chlamydientest bei jemanden positiv?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von jacqui0783 12.04.10 - 14:19 Uhr

War heut beim FA zur Urinabgabe wegen Chlamydien... sie teilte mir mit, das diese Baktieren dafür sorgen, dass man unfruchtbar wird #zitter
sie hat gesagt die anzahl der damen bzw. jungen Frauen, die diese Bakterien in sich haben, sei so sehr gestiegen... das schlimme dabei ist, die biester zeigen keinerlei syntome. Ich wollte mal wissen ob jemand von euch lieben damit erfahrungen hat. mach mir nun ein bissel gedanken, dass es vielleicht daran liegt das wir kein baby bekommen... #schmoll
danke für eure antworten

Beitrag von wasislos 12.04.10 - 14:30 Uhr

also habe auch gehört das es nach ner zeit sein kann das man unfruchtbar wird.wenn man es mehrere monate in sich trägt. aber ein mann sollte gleich etwas merken. sowar das zumindest bei meiner freundin un ihrem neuen freund. sie hat es in sich getragen und wusste es nicht. gibt es ihren neuen freund und er hatte anzeichen schmerzen usw.
dagegen gibt es aber antibiotika die man ca. 5-7tage nehmen muss soweit ich weis.

deswegen ist es immer gut mal nachschauen zu lassen.

hoffe konnte dir ein bisschen helfen.

Beitrag von dollie 12.04.10 - 15:51 Uhr

Mein damaliger Partner hatte mir diese Biester nach häufigem umherpoppen mit anderen Frauen auch mit nach Hause gebracht. die Folgen trage ich heute noch...

Meine Eileiter sind dadurch schwer geschädigt worden und nun versuchen mein Mann und ich im sechsten Jahr ein Kind zu bekommen und nix geht.

Und ich habe die Clamydien damals sehr wohl bemerkt, schlimmer ausfluss und unangenehmer Geruch. Trotz Antibiotikum gabs immer wieder den Ping-Pong Effekt, denn ER hatte ja angeblich nix. Über ein halbes Jahr hab ich damit umher ghext und mich letztendlich getrennt.

Dieser Mensch war der Größte Fehler meines Lebens!!!

Beitrag von wasislos 12.04.10 - 17:33 Uhr

wow wusste gar nicht das man als frau doch anzeichen hatte
davon hat sie mir nämlich nix erzählt.
das ist echt der hammer und dann sagen die männer sie sind es nicht.

ich drück dir die daumen das es doch noch klappt

Beitrag von dollie 12.04.10 - 15:51 Uhr

Mein damaliger Partner hatte mir diese Biester nach häufigem umherpoppen mit anderen Frauen auch mit nach Hause gebracht. die Folgen trage ich heute noch...

Meine Eileiter sind dadurch schwer geschädigt worden und nun versuchen mein Mann und ich im sechsten Jahr ein Kind zu bekommen und nix geht.

Und ich habe die Clamydien damals sehr wohl bemerkt, schlimmer ausfluss und unangenehmer Geruch. Trotz Antibiotikum gabs immer wieder den Ping-Pong Effekt, denn ER hatte ja angeblich nix. Über ein halbes Jahr hab ich damit umher gehext und mich letztendlich getrennt.

Dieser Mensch war der Größte Fehler meines Lebens!!!

Beitrag von dollie 12.04.10 - 15:52 Uhr

In diesem Sinne... doppelt hält besser. #schein

Beitrag von sannymaeusl 12.04.10 - 16:57 Uhr

Huhu,

mein Clamydienantikörperwert ist die letzten beiden Monate stark gestiegen, von 1,49 auf 4,95. #heul

Bedeutet also soviel, dass ich die Biester wieder/noch habe. Aber meine Eileiter sind zum Glück unbeschädigt- Anzeichen und Symptome hab ich keine. Muss dann im nächsten Zyklus vom 1.-10.ZT immer 2 Tabletten Antibiotikum nehmen.

Liebe Grüße Sanny

Beitrag von 111kerstin123 12.04.10 - 17:20 Uhr

huhu ich hatte das auch mal...aber nur ca 2 wochen merkte es sofort.ich blutete immer nach dem sex aber die biester sind immernoch in mein körper deshalb muss ich zur bauchspiegelung da es sein kann das die eileiter verklebt sind....