nach der geburt starker druck nach unten????+ strake blutung

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kurzew 12.04.10 - 14:56 Uhr

hallo,

ich habe eine frage.

ich habe am 09.01.2010 meine zweite tochter auf normalem weg entbunden. seit dem habe ich immer öfters noch das gefühl als würde ihr kopf immer noch nach untendrücken. (aber ist ja kein kind mehr drin) ;-)
am samstag war es so schlimm, das ich mich setzten bzw legen musste. da waren keine beschwerden.

nun habe ich auch seit samstag 10.04.2010 meine tage. also ich vermute es. da meine letzte periode schon recht lange zurück liegt weiß ich nicht mehr ob so helles (richtig hell) blut normal ist.
es ist auch super viel. habe schon die saugfähigsten tampons aber selbst die sind nach ca einer stunde am auslaufen.
ist das denn normal?

seit dem ich das mit diesem druck habe gehe ich auch wie in der schwangerschaft vermehrt auf's wc.

was würdet ihr mir jetzt raten? traue mich nicht so richtig mit dieser starken blutung zum gyn,um mich zu untersuchen lassen.

liebe grüße
kurze

Beitrag von nicola_noah 12.04.10 - 16:18 Uhr

Hallo,

Ich habe am 28.01.2010 entbunden.
Allerdings per KS.
Ich habe dieses komische Druckgefühl nach unten auch#gruebel
Meine erste Periodenblutung war auch etrem stark,musste alle halbe Stunde wechseln gehen.
(Und obwohl ich soviele Kinder habe wusste ich auch nicht mehr wie das Blut aussehen muss#hicks)

LG

Nicola

Beitrag von sandra1610 12.04.10 - 16:52 Uhr

Hallo!

Dieses Druckgefühl kommt vom überdehnten Beckenboden. Die Beckenbodenmuskulatur ist durch die Schwangerschaft und Geburt sehr schwach. Jetzt drückt alles was darüber ist auf diese Muskulatur, die aber noch nicht stark genug ist.
Wichtig ist, dass du Beckenbodentraining machst (gehst du zur Rückbildungsgymnastik?). Dadurch wird die Muskulatur wieder gestärkt und der Druck wird nachlassen.

Ich denke, dass es normal ist, dass deine erste Periode nach der Geburt stärker ist. Wenn du verunsichert bist, ruf mal beim Gyn an und frag nach. Wenn er der Meinung ist, dass man mal nachsehen sollte, wird er dich hinbestellen.

lg, Sandra

Beitrag von kurzew 12.04.10 - 21:42 Uhr

hallo sandra,

ja ich gehe zur rückbildung! hoffe ja das es mal besser wird.

#danke für deine antwort. aber bin halt etwas verunsichert,weil ich noch genau weiß das ich bei meiner großen sowas nicht hatte. auch nicht so eine starke blutung.

lg

Beitrag von anja570 13.04.10 - 00:51 Uhr

Hallo,

wenn Du zur Rückbildung gehst, dann frag doch einfach mal die Hebamme, ansonsten den FA.

Die Nachuntersuchung müsstest Du schon hinter Dir haben, da war alles i.O., oder?

LG
Anja