Ersttrimesterscreening-immer Selbstzahler?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von andra74 12.04.10 - 14:27 Uhr

Hallo ihr Lieben,

morgen haben wir endlich die 12. SSW geschafft. Ich freue mich und auch auf das Screening am Donnerstag.

Uns wurde gleich gesagt, dass dies keine Kassenleistung ist...ist das immer so?

Die Kleinen sind durch ICSI entstanden, sind #baby#baby und ich ein bisschen Ü 35. Reicht das nicht an Risiko?

Ich habe hier gelesen, dass das sooo viele machen lassen...zahlt ihr alle selbst?

LG Andra, die auch zahlt, wenn nötig.

Beitrag von maikiki31 12.04.10 - 14:29 Uhr

Hey,

mh ich weiss nicht was du meinst?

Die 3 Screenings auf der extra SEite? die auch im MuPa stehen kosten bei mir nix?

Nur die NFM etx.


LG maike

Beitrag von andra74 12.04.10 - 14:37 Uhr

Hi Maike,

mein 1. Screening habe ich auch bekommen, ohne dazu zu zahlen.

Das ist wohl noch einmal ein "Extra", aber ich mit meiner Gutgläubigkeit dachte, ich bekomme das geschenkt...nun kostet es doch 250€, die ich wohl investieren werde - bei den "Anschaffungskosten" doch ein Klacks ;-) #aerger

Höchstwahrscheinlich ist NFM dabei (ohne Blutuntersuchung, weil 2)

Danke für die Antwort und alles Gute
Andra

Beitrag von liv79 12.04.10 - 14:39 Uhr

250€ ist allerdings echt teuer - vor allem ohne Blutuntersuchung.
Hab 150 gezahlt mit Blutuntersuchung, in einer Spezialpraxis für Pränataldiagnostik!

Beitrag von andra74 12.04.10 - 14:42 Uhr

...vielleicht, weil es 2 sind?

Einfach nicht weiter drüber nachdenken...obwohl, wenn man bedenkt, dass ne riskante FU übernommen würde...ärgerlich

Beitrag von liv79 12.04.10 - 14:30 Uhr

Ich musste auch selbst zahlen, trotz 2 Fehlgeburten.
Egal, fand die Untersuchung sehr beruhigend und schön (tolle 3D-Bilder) und hab gerne dafür gezahlt.

Morgen gehe ich zur Feindiagnostik, dafür wiederum habe ich problemlos eine Überweisung bekommen, aufgrund meiner Fehlgeburten... #kratz

Beitrag von andra74 12.04.10 - 14:39 Uhr

Hallo,

FD hatte ich bei meinem 1. Kind auch. Das wurde auch problemlos übernommen.

Ich werde es auch machen lassen und dann Baby-Schoppen ;-) - wenn noch Knete da ist.

Danke für die Antwort und aaaalles Gute

Andra

Beitrag von kasiopaija 12.04.10 - 14:31 Uhr

Hallo,

also das ist mir komplett neu.

Die drei Screenings sind soweit ich weiß 100 % Kassenleistung.

Jeder weiter Ultraschall kostet, wenn man den ohne bestimmten, gesundheitlichen Grund haben will. Ich musste dafür 100 € pauschal zahlen.

Aber die 3 Screenings sind Kassenleistung!

LG Kasiopaija

Beitrag von andra74 12.04.10 - 14:44 Uhr

Hi,

mein 1. Screening (und die folgenden 2) habe/werde ich auch bekommen, ohne dazu zu zahlen.

Das ist wohl noch einmal ein "Extra", aber ich dachte, ich bekomme das geschenkt...nun kostet es doch 250€, die ich wohl investieren werde.

Höchstwahrscheinlich ist NFM dabei (ohne Blutuntersuchung, weil 2)

Danke für die Antwort und alles Gute
Andra, die die Ultraschall-Flat auch gewählt und gezahlt hat #freu

Beitrag von nudelmaus27 12.04.10 - 14:35 Uhr

Hallo!

Also die 3 Screenings sind Kassenleistung.

Alle anderen Sachen, können müssen aber nichts kosten.

In unserer Praxis gehört z. B. die Feindiagnostik und jedes Mal Ultraschall (auch 4 D) zum normalen kostenlosen Programm. Nackenfaltenmessung ist dagegen kostenpflichtig.

Ich würde an deiner Stelle sofort mal die KK kontaktieren und nachfragen.

Gruß, Nudelmaus (31. SSW) & Kampfmaus (3,6 J.)

Beitrag von andra74 12.04.10 - 14:46 Uhr

Hallo,

ja, die 3 "üblichen" Screenings bekomme ich auch.

Das ist nochmal 'ne Sonderuntersuchung inkl. NFM.

Na, ich seh' schon...das muss so sein ;-)

Vielen Dank für deine Antwort

Andra

Beitrag von ..sternchen.. 12.04.10 - 15:02 Uhr

Hallo...
Ja, der Ersttrimester-Test ist keine Kassenleistung.
Das ist ein Verfahren zur Risikoeinschätzung und geht mit den Laborwerten über die Nackenfaltenmessung hinaus.
Es erfolgt eine Blutentnahme und die Bestimmung von Hormon- und Eiweißwergen (HCG; PAPP-A). Für die Erstellung des statistischen Risikowertes mittels eines Computerprogramms werden die sog. Nackenfaltenmessung und das Alter hinzugezogen.
Die Untersuchung kann man, soweit ich weiß, zwischen der 11. und 13. SSW machen lassen.
Soweit ich weiß, wird ein bestimmter Teil aber übernommen, sobald ein erhöhtes Risiko vorliegt.
Ich würd mich nochma erkundigen.
(Hast Du es allerdings einmal bezahlt, bekommst Du nix zurück. Also klär es vorher!)

Ich denke es verwechseln grad alle mit den "normalen" Screenings die im MuPa stehen. Die sind natürlich Kassenleistung....

Viele liebe Grüße...
#sternchen

Beitrag von andra74 12.04.10 - 15:19 Uhr

Hallo Sternchen,

jepp, genau, das ist es.

Bei uns wird es nur keine Blutuntersuchung geben, weil es zwei Babys sind, und da lassen sich die Werte 1. nicht zuordnen und 2. liegt ja alles in doppelter Konzentration vor.

Naja, aber lieber bezahl ich alles und es gibt kein erhöhtes Risiko als andersherum - natürlich...

Danke für deine Antwort

Andra

Beitrag von mausie47 12.04.10 - 15:19 Uhr

Hallo,

ich war am Donnerstag beim Ersttrimesterscreening und es war kostfrei weil Kassenleistung.

Ich musste nur für die Nackentransparenzmessung und den dazugehörigen Bluttest 150,-€ zahlen. War aber absolut freiwillig und von mir gewünscht.

Gruß,
Mausie 13. SSW

Beitrag von andra74 12.04.10 - 15:22 Uhr

Hi Mausie,

siehe Beitrag von ..sternchen...

Die 3 Screenings sind bei mir auch Kassenleistung aber das eigentliche "Ersttrimesterscreening" mit allem zipp und zapp und NFM und Nasenbein und Organschall etc. eben nicht.

Ich danke für deine Antwort und hoffe NFM und Blutwerte waren topp #pro

LG Andra