Wespen wie fernhalten wollen Nester bauen

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von schickschick 12.04.10 - 14:20 Uhr

Hallo,

auf unserem Balkon schwirren unmengen von Wespen rum. Sie kriechen unter die Schieferplatten und wollen Nester bauen. Nun haben wir schon versucht die Ritzen mit Silikon zu zu machen, aber helfen tut es nichts. Ebenso haben wir aus dem Baumarkt, Ungeziefer Abwehrspray geholt und alles eingesprueht. Helfen tut es aber nicht.

Was ich kann denn noch tun?? Meine beiden Kinder (5 und 3) haben eine Wespenstich-Allergie.

Danke und Gruss

Yvonne

Beitrag von alkesh 12.04.10 - 15:36 Uhr

2 % der deutschen Bevölkerung haben eine Insektenallergie und Du hast gleich zwei Kinder mit solch einer Allergie?
Nimm mir das bitte nicht übel, aber dieses Argument wird leider viel zu oft vorgeschoben, deshalb meine Frage!

Könnt Ihr die Schieferplatten abmachen? Wenn das Nest frei liegt hören sie auf uns suchen sich ein neues Plätzchen!

Ansonsten Kammerjäger beauftragen!

alkesh

Beitrag von schwarzbaer 12.04.10 - 16:06 Uhr

Allergien sind erblich (zumindest die Veranlagung dazu) und treten in bestimmten Familien gehäuft auf. Also ist es gerade NICHT verwunderlich, wenn ein Familienmitglied eine solche Allergie hat, das es anderen Familienmitgliedern ebenso ergeht.

In meiner Familie haben zum Beispiel alle Frauen (und komischerweise nur die Frauen) eine Zitrusfruchtallergie, meine Oma, deren Schwester, meine Mama, ich, meine beiden Töchter. Und gegen Zitrusfrüchte sind weit weniger als 2 % der Bevölkerung allergisch.

Wegen der Wespen: könnt Ihr den betroffenen Bereich mit Insektenschutzgage weiträumig "absperren"?

Gruß, schwarzbaer

Beitrag von r.le 14.04.10 - 21:26 Uhr

Hallo Yvonne,

laut Visitenkarte lebst Du im Oman, da kenne ich mich mit der Insektenwelt nicht so aus.

Deine Beschreibung ist für Wespen alerdings untypisch, da diese ja staatenbildend sind und in einem einzigen Nest (Du schreibst Nester) leben.

Für Mitteleuropa und die jetzige Jahreszeit passt das von Dir Geschilderte auf solitär lebende Wildbienen. Diese sind aber nicht aggressiv, so dass die Gefahr m.E. gering ist. Wenn die Bienen in einigen Wochen ihre Eier abgelegt haben ist der ganze Spuk vorbei.

Gruß

Ralf