Muss zum Zahnarzt - Kleinkind zur Bekannten geben?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von a79 12.04.10 - 14:20 Uhr

Hallo,
ich bin Mama von zwei Jungs, 4 Jahre und ein Jahr alt.
Mein Mann ist seit heute morgen 400km entfernt auf Lehrgang und genau heute morgen bricht mir ein Backenzahn zur Hälfte entzwei - tut jetzt schon weh und habe für morgen früh gleich einen Termin bekommen...nun mein Problem...
Habe jetzt eine Bekannte angerufen, die den Kleinen solange nehmen würde - mein Großer und ihr Sohn gehen zusammen in den Kindergarten - aber Konstantin kennt sie praktisch nicht#zitter...habe allerdings auch niemanden sonst hier, der ihn nehmen würde und da wahrscheinlich gebohrt wird und Sspritze etc. und er gerade das Laufen anfängt, kann ich ihn ja auch schlecht mitnehmen...wenn er Mama sieht, will er sicher auf den Arm und nicht mit Spielzeug am Boden spielen oder er nimmt mir die Praxis auseinander...#schwitz
Als ehemaliger Tagesmutter und Mutter zerreißt es mir das Herz aber meine Bekannte will in der Zeit mit ihm Spazieren gehen und wohnt im gleichen Ort, Handynummer bekommt sie von mir, falls es gar nicht geht...trotzdem...#heul

Was würdet ihr machen? Augen zu und durch? Doch mit in die Praxis nehmen? Noch ne Woche mit dem Zahnarzt warten, bis Menne wieder da ist?...Werde echt noch wahnsinnig, ausgerechnet heute sowas...

Würde mich über Beiträge und Ratschläge von Euch freuen! Danke schonmal!

LG

Andrea

Beitrag von maikiki31 12.04.10 - 14:23 Uhr

Hey,

kannst du sie nicht mit in die praxis nehmen?

wär nur so ne idee?

Lg Maike

Beitrag von a79 12.04.10 - 15:47 Uhr

Habe ich auch schon überlegt aber dann wieer verworfen, denn dann macht er sicher THeater, wenn ich aufgerufen werde...und brüllt mir die ganze Praxis zusammne...ist ja außerdem nicht wirklich kindgerecht in so einer Praxis für einen gerade Laufenlerner und Neuentdecker...dann lieber bei Ihr zu Hause....da ist zumindest was zum Spielen und viel zu gucken....

Drückt mir die Daumen, dass mein Kleiner gut mitmacht und keinen Schaden davonträgt...

Beitrag von anya71 12.04.10 - 14:23 Uhr

Hallo,
das ist ein Notfall. Mach dir nicht so viele Gedanken und nimm das Angebot der Bekannten an. Sei froh, dass sie es macht, dein Kind wird es überstehen.
Grüße Anja

Beitrag von dragonmother 12.04.10 - 14:24 Uhr

Ganz einfach...früher hin gehen damit er eingewöhnungszeit mit ihr hat wo du dabei bist.

Muss eben sein. Es bringt deinen Kindern nix wenn du dann starke Schmerzen hast.

Lg

Beitrag von knueddel 12.04.10 - 14:29 Uhr

Hallo Andrea,

kommt auch drauf an, wie Dein Kleiner so mit anderen Leuten umgeht, ob er sehr ängstlich ist usw.

Wir haben vor unserem Umzug unsere Tochter auch mal zu Freunden von uns gebracht, die Carlotta auch nur sehr sporadisch malm sieht, Mama singt mit der Freundin in einem Chor, Carlotta sieht sie nur mal beim Grillen oder ner Feier ein bis zwei Mal pro Jahr.

Nun ist meine Kleine sehr aufgeschlossen und neugierig, geht gern auf andere zu. Meine Freundin hat sich dann einen Nachmittag nur für Carlotta Zeit genommen und die ganze Zeit mit ihr gespielt und war draußen, das hat super geklappt und ich habe ein gut gelauntes Kind wieder abgeholt. Solange sich jemand intensiv nur mit unserer Kleinen beschäftigt, geht das auch mal als Ausnahme.

Das musst Du bei Deinem Sohn mal einschätzen, unsere Tochter ist es allerdings gewohnt, mal ab und an nen Nachmittag ohne Mama bei Freunden oder den Großeltern zu verbringen. Wenn Dein Kleiner das noch gar nicht kennt, könnte das natürlich schwieriger sein.

LG Cindy

Beitrag von lucie75 12.04.10 - 14:48 Uhr

Entspanne Dich, geh in Ruhe zum Zahnarzt und lass ihn bei deiner Bekannten. Das wird schon gut gehen und wenn nicht dauert der Termin ja nicht ewig. Sie wird schon damit klarkommen wenn sie selbst ein Kind hat. :-) Du würdest dir das doch selber bestimmt auch zutrauen oder?
Ich habe dermassen Zahnarztparanoia dass ich meine Tochter unter keinen Umständen dahin mitnehmen würde. #zitter

LG und #klee
Carola

Beitrag von a79 12.04.10 - 15:44 Uhr

Ich bin auch nicht wirklich ein Zahnarztfreund...habe ja auch nicht wirklich eine andere Wahl...hoffe halt, dass das klappt, weil er im Moment schon ein ganz schönes Mamakind ist...grinst zwar alle an aber wehe, Mama verläßt den Raum#zitter

Beitrag von kathrincat 12.04.10 - 16:00 Uhr

wieso nimmst du ihn nicht mit.

Beitrag von aoiangel 12.04.10 - 16:02 Uhr

Ich würde den Kleinen mitnehmen.
Stände für mich gar nicht außer Frage.
Ich hatte kürzlich eine Wurzelbehandlung und der Kleine war immer dabei.
Entweder im Buggy und wenn er dann mal keine Ruhe mehr gab, dann hat sich jemand von den Sprechstundenhilfen mit ihm beschäftigt.
Wobei er zu 95% brav im Buggy saß und zugeschaut hat.

LG Anne

Beitrag von mikolaus 12.04.10 - 17:19 Uhr

ich nehme die Kinder immer mit zum Zahnarzt, gab noch nie Probleme. Entweder im Kinderwagen oder auf dem Schoß.