Kinderwunschklinik Berlin

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von blume85 12.04.10 - 13:58 Uhr


Wer war auch schon einmal im Fertility Center in Berlin???

Eventuell auch bei Frau Dr. Stief???

Ich habe am 19.04. meinen ersten Termin...

Wie fandet ihr es dort???? Wie waren eure Erfolgsquoten in dieser Klinik???


Liebe Grüße #blume

Beitrag von daisydonnerkeil 12.04.10 - 14:10 Uhr

Hallo,
ich war im Fertility Center (1. ICSI erfolgreich, leider mit FG).

Es ist eine große Praxis, nicht übermäßig kuschelig. Ich war bei Frau Dr. Stief, die eher einen spröden Charme hat, aber kompetent ist. Eher ein nüchterner Typ, aber auch nett. Ich mochte sie.

Mit den Erfolgsquoten ist das allerdings immer so eine Sache. Mit meiner FG bin ich trotzdem Teil der Erfolgsquote, da ich mit intakter Schwangerschaft entlassen wurde.

Alles Gute,
Da.

Beitrag von blume85 12.04.10 - 14:14 Uhr

Bist du immer noch bei ihr???

Beitrag von daisydonnerkeil 12.04.10 - 14:25 Uhr

Nein, wir werden - aus Kostengründen, nicht weil wir unzufrieden wären - den nächsten Versuch in Stettin machen lassen. Da hatten wir das erste Vorgespräch. Die Praxis hat einen guten Eindruck gemacht.

Als Dr. Stief von meiner FG erfahren hat, hat sie mir auch noch mal ein Gespräch angeboten. Ich finde es ist korrekt im FCB gelaufen, die haben mir auch ohne Zicken meine Befunde zugeschickt.

Beitrag von jucky11 12.04.10 - 14:16 Uhr

Hallo,

ich habe vor einer Woche den Transfer bei Dr. Stief gehabt. Sie ist sehr nett und erklärt auch ganz gut. Die PU hatte ich bei Kentenich, der war mir eher unsympathisch, aber das ist ja geschmackssache. Dr. Tandler-Schneider war mein eigentlicher Arzt, der ist auch o.K.
Hatte in der Klinik meine ersten "Erfolg" vor 3,5 Jahren (nach einigen IUI und 1 ICSI...)
Diesmla hatten wir Blastos als ICSI.
Vielleicht drückst Du die Daumen für den BT?!
Falls Du noch weitere Fragen zur Klinik hast, gerne über die VK!

Alles Liebe!

Beitrag von blume85 12.04.10 - 16:18 Uhr

na klar drück ich die Daumen...

#pro alle Daumen sind gedrückt! #pro

Beitrag von jucky11 13.04.10 - 07:23 Uhr

Hallo Du!
Noch ein kleiner Nachtrag zum Fertility Center...Weiß nicht, ob Du schon woanders in Behandlung warst, oder neu in die "Maschinerie" kommst?! Man darf nicht zu viel erwarten. ich war anfangs sehr genervrt von dem "Fließbandverhalten" dort. Es ist oft sehr voll und man merkt es an an den anschließenden Beratungsgesprächen, da die sehr schnell "runtergerissen" werden und man das Gefühl hat, dass sich der entsprechende Arzt erstmal "einlesen" muss. Frage, was das Zeug hält, lass Dich davon nicht abschrecken!
Auf jeden Fall drücke ich euch die Daumen!!!

L.G.,

Beitrag von andra74 12.04.10 - 14:24 Uhr

Hallo,

wir waren dort per ICSI sehr erfolgreich! Unsere Tochter ist mittlerweile 2,5 Jahre alt #freu

Frau Dr. Stief war meine eigentliche Ärztin, aber bei einem Termin machte Frau Dr. Nöldechen Vertretung für sie - unser Glück: bei uns hat die Chemie einfach gestimmt.

Insgesamt habe ich mich superwohl gefühlt: alle nett, Mindestmaß an Bürokratie, angenehmes Ambiente.

Viel Glück und herzliche Grüße
Andra

Beitrag von bini808 12.04.10 - 15:58 Uhr

Hallo Blume,

ich bin dort zur Zeit in Behandlung, bei Fr. Dr. Siemann. Die ist super nett und ich komme prima mit ihr aus. Wir fühlen uns dort ganz wohl, man bekommt immer schnell einen Termin.

Leider war unsere 2 IUI auch wieder negativ, sodass wir wohl am 24.4 die nächste machen werden.

Ich persönlich bin nur bei Fr. Dr. Siemann in Behandlung, man kann aber auch innerhalb der Klinik immer zu nem anderen, falls man in den Terminen nicht so flexibel ist...

Naja, ich hoffe, wir gehören auch bald mit zur Erfolgsquote :-p

Bini

Beitrag von blume85 12.04.10 - 16:15 Uhr

vielen lieben Dank für eure Antworten...

Na dann werde ich am Montag mal sehen. Hoffe nur, dass wir nicht allzu lange warten müssen, bis wir loslegen können....

Ich wünsche euch natürlich weiterhin ganz ganz viel Glück. Und das wir alle bald dank der guten Kinderwunschklinik in Berlin schwanger werden und dann auch alles gut geht!!!

Beitrag von miriam07 24.08.10 - 10:29 Uhr

Hallo alle,
ih kenne inzwischen (leider) fast alle Zentren in Berlin.
Aber nach dem Bezahlen von viel Geld(Temme, Blöchle), dem Erdulden von höchster Arroganz(Sydow) und Kälte(Fr.Sydow) habe ich jetzt endlich mein Ziel erreicht. Nach 4 ICSI und 4-5 Kryos ohne Erfolg (1x Fehlgeburt) war ich auf Empfehlung meiner Arbeitskollegin bei Dr. Peet in der Praxis für Fertilität, der seit Januar getrennt ist von der Praxis in der Kronenstr. (Er kam wohl ebenso wenig mit den Sydows zurecht- kiecher!) Als er noch dort war, haben wir uns nur ein einziges mal, zu einem Embryotransfer, gesehen. Mehr Kontakt hatten wir da nicht.
Ich bin ihm dann Ende Juni gefolgt. Er überzeugte mich (ein Glück!!!) es mal mit der Mini-IVF zu versuchen. Er war damit so menschlich, wie ich es mir immer gewünscht hätte. Das tat ich-hatte 4 Eizellen, 3 befruchtet, 1 Blastozyste transferiert-.........Gestern Ultraschall 7mm, das Herz schlägt.
Ich war noch nie so glücklich, und DANKBAR.
Miri#sonne