zum einen ist es für ihn doch einfache rbeim spielen, weil er nicht klitschnass und durchdreckt wird und zum anderen spart es mir ne menge wäsche und sorgen, ob er nicht falsch angezogen ist. im kiga gehts jeden tag raus und einmal die woche in den wald. da ist solche kleidung notwendig.

ausserdem kann man die sachen doch vorher waschen.

lg

Beitrag von maikiki31 12.04.10 - 16:04 Uhr

Hey,

ich hab nur ein Problem damit weil da so viele gifitige Stoffe drin sind und man das heut zutage alles aufs Brot geschmiert bekommt und nicht weiss ob oder ob es den Kindern nicht schadet...

das nervt mich halt...

wär schöner ich wüsste die Sachen sind unbedenklich:-(

Beitrag von schullek 12.04.10 - 16:14 Uhr

also: ich kaufe fast immer die matschsachen von family, die sind nicht aus gummi. udn die werden voirher gewaschen udn dann natürlich auch sehr oft durch die nutzung. ich glaube nicht, das da soviel zurück bleibt. die gummimatschhose, gefüttert aus dem aldi zeiht mein sohn eh nur bei niedirgen temp. an udn da hat er immer was drunter. innen ist ausserdem fleecestoff, der ja beim waschen durchgewaschen wird. der gummi kommt also nie an die haut. deshalb seh ich das nicht so eng. und ich bin wirklich kritisch, was die meisten dingen betrifft.

hast du dir z.b. schon mal gedanken über fluorid und co. gemacht? das wird meist bedenkenlos ins kind geschüttet und ist meines erachtens eher kontraproduktiv. darüber macht sich aber keiner gedanken.

lg

Beitrag von salo81 12.04.10 - 17:36 Uhr

Huhu,

also im Kindergarten die eine Stunde würd ich ihm schon Regensachen mitgeben.

Ansonsten gibt es auch Leder-Buddelhosen für Kinder.
Wenn er tagsüber auf eurem Hof viel draußen ist, wär das vielleicht was?

Ich hab sowas selber nicht, auch noch nicht gesehen.
Aber in deim Forum, wo ich unterwegs bin (www. stillen-und tragen-de/forum) ist davon ab und zu mal die Rede.

Lg
Salo

Beitrag von crystall 12.04.10 - 20:40 Uhr

hi

also die kindergärtnerinnen haben sicher nichts besseres zu tun als ständig dein kind in trockene klamotten zu packen nur weil du dir zuviel gedanken machst.....

dein sohn trägt die regenkleidung ja nicht direkt auf der haut sondern noch normale kleidung drunter
und es gibt auch gute marken
abgesehen davon trägt er sie ja nur kurz....

lg